Miniland Edelstahl Isolierbox

Test: Miniland Edelstahl Isolierbox mit Neoprenhülle


Kurz vor unserem Urlaub habe ich bei babyartikel.de die Edelstahl Isolierbox von Miniland bestellt. Den Tipp erhielt ich von einer anderen Mutter. Als sie ihre kleine Maus mit dem warmen Mittagsbrei aus solch einer Edelstahl Isolierbox fütterte, war ich begeistert und wusste, dass ich so etwas auch brauche. In unserem Urlaub konnte ich die Isolierbox dann jeden Tag testen. Hier sind meine Erfahrungen damit:

Edelstahl Isolierbox zu groß? Auf keinen Fall!

Miniland Edelstahl Isolierbox mit Neoprenhülle - 190g GläschenZuerst wollte ich eine kleinere Edelstahl Isolierbox bestellen, mit maximal 300 ml Fassungsvermögen. 600 ml Fassungsvermögen kam mir viel zu viel vor, wenn ich an die 200 g Portionen dachte, die mein Sohn verspeiste. Als die Edelstahl Isolierbox dann geliefert wurde, bemerkte ich jedoch, dass ein 190 g Gläschen rein passt. So konnte ich im Urlaub den Brei warm halten, ohne den Behälter groß reinigen zu müssen. Das fand und finde ich sehr praktisch!!!

Wenn man jedoch schon größere Gläschen benutzt (z.B. 220 g Gläschen), kann man den Deckel nicht mehr richtig schließen und so geht natürlich mehr Wärme ab. Allerdings ist die Neoprenhülle so flexibel, dass ich diese immer zu bekommen habe. So konnte ich auch größere Gläschen in der Isolierbox warm halten. Ich musste den Brei nur stärker erhitzen.

Kleiner Tipp noch zum Gläschentransport in der Isolierbox: Legt ein Zewa (Haushaltstuch) um das Gläschen! Dann schont ihr die Isolierbox, es ist nicht so laut, wenn das Gläschen hin und her schaukelt und ihr habt schnell was zum Abwischen zur Hand. :-)

Neoprenhülle mit praktischem Tragegriff

Miniland Edelstahl Isolierbox mit Neoprenhülle - TragegriffToll finde ich, dass die Isolierbox mit einer Neoprenhülle geliefert wird. Die Neoprenhülle hat einen praktischen Tragegriff, an dem ich die Isolierbox aus meinem Wickelrucksack ziehen konnte – egal, wie tief unten sie verstaut war. Der Tragegriff besteht aus zwei Klettstreifen, wodurch man ihn sogar öffnen und z.B. an den Kinderwagen hängen könnte. Ich hatte die Edelstahl Isolierbox allerdings immer im Rucksack mit dabei.

Nachteil der Neoprenhülle war, dass sie sehr stank, als ich die Isolierbox auspackte. Nach dem ersten Mal waschen war es aber besser.

Wie lange hält die Edelstahl Isolierbox warm?

Miniland Edelstahl Isolierbox mit Neoprenhülle - vorwärmenIm Urlaub hab ich meistens um 8:00 Uhr den Mittagsbrei vorbereitet. Sprich das Gläschen im Babykostwärmer erhitzt, in die Isolierbox gepackt und dann in meinem Wickelrucksack verstaut. Gegen 11:00 Uhr, spätestens um 12:00 Uhr, gab’s dann immer Mittagessen für unseren Kleinen. Wenn ich den Brei etwas heißer als Verzehrtemperatur gemacht hatte, konnte ich am Mittag gleich mit der Raubtierfütterung starten. Ein paar Mal war der Brei noch zu heiß oder nur noch lauwarm.

Kleiner Tipp, wenn der Brei mal länger warm halten soll: Edelstahl Isolierbox mit heißem Wasser befüllen, während der Brei im Babykostwärmer erhitzt wird. Dann das Wasser wieder rauskippen und das Gläschen rein. So hält der Brei auch länger warm, wenn das Gläschen größer ist und die Deckel nicht richtig geschlossen werden können.

Gewicht

Die Edelstahl Isolierbox ist schön leicht, auch wenn noch ein Gläschen mit Brei drin ist.

Größe

Durch ihre Größe hat sie in meinem Wickelrucksack natürlich viel mehr Platz weggenommen als ein kleines Gläschen. Dafür war der Brei dann halt noch warm. Ich konnte mich damit gut arrangieren.

Wie reinige ich alles?

Edelstahl Isolierbox

Auf dem Deckel der Edelstahl Isolierbox steht, dass sie nicht für die Spülmaschine geeignet ist. Daher habe ich sie bisher nur von Hand gespült. Da ich jedoch immer die Gläschen in der Isolierbox hatte, wurde sie nur minimal bis gar nicht schmutzig. :-)

Edelstahl Isolierbox Miniland - ReinigungNeoprenhülle

Zur Reinigung der Neoprenhülle konnte ich keine Angaben vom Hersteller finden. Weder auf der Verpackung noch auf der Herstellerseite und im Karton war keine Anleitung. Hab’ ein bisschen recherchiert und die Neoprenhülle dann so gewaschen:

  • Waschmittel für Feinwäsche
  • kein Weichspüler
  • Waschmaschine nicht zu voll, damit sie gut durchspült
  • Handwäsche bei 0 Grad, Wollwaschprogramm

Nach dem Waschen in der Waschmaschine war noch alles dran und trocknen tut Neopren ja eh schnell.

Fazit

Ich war sehr froh, dass ich die Edelstahl Isolierbox von Miniland im Urlaub mit dabei hatte und meinem kleinen Spatz jeden Tag ein warmes Mittagessen geben konnte. Nun nutze ich die Isolierbox weiterhin, wenn ich mal über Mittag unterwegs bin.

Kann die Edelstahl Isolierbox mit Neoprenhülle allen Eltern empfehlen, die im Urlaub, viel auf Reisen oder täglich über Mittag unterwegs sind!

Miniland Edelstahl Isolierbox mit Neoprenhülle im Urlaub

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.