›  ›  › 

Ersatzteile für den Kinderwagen

Kinderwagen sind ständig im Einsatz. Kein Wunder, dass Sie nach einer Weile Gebrauchsspuren aufweisen oder etwas nicht mehr funktioniert. Spätestens dann sind Ersatzteile gefragt.
Wir haben Ihnen hier die Ersatzteile aufgelistet, die am häufigsten bei uns angefragt werden.

Gelenke

Gelenke finden Sie beispielsweise bei Schwenkschiebern, Knick-Schiebern (höhenverstellbare Schieber, die sich abknicken lassen) dem Verdeck und Beinstützen.
Diese Gelenke werden mehrmals täglich benutzt und verschleißen daher am schnellsten. Durch den Gebrauch an sich oder durch Dreck zwischen den Scharnieren.

Wenn Sie Ersatzteile für Gelenke benötigen, sollten Sie den Kinderwagen beim Hersteller einschicken. Denn diese sind nicht so einfach auszutauschen.

Luftschlauch

Sorgen Sie vor, wenn Ihr Kinderwagen Lufträder hat! Nicht jede Glasscherbe sieht man rechtzeitig. Dann steht man da – im Park, Wald oder mitten in der Stadt – und kann nicht mehr weiter fahren.
Rüsten Sie sich daher von Anfang an mit einem Ersatzreifen, den Sie immer dabei haben.

Wie Sie den Reifen wechseln, ist meist in der Bedienungsanleitung beschrieben. Unsere Einzelhandelskauffrauen und -kaufmänner in den Filialen
zeigen es Ihnen aber auch gerne!

Buchsen

Buchsen halten die Räder auf der Achse. Werden sie nicht wie die Räder regelmäßig gepflegt und gereinigt, verschleißen sie schneller. In diesem Fall benötigen Sie einen Ersatzkinderwagen.

Von einigen Herstellern haben wir Ersatzbuchsen in den Filialen. Fragen Sie einfach vor Ort nach! Wohnen Sie nicht in der Nähe einer unserer Filialen, können Sie die Buchsen auch direkt beim Hersteller bestellen.


Gurtschnallen

Bei Gurtschnallen gibt es große Unterschiede in der Qualität. Je einfacher und dünner sie sind, um so schneller bricht natürlich ein Teil entzwei.
Hier bieten die Hersteller meist den kompletten 5-Punkt-Gurt als Ersatz an. Das hat den Vorteil, dass Sie die Gurtschnallen nicht extra einfädeln müssen. Fragen Sie die Ersatz-Gurtschnallen direkt beim Hersteller an.

Handbremse

Auch Bremsen können natürlich über die Zeit verschleißen. Vor allem aber gehen Handbremsen defekt. Meist leider durch falschen Gebrauch.

Bei einem Sportwagen zum Skaten, müssen Sie z.B. erst mit den Inline-Skates bremsen, bevor Sie die Handbremse benutzen. Andernfalls geht diese sehr schnell defekt.

Um die Handbremse zu reparieren, müssen Sie Ihren Kinderwagen beim Hersteller einschicken.

Griffe

Besonders Griffe aus Schaumgummi reiben sich mit der Zeit ab oder werden rissig.
Bei manchen Kinderwagen kann man den Schaumgummi-Griffs selbst auswechseln, bei vielen jedoch nur durch Einschicken des Kinderwagens.