Wickelauflagen 

Kategorie Filter Sortierung

Bequem gewickelt mit der richtigen Wickelauflage

mit der richtigen Wickelauflage ist das Wickeln ein schönes Erlebnis
Eine bequeme Wickelunterlage ist wichtig

Gerade in den ersten Lebensjahren wird Dein Baby viel Zeit auf dem Wickeltisch verbringen. Denn dieser wird neben dem Wickeln auch gerne zum Anziehen oder für die Pflege nach dem Baden genutzt. Deswegen sollte dieser besonders gemütlich gestaltet werden. Doch Wickelkommoden alleine reichen nicht aus, um Babys bequem und geschützt zu wickeln, denn diese werden meist ohne gepolsterte Auflage geliefert. Eine Wickelauflage verwandelt den harten Untergrund des Wickeltisches in eine kuschelige Umgebung zum Wohlfühlen.

Wickelkommode von Pinolino
Wickelkommode Pinolino Hope breit

Der Wohlfühlfaktor ist jedoch nicht der einzige Vorteil einer Unterlage. Wickelauflagen sind im Regelfall gut gepolstert und schützen somit den Rücken der Kleinen. Zudem bestehen die meisten Unterlagen aus abwischbaren oder waschbaren Materialien. So schützen sie den Wickelbereich vor Verunreinigungen und garantieren ein hygienisches Umfeld. Deswegen sollte eine gemütliche Wickelauflage in keiner Baby-Erstausstattung fehlen.

Arten von Wickelauflagen

Bei den Arten von Wickelunterlagen wird zwischen Matten zum Querwickeln und Unterlagen zum Längswickeln unterschieden.

Wickelauflage zum Längswickeln
Roba Wickelauflage Soft – Liebhabär

Wickelauflagen zum Längswickeln

Bei diesen Auflagen handelt es sich um die klassische und bekanntere Form der Wickelaufsätze. Das Kind liegt mit den Füßen zur wickelnden Person, dies ermöglicht einen direkten Blickkontakt. Die Matten verfügen über eine praktische Wickelmulde und eine dreiseitige Umrandung, welche ein Herunterrollen des Babys verhindern soll. Da sie oft in Verbindung mit dem klassischen Wickeltisch verwendet werden, haben sie meist eine quadratische Form.

Wickelauflage zum Querwickeln
bébé-jou Wickelmulde 72 x 44 cm – Ollie

Wickelmulden zum Querwickeln

Solche Wickelaufsätze bilden aufgrund ihrer keilförmigen Ränder eine Mulde. Da das Baby in der Mulde quer zur wickelnden Person liegt, kann es kaum vom Wickeltisch fallen. Deswegen bietet die Wickelauflage einen besonders guten Schutz. Im Gegensatz zu den klassischen Wickelauflagen sind die Wickelmulden meist wesentlich schmaler und brauchen so weniger Platz. Ein großer Vorteil für Haushalte ohne klassischen Wickeltisch, da diese Auflagen auch auf Tischen, schmalen Kommoden oder gar Waschmaschinen zum Einsatz kommen können.

Das richtige Material

Wickelunterlagen aus Kunststoff
Julius Zöllner Folien – Wickelauflage Softy – Kleine Eulen Rosa

Kunststoff

Die Polsterung bei Kunststoff-Wickelunterlagen besteht in der Regel aus Schaumstoff oder Polyestervlies. Diese Inlets sind formstabil und passen sich perfekt dem Körper des Babys an. Für einen hygienischen Schutz der Polsterung sind diese mit einer beschichteten Kunststoffoberfläche oder PVC-Folie (Folien-Wickelauflagen) überzogen. Diese sind sie wasserabweisend und verhindern ein Eindringen von Feuchtigkeit in das Innere der Wickelunterlage. Verschmutzungen auf Kunststoff-Wickelunterlagen können dank der wasserabweisenden Oberfläche einfach mit einem feuchten Tuch oder in der Badewanne abgeduscht werden. Dadurch sind die Matten besonders einfach hygienisch rein zu halten und sind auch nach einem kleinen Malheur schnell wieder einsatzbereit. Der große Nachteil dieser Wickelunterlagen: durch die Kunststoff-Oberfläche fühlen sich diese Matten sehr kühl und unangenehm auf der Babyhaut an. Besonders sensible Babyhaut kann auf diese Materialien sogar mit Hautreizungen reagieren. Deswegen sollten diese Wickelauflagen niemals ohne einen separaten Bezug aus Baumwolle oder Frottee genutzt werden. Einige Hersteller bieten mittlerweile aber auch Kunststoff-Unterlagen mit einem Oberflächen-Gemisch aus Polyester und Baumwolle an. Diese sind wesentlich weicher und hautfreundlicher, aber dennoch wasserabweisend.

