welche wickelauflage

Welche Wickelauflage ist die richtige für mich?


Wickeltisch und Wickeltischauflage gehören bei den meisten werdenden Mamas zu den Must-haves bei der Babyerstausstattung. Andere sparen sich die klassische Wickelkommode und wickeln ihr Kleines lieber mit einer Wickelunterlage auf dem Boden oder einer vorhandenen Kommode. Wir erklären Dir, welche Möglichkeiten es gibt und wie Du die richtige Wickelauflage findest.

Welche Arten von Wickelauflagen gibt es?

Eine Wickelauflage verwandelt die harte Kommode oder den Boden in eine kuschelige Umgebung zum bequemen Wickeln. Je nachdem, wo und auf welchem Möbelstück Du wickeln möchtest, kommen verschiedene Arten von Wickelauflagen für Dich in Frage. Wir stellen Dir die Top 4 vor.

1. Klassische flache Wickelauflage

Die klassische Wickelauflage wird meistens in Kombination mit dem Wickeltisch verwendet und hat eine quadratische Form. An den Rändern ist die Wickelunterlage durch Polster erhöht, damit Dein Kleines nicht vom Wickeltisch rollt.

klassische wickelauflage

Vorteile der klassischen Wickelauflage:

 
  • passt auf die Wickelkommode
  • weiches Polster für bequemes Liegen

2. Wickelmulde / Keilwickelauflage

Durch die keilförmigen Ränder der Wickelauflage liegt Dein Baby in einer Mulde in der Mitte der Auflage. Die Mulde sollte eher schmal sein, damit Dein Kleines möglichst wenig Spielraum hat, um sich zu drehen. So verhinderst Du, dass es womöglich von der Wickelkommode fällt.

Du kannst die Wickelauflage entweder längs oder quer legen und sowohl auf der klassischen Wickelkommode als auch auf dem Boden oder einem Tisch verwenden. Quer gelegt, passt die Wickelunterlage auch auf eine schmalere Kommode.

wickelmulde

Vorteile der Wickelmulde/Keilauflage:

  • in der Mulde liegt Dein Baby sicher und kann nicht herunterrollen
  • kann längs oder quer gelegt werden
  • lässt sich auf dem Boden und vielen Möbelstücken (Kommode, Waschmaschine, etc.) verwenden

3. Wickelunterlage für unterwegs

Mit einem Wickel-Kit bist Du auch unterwegs bestens für jeden Einsatz gewappnet. Alles was Du zum Wickeln brauchst, hast Du so kompakt in einem handlichen Täschchen dabei. Die Wickelunterlage to go ist ruckzuck ausgebreitet und dein Kleines liegt auch unterwegs sauber und bequem.

wickelunterlage für unterwegs

Vorteile der Wickelunterlage für unterwegs: 

  • Du hast alle wichtigen Wickelutensilien dabei
  • hygienische Unterlage für das Wickeln unterwegs

4. Wickelaufsatz für verschiedene Möbel

Neben den Wickelauflagen im klassischen Sinne, gibt es auch spezielle Aufsätze mit denen Du Deine vorhandenen Möbelstücke ganz einfach zu einem Wickeltisch umfunktioniert kannst. Damit zauberst Du aus einer Waschmaschine, Badewanne oder dem Babybett schnell eine Wickelstation.

Besonders praktisch sind Wickelaufsätze für beliebte Ikea-Möbel wie Hemnes, Malm und Co. Diese beliebten Kommoden stehen bei vielen von uns sowieso schon in der Wohnung und können mit einem Aufsatz, z.B. von puckdaddy, schnell umgebaut werden.

Noch mehr Infos zum Thema Wickeln im Ikea-Style findest Du im Beitrag “Sparen im Babyzimmer Teil 1: Der Wickelaufsatz für Hemnes, Malm und Co.”.

wickelaufsatz

Vorteile des Wickelaufsatzes:

  • Du kannst ein vorhandenes Möbelstück ganz einfach umbauen
  • geringe Anschaffungskosten
  • spart Platz

Welche Größe ist die richtige? Muss die Wickelauflage genau passen?

