Reer Treppenschutzgitter Basic Simpel Lock

Treppengitter im Test: Reer “Basic Simple Lock”


Gestern haben wir unsere 3-Zimmer-Wohnung samt Möbeln in Berlin zurückgelassen und sind vorübergehend zu meine Eltern nach Bayern auf’s Land gezogen. Nächstes Jahr wollen wir von dort aus in unseren Auslandsaufenthalt als Familie starten. Nun gibt es im Haus meiner Eltern eine Treppe und wir wohnen im Obergeschoss.

Weil unser Kind ein mutiger Entdecker und wilder Kletterer ist, haben wir die Treppe entsprechend mit Treppengittern gesichert.

Warum brauche ich ein Treppengitter?

Treppen üben auf Kinder wohl eine fast magische Anziehungskraft aus. Sie laden schon kleine Krabbler zum Erklimmen ein und spätestens seit er laufen kann, will unser Sohn von Treppen gar nicht mehr weg. Er will Stufe für Stufe nach oben, auf halber Strecke nochmal zurück, auf der Treppe sitzen, von den Stufen nach unten springen, usw.

Deshalb war für uns eins klar: Die Treppe im Haus meiner Eltern muss durch Treppengitter gesichert sein. Denn auch wenn er mit seinen zwei Jahren mittlerweile recht sicher rauf und runter kommt, möchten wir ihn trotzdem nicht alleine lassen. Zu groß ist die Gefahr, dass er auf dumme Gedanken kommt und dann die ganze Treppe hinunterpurzelt. Denn bei solchen Treppenstürzen kann es zu schlimmen Verletzungen bis hin zum Tod – wenn auch in seltenen Fällen – kommen.

Welches Treppengitter ist das Richtige?

Die Auswahl an verschiedenen Treppengittern ist mittlerweile sehr groß. Bei der Auswahl haben wir auf folgende Kriterien geachtet:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Optik und Material
  • Breite
  • einfach zu montieren und zu verwenden

Weil wir das Treppengitter wirklich nur für relativ kurze Zeit brauchen, wollten wir ein preisgünstiges Modell. Das Reer “Basic Simple Lock” für 39,99 € entspricht da genau unseren Vorstellungen. Ohne viel Schnickschnack versperrt es den Weg nach oben bzw. unten und kann später ganz einfach verstaut werden – bis wir es vielleicht eines Tages wieder brauchen. Es hat keinen Rahmen oder Befestigung am Boden, sodass keine Stolperfalle entsteht. Das ist vor allem am oberen Ende der Treppe wichtig. Natürlich könnte man es auch als Türgitter befestigen, wenn man einzelne Räume absichern möchte.

Das Reer Treppenschutzgitter besteht hauptsächlich aus Pappelholz und fügt sich so sehr schön in den Stil des restlichen Hauses ein. Das Niedrigenergiehaus meiner Eltern besteht nämlich zu großen Teilen aus Holz, Lehm und anderen biologisch abbaubaren Materialen.

Das “Basic Simple Lock” Treppengitter von Reer lässt sich auf jede Treppenbreite zwischen 65,5 – 106 cm einstellen. Zunächst werden die zwei Holzteile des Gitters so eingestellt, dass es in etwa der Breite der Treppe entspricht. Die Feinjustierung findet dann mit Schrauben statt.

Insgesamt 4 Halterungen müssen an der Wand bzw. Treppe in gewünschter Höhe befestigt werden. Die Verwendung im Alltag ist denkbar einfach: Mit einer Hand kann man den Sicherheitsmechanismus entriegeln, die Tür etwas anheben und dann in eine Richtung öffnen. Wenn man sie in beide Richtungen öffnen möchte, kann man auch ein Teil beim Anbringen weglassen.

Unser Fazit

Bei unserer Ankunft hatte mein Papa die Gitter bereits montiert – eins oben und eins unten an der Treppe. Weil es ansonsten wenig Türen in dem Haus gibt, entsteht so ein Aufenthaltsraum oben und einer unten. Oben wohnen wir, unten meine Eltern. Durch die Treppengitter kann unser Sohn nicht ständig und ohne Aufsicht die Treppe rauf und runter. Das erleichtert unseren Alltag ungemein. Bisher akzeptiert er das auch gut und die Gitter halten einiges an Geruckel und Gezerre aus.

Reer Schutzgitter zum Schrauben Basic Simple Lock 65,5 - 106 cm - Holz

Holzgitter zum Schrauben mit kindersicherem Verschluss.

49,99 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

2 Kommentare zu “Treppengitter im Test: Reer “Basic Simple Lock”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.