Test: Clevamama Fütterhilfe Clevafeeder


Praktische Fütterhilfen

Schon während der Schwangerschaft habe ich von sogenannten Fütterhilfen gelesen und fand es eine wirklich praktische Idee. Wie das eben so mit der Schwangerschaftsdemenz und anschließend mit Kind ist, ist es in Vergessenheit geraten, bis ich auf babyartikel.de (wieder) darauf aufmerksam geworden bin. Und da bei unserem Sohn Obst und Gemüse ganz aktuell ist, mussten wir es natürlich unbedingt haben. Also wurde die Fütterhilfe Clevafeeder von Clevamama bestellt, bei dem Preis von 5,99 Euro überlegt man auch nicht lange.

Clever füttern

Der Name passt perfekt, denn mit dem Clevafeeder lernen Babys (ab dem 6. Monat) und Kinder auf besonders sichere Art feste Nahrung zu sich zu nehmen. Das clevere daran? Es besteht absolut keine Erstickungsgefahr an zu großen Stücken! Das weiche Silikon-Mundstück lässt sich mit Obst oder Gemüse füllen und anschließend durch Zuklappen der Kappe sicher verschließen –  so, dass es auch besonders gefinkelte Kinderhände nicht wieder öffnen können. Mit einem praktischen Griff versehen, passt es ideal in eine Kinderhand.

Clevafeeder1

Sicher Essen lernen

Da an dem Silikon-Sauger gekaut werden muss, um an das dadurch entstehende leckere Obst- oder Gemüsemus zu gelangen, lernen Kinder auf natürliche Weise ihre Nahrung mit den Zähnen zu zerkleinern. Kleine Löcher am Sauger sorgen dafür, dass keine großen Stücke in den Mund geraten. Sehr praktisch, da ich unseren Sohn damit auch einmal für ein paar Minuten beschäftigen kann, ohne dauernd ein Auge auf ihn haben zu müssen.

Clevafeeder2

Dank der Verschlusskappe kann der Clevafeeder auch super unterwegs zum Einsatz kommen, beispielsweise auf längeren Autofahrten oder beim Spazieren im Buggy. Erdbeeren, Bananen und Pfirsiche schmecken unserem Kleinen übrigens am besten daraus. Da vom Fruchtsaft gerne auch einmal etwas daneben geht, sollte man allerdings immer ein Lätzchen dabei haben! Da unser Kleiner gerade seine oberen Zähne bekommt, mag er es auch ganz gerne, wenn das Obst aus dem Kühlschrank kommt, da es so zusätzlich das Zahnfleisch kühlt.

Clevafeeder

Fazit

Unser Sohn liebt seinen Clevafeeder und dieser hat uns schon ein paar Male aus so manchen Schrei-Situationen gerettet. Dank seiner kompakten Größe ist er auch der ideale Vitaminspender für unterwegs. Außerdem lässt sich der Clevafeeder einfach reinigen und kann sogar im Dampfeiniger sterilisiert werden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist mehr als zufriedenstellend, deshalb alle Daumen hoch! :)

Mehr Lesestoff gibt es auch auf meinem Mami-Blog Prêt à Baby!

Ganz Liebe Grüße,
Eure Kristina

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.