Spielen mit 15-16 Monaten

Welches Lieblingsspielzeug mit 15-16 Monaten?


Bei uns haben sich schon jede Menge Spielzeuge angesammelt. Mit folgenden Spielzeugen, vertreibt sich mein Kleiner momentan am liebsten die Zeit:

Die Klassiker

Türmen und Stapeln ;-)

Bei unserem letzten Kinderarztbesuch hat mein Kleiner die Ringpyramide für sich entdeckt. Zu Hause habe ich dann unsere Ringpyramiden herausgesucht. Nun spielt er immer wieder damit. Anfangs musste ich den Stab noch festhalten, da der Boden unserer Ringpyramide rund ist. Aber nach ein paar Tagen hat er es auch alleine geschafft, die Ringe auf den wackeligen Stab zu reihen.

Besonderen Spaß macht meinem Spatz gerade Holzbausteine aufeinanderzustapeln. Letztens habe ich ihn dabei beobachtet, wie er das ganz für sich alleine gemacht hat. Wir klatschen immer in die Hände, wenn ein Türmchen steht. Das ist nun genauso wichtig, wie Stapeln an sich. Natürlich auch das Umschmeißen ;-)

Klötzchen stapeln
Toll gemacht! Nach dem Türmchenbauen wird erst mal applaudiert.

Schränke ausräumen

Die Schränke mit den Tuppersachen und den Töpfen werden immer noch gerne besucht. Besonders wenn ich gerade in der Küche am Werkeln bin. Praktischerweise steht der Tupperschrank direkt neben der Waschmaschine. Also wird die immer wieder fleißig mit Plastikschüsseln gefüllt. Aufpassen muss ich nur, bevor ich die Waschmaschine mit Wäsche fülle. Den letzten Waschgang hat ein Deckel unbeschadet, dafür trocken geschleudert überstanden ;-)

Plastikschüsseln über all
Die Plastikschüsseln passen toll in die Waschmaschine rein!

In den Schrank mit den großen Töpfen muss ich jetzt mal die kleinen Töpfe aus der Kinderküche stellen. Die Kinderküche passt leider nicht mehr in unsere Küche rein. Ansonsten wäre das eine tolle Beschäftigung für die Spatzen, während ich koche. Vielleicht hole ich sie wieder in den Essensraum. Der ist mit Blick in die Küche, aber schön weit weg vom Herd!

Neumodisches Zeugs ;-)

In die Röhre gucken

Eigentlich muss es “in die Trommel gucken” heißen. Klingt aber etwas umständlich. Waschmaschine und Trockner stehen immer noch hoch im Kurs bei meinem kleinen Spatz! Allerdings ist das Programm wohl nicht mehr ganz altersgerecht, denn das Interesse lässt mittlerweile schnell nach. ;-)

In die Trommel gucken
Leider wechselt bei diesem Programm die Farbe nicht. ;-)

Zugenommen hat hingegen das Interesse am Knöpfedrücken. Besonders wenn dadurch Licht angeht und Töne erklingen. Herrlich! Für den Kleinen. Dabei weiß er schon ganz genau, dass er da nicht drauf drücken soll! Mit “nei, nei, nei” oder einem verschmitzten Grinser in meine Richtung nähert sich dann immer dieser süße kleine ausgestreckte Finger dem großen Anschaltknopf. “Neeeeein!” oder etwas ähnliches kommt dann meist aus meiner Richtung. Bevor ich bei ihm bin, schaltet er den Trockner schnell wieder aus. Den Spaß will er sich nicht mehr nehmen lassen. Denn das mache ich sonst, bevor ich ihn mal mehr mal weniger galant zu einer anderen Spielecke bringe.

Elektronisches Spielzeug

Meine Jungs haben bisher noch recht wenige elektronische Spielzeuge, aber die, die wir haben, sind sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken.

Vor allem auf Autofahrten verschafft mir ein kleines Handy kurze Verschnaufpausen beim Spielen mit dem Kleinen. Auch zu Hause nimmt es mein kleiner Spatz immer wieder gerne in die Hand. Wichtig: Es hat viiiiiielen Tasten, Melodien und blinkende Lichter. Das fasziniert ihn.

Die kleine Fahrschule mit Lenkrad und Steuerknüpel ist vor allem wegen seiner Lieder beliebt. Auch mein Großer (4,5) drückt gerne noch auf den Knopf in der Mitte, bis ein Lied ertönt. Natürlich wird dann kräftig mitgesungen. Der Kleine wippt dazu im Takt und stimmt bei den Abschlusstönen mit ein.

Mitsingen mit der Fahrschule
Drei Mal auf den mittleren Knopf gedrückt und schon geht das Lied los.

Bücher über Bücher

Das meine beiden Spatzen Bücher lieben, davon habe ich Euch schon berichtet. An Weihnachten bekommen beide ein neues Buch. Manchmal sehen sie sich auch zusammen ein Buch an. Allerdings noch sehr selten. Aber ich freue mich jedes Mal darüber. :-)

Zusammen Bücher angucken
Mitmachbücher sieht sich mein Großer (4,5) auch mal gerne alleine an.

Außerdem leihen wir immer wieder in der Bücherei welche aus. Momentan nur für den Großen. Da fällt mir ein, dass ich wieder welche verlängern lassen muss …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.