Test: Funkybox – Weniger Feuchttücher verbrauchen


Wenn man als Mutter Feuchttücher nutzt und dafür noch eine schöne Box sucht, kann man sicher den ganzen Tag damit verbringen, welche die schönste und beste für einen ist. Ich habe mich für die Feuchttücher – Box “Funkybox” entschieden. Die Box passt perfekt zu den Farben im Kinderzimmer. Außerdem sind Sterne im Moment bei vielen Muttis angesagt, so auch bei mir angesagt. Die Boxen gibt es für Mädchen oder Jungen.

 Wofür eine Feuchttücher – Box?

Ich hatte bei der Geburt von Christopher (2 Jahre) eine stink normale Box. Da hat mich das Design nicht wirklich interessiert. Wir waren gerade im Umzug und da gibt es wichtigeres als eine Box für Feuchttücher. Jetzt wo Amelie auf die Welt kam wollte ich gerne eine Box haben, die in das neue Kinderzimmer passt. Außerdem hat mein Mann Unmengen an Feuchttücher aus einer normalen Feuchttuchpackung gezogen. Jetzt, wo wir die Box haben, zieht er nur noch ein Tuch raus. Die Box verhindert, dass man direkt mal 2-3 Tücher aus dem Paket zieht.

IMG_4370

IMG_4372

Feuchttücher hineinlegen

Es ist ganz simpel. Einfach unten den Boden vom Deckel abziehen und die Feuchttücher hineinlegen. Dann den Deckel wieder drauf und ein Feuchttuch aus der Packung hochziehen, so dass es durch die Öffnung der Box kommt.

Aufkleber auf der Box

Etwas unglücklich bin ich mit dem Screencode Aufkleber. Dieser befindet sich glücklicherweise hinten auf der Box, dennoch ist es schade, dass man diesen nicht am Boden der Box befestigt hat. Der Aufkleber geht so leider nicht ab. Mit Wasser und Spülmitte, wird man bei dem Material der Box auch kein großen Erfolg haben. Tipps nehme ich gerne entgegen!

IMG_4386

Auch mal ohne Feuchttücher

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass es dem Babypopo auch mal gut tut nur mit Wasser und einen Schuss Olivenöl gereinigt zu werden. Feuchttücher sind immer praktisch, wenn es mal schnell gehen muss, gerade wenn man unterwegs ist, da gibt es auch praktische Boxen für unterwegs von “Funkybox” allerdings sollte man immer daran denken, dass nicht jedes Baby Feuchttücher verträgt und es dem Popo auch mal gut tut, ohne Feuchttücher auszukommen.

Auf meinem Blog Make Up Und More, schreibe ich über Kosmetik aber auch meinen Sohn (2 Jahre) und meiner neugeborenen Tochter (erst einige Tage alt).

Liebe Grüße, Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.