Schüssler Salze helfen (21. SSW)


09. Juli 2014

Nachdem der Druck auf mein Schambein beim schnellen Gehen und Laufen immer intensiver wurde, nahm ich eine Woche lang die Schüssler Salze 1 und 2 und zwar drei Mal täglich je eine Tablette (siehe „Schüssler Salze gegen Schmerzen im Schambein“). Schon nach zwei/ drei Tagen waren meine Beschwerden weg, was ich erstaunlich fand, weil ich bislang noch keine positiven Erfahrungen mit Naturheilmitteln sammeln konnte. Als ich dann nach einer Woche überhaupt keine Schmerzen mehr verspürte, setzte ich die Tabletten ab.

Zur Dauer der Anwendung sagte meine „Massage-Hebamme“ Isabell, dass ich die Tabletten solange nehmen soll, bis ich anfange bei der Einnahme zu schludern. Dann bräuchte sie mein Körper nicht mehr. Diese Theorie geht bei mir nicht ganz auf, weil ich es grundsätzlich schwierig finde, regelmäßig Medikamente zu schlucken.

Ich halte mich sehr genau daran, wenn ich Wert auf ihre schnelle Wirkung (bei akuten Schmerzen) oder ihren Schutz (Antibabypille) lege. Doch die Einnahme von „unwichtigen“ Tabletten wie schwangerschaftsbegleitende Vitaminpräparate, erfolgt bei mir nicht sehr gewissenhaft. Einerseits geht es mir ja gut (ich habe nicht das Gefühl einen Mangel zu erleiden) und zweitens kann ich ohne Beschwerden die Wirkung der Tabletten nicht abschätzen.

Die Schüssler Salze nehme ich also nach einer deutlichen Verbesserung nicht einfach weiter. Ich nehme nur gelegentlich ein bis zwei Tabletten, sobald sich mein Schambein wieder bemerkbar macht, wie bei unserem Ausflug in die Eifel am letzten Wochenende, als wir 2,5 Stunden über Berge und durch Täler marschierten. Diese kleine, gelegentliche Dosis reicht, damit ich mich wieder frisch und munter fühle.

Ich bin jedenfalls glücklich, dass die Schüssler Salze bei mir so gut anschlagen (jeder reagiert wohl anders und vor allem in unterschiedlicher Intensität auf Naturheilmittel, so Isabell) und guter Hoffnung, dass ich noch bis zum Ende der Schwangerschaft beschwerdefrei marschieren kann.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.