Wickelauflagen gibt es in den unterschiedlichsten Größen. Gängige Standardgrößen sind z.B. 60 x 70 cm, 75 x 75 cm und 70 x 85 cm. Die Größe Deiner Wickelauflage sollte sich nach der Größe Deines Wickeltisches oder dem Ort richten, an dem Du wickeln möchtest.

Eine Wickelauflage für den Wickeltisch sollte die Fläche des Tisches komplett ausfüllen. Ist sie zu klein, rutscht sie herum, ist sie zu groß, ragt sie über den Tisch hinaus. Nutzt Du stattdessen einen Wickelaufsatz oder wickelst auf einer Kommode, der Waschmaschine oder dem Boden, musst Du die Größe je nachdem wählen.

Aus welchem Material sollte die Wickelauflage sein?

Die meisten Wickelauflagen sind aus abwischbarem Kunststoff oder aus angenehmer Baumwolle

Wickelkommoden und Wickelaufsätze sind meistens aus Holz. Eine weich gepolsterte Wickelauflage ist deswegen Pflicht.

folien-wickelauflage

Beschichtete Wickelauflagen bestehen aus bequem gepolsterten Schaumstoff und einem hygienischen Schutz aus Folie. Sie haben den Vorteil, dass sie wasserabweisend und abwaschbar sind und Du sie ganz einfach abwischen kannst, wenn etwas daneben geht. In die Waschmaschine passen sie aber nicht. Um die Kunststoffoberfläche etwas angenehmer für Babys Haut zu machen, nutzt Du am besten einen weichen Bezug aus Frottee oder Baumwolle.

stoff-wickelauflage

Wickelauflagen aus Stoff sind angenehm weich und kuschelig für zarte Baby-Popos. Für noch mehr Komfort kannst Du zusätzlich einen Bezug nutzen, damit die Unterlage weniger Schmutz abbekommt. Stoff-Wickelunterlagen haben den Vor-, aber auch den Nachteil, dass sie waschbar sind. Ist die Unterlage schmutzig, kannst Du sie komplett in die Waschmaschine packen. Andererseits geht beim Wickeln aber öfter einmal was daneben und somit könnte Deine Wickelauflage im schlimmsten Fall mehr Zeit in der Waschmaschine als unter Deinem Baby verbringen. 

Entdecke alle Vor- und Nachteile der beiden Materialien auf einen Blick in unserem Beitrag “Wickelauflage aus Stoff oder Plastik – was ist besser?”.

Wie reinige ich eine Wickelauflage?

Wickelauflagen aus Stoff kannst Du in der Waschmaschine waschen. Für den Trockner sind sie aber meistens nicht geeignet. Du musst nach der Wäsche also ein Weilchen zum Trocknen einplanen und kannst die Unterlage in dieser Zeit nicht verwenden. 

Wickelauflagen aus Kunststoff sind wasserabweisend. Du kannst sie ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwischen oder bei größeren Verschmutzungen in der Badewanne abduschen. 

Brauche ich einen Wickelauflagenbezug?

Mit einem Bezug kannst Du Deine Wickelunterlage noch weicher und angenehmer für Dein Baby machen. Außerdem schützt Du sie so vor Verschmutzungen. Die Bezüge sind schnell gewaschen und getrocknet und damit auch fix wieder im Einsatz.

Das ist beim Kauf einer Wickelauflage noch wichtig

  • achte auf hochwertige Materialien
  • die Unterlage sollte schadstofffrei sein (achte auf Gütesiegel)
  • da Du viel Zeit beim Wickeln verbringen wirst, achte auf eine passende Höhe für Deinen Wickelplatz
  • ist es an Deinem Wickelplatz warm genug oder brauchst Du noch einen Heizstrahler?

Für eine Wickelunterlage hast Du Dich jetzt entschieden, aber Du weißt noch gar nicht, wie das Wickeln überhaupt geht? Top vorbereitet bist Du mit unserem Baby 1×1 “Baby wickeln”.

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.