Wickelauflagen aus Baumwolle
Schardt Stoff – Wickelauflage mit Frottee – Bezug – Schäfchen – Grau

Baumwolle

Eine gute Alternative zu den Kunststoff-Unterlagen sind Wickelauflagen aus Baumwolle. Bei diesen Matten besteht sowohl der Kern als auch die Oberfläche aus der hautverträglichen Naturfaser. Dank der weichen Oberfläche fühlen sich Babys auf dieser Matte wesentlich wohler als auf einer kalten Polyester-Unterlage. Da Baumwolle jedoch nicht wasserabweisend ist, muss die Matte immer komplett gereinigt werden, wenn mal etwas danebengegangen ist. Zwar können die Baumwoll-Auflagen bei Verschmutzungen in der Waschmaschine hygienisch gereinigt werden, jedoch sind sie nicht trocknergeeignet. Dadurch müssen sie nach jeder Reinigung langwierig getrocknet werden und sind in dieser Zeit nicht einsatzbereit. Wird die Baumwoll-Unterlage nach der Reinigung in der Waschmaschine nicht gerade gezogen, können sie schnell ihre Form verlieren. Um die Matte vor Verschmutzungen und vermehrter Reinigung zu schützen, ist das Unterlegen einer wasserundurchlässigen Molton-Unterlage empfehlenswert.

Bezüge für Wickelauflagen

Bezüge für Folien-Wickelauflagen
Folien – Wickelauflage mit Bezug – Happyfant – Kupfer

Abnehmbare Überzüge sind eine sinnvolle Ergänzung zu Kunststoff-Unterlagen, denn sie verhindern, dass Dein Kind direkt mit der kalten PVC-Oberfläche in Berührung kommt. Sie bestehen meist aus kuscheligen Frottee oder Baumwolle und sind so besonders weich zu der zarten Babyhaut.

Frottee gehört zu den beliebtesten Materialen für Babywäsche. Da der Bezug jedoch häufiger gewaschen werden muss, kann es bei Frottee dazu kommen, dass der Bezug nach mehreren Waschgängen hart und rau wird. Deswegen sollte dieser nur bei 40 °C in der Waschmaschine gereinigt werden um den empfindlichen Stoff zu schonen. Eine robustere Alternative sind Bezüge aus Baumwolle. Diese lassen sind bei 60 °C porentief reinigen. Der Stoff verzieht sich beim Trocknen nicht und läuft nicht ein.

Wichtige Kaufkriterien

Viele sind der Meinung, dass man beim Kauf einer Wickelauflage nicht viel verkehrt machen kann. Jedoch gibt es einige Eigenschaften, die man beim Kauf einer Matte beachten sollte.

Größe

Wickelauflagen gibt es in vielen verschiedenen Größen. Die Standardgrößen sind 70 x 75 cm, 70 x 80 cm und 70 x 85 cm, jedoch gibt es auch Auflagen für wesentlich kleinere Wickeltische (z.B. 50 x 65 cm) oder für besonders große Wickelkommoden (75 x 85cm). Für die Qualität einer Wickelunterlage ist die Größe jedoch nicht ausschlaggeben. Die richtige Größe der Wickelauflage richtet sich nach der Größe Deines Wickeltisches. Deswegen sollte erst der Wickeltisch besorgt werden, bevor man sich auf die Suche nach einer passenden Matte macht. Eine gut passende Wickelunterlage füllt die Fläche des Tisches komplett aus. Kleinere Auflagen bieten zwar Abstellfläche für Utensilien, jedoch neigen sie zum Verrutschen und bieten keinen guten Halt beim Wickeln. Zu große Auflagen können über die seitlichen Begrenzungen herausragen, wodurch der Schutz vorm Herunterfallen des Kindes nicht mehr gegeben ist.

Material

Unabhängig von der Wahl des Materials, solltest Du beim Kauf einer Wickelunterlage darauf achten, dass diese aus hochwertigen Materialien gefertigt wurden. Unterschiedliche Gütesiegel bestätigen Dir die Unbedenklichkeit der verwendeten Materialen. So sollten Wickelauflagen aus Stoff zum Beispiel immer nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert sein. Öko-Tex zertifizierte Wickelunterlagen sind für die Gesundheit Deines Babys unbedenklich und wurden fair und umweltverträglich produziert. Bei Kunststoff-Unterlagen sollte zudem darauf geachtet werden, dass diese aus schadstoffarmen Materialien ohne Weichmacher (Phthalate) gefertigt wurden.

Wickelauflagenbezug Ausschlaggebend beim Kauf eines Bezuges ist selbstverständlich die Größe. Diese muss sich nach den Maßen der Wickelauflage richten. Daher wird bei den Bezügen meist explizit angegeben, für welche Größen der Bezug passend ist. Meist sind die Bezüge 1 cm größer als die Wickelunterlage. Das sorgt für ein leichtes Beziehen und einen guten Sitz.

Farben/ Design

Wickelauflagen gibt es in verschiedenen Farben und Design
Roba Wickelauflage Soft – Jumbotwins – Grau

Wickeltischauflagen gibt es in unzähligen Farben und Designs. Die Auswahl reicht von klassischen Designs im geschlechterspezifischen blau bzw. rosa bis hin zu farbenfrohen Varianten mit Mustern oder Aufdrucken von niedlichen süßen Bärchen, Häschen und anderen Tieren. Eine gute Wahl ist jedoch immer eine Wickelauflage, die optisch gut zum restlichen Babyzimmer-Design passt.

Unsere Auswahl

Bei uns findest Du eine große Auswahl an Wickelauflagen von namenhaften Herstellern wie Roba, Rotho Babydesign, Alvi, Pinolino, Julius Zöllner, bébé-jou, Hauck, Lässig, Fillikid, Baby Fehn, Zamboo, Asmi, Schardt, Keeeper, Beaba, Diago uvm.

Nach oben