Hübsches Kindergeschirr macht Essen lernen gleich viel schöner und spannender. Kindergeschirr gibt es von der ersten Breischale bis zum Kinderteller und unterscheidet sich vom Erwachsenengeschirr vor allem durch eine kindgerechte Verarbeitung.

Das erste Geschirr für Ihr Baby besteht meist aus einer Breischale oder einem Warmhalteteller. Sobald Ihr Kind dann langsam selbstständiger wird und „selber essen“ will, lockt der erste Kinderteller und die erste Kinderschüssel mit farbenfrohen Motiven.
Braucht man Kindergeschirr?

Kindergeschirr für Babys und Kleinkinder hat gegenüber normalen Geschirr vor allem einen Vorteil: es ist aus bruchsicherem Material wie Kunststoff oder Melamin gefertigt. So geht der Kinderteller nicht gleich zubruch, sollte der kleine Esslerner seine Mahlzeit samt Teller auf den Boden befördern.

Außerdem ist Kindergeschirr mit fröhlichen, kindgerechten Motiven bedruckt. So erkennt ihr Nachwuchs gleich „sein“ Geschirr – die Motivation davon zu essen steigt gleich umsomehr. Auch ein spezielles Motiv in der Tellermitte / auf dem Schüsselboden kann dazu anregen sein Essen aufzulögffeln, damit das Lieblingsmotiv zum Vorschein kommt.

Geschirr fürs Baby

Kindergeschirr aus Melamin oder Kunststoff?

Kunststoff (z.B. aus PP) ist generell bruchsicherer als Melamin. Melamin kann bei sehr harten Böden (z.B. Fliesenboden) durchaus einen Sprung bekommen, sollte es hinunterfallen. Dafür fühlt sich Melamin hochwertiger an als Kunststoff, hat eine glatte Oberfläche und ähnelt am ehesten noch Porzellan.

Wenn Sie Mikrowellen-Besitzer sind sollten Sie die Mahlzeit nicht im Melamingeschirr erhitzen, da sich aus Melamin bestimmte Stoffe lösen können. Das Einfüllen von heißen Speisen (oder Getränken in Melaminbechern) ist aber kein Problem. Aber auch bei Kunststoffgeschirr sollten sie auf Mikrowelleneignung achten – oder die Mahlzeit sicherheitshalber gleich in speziellem Mikrowellengeschirr erhitzen.

Breischale & Warmhalteteller für den ersten Brei

Der erste Babybrei steht zwischen dem 5. und 7. Monat an – eine spannende Zeit! Schmeckt dem Baby der Brei oder spuckt es ihn gleich wieder aus? Damit Sie sich voll und ganz aufs Füttern konzentrieren können gibt es spezielle Breischalen mit hohem Schalenrand und rutschfestem Boden bzw. mit Saugnapf, damit sich der Brei auch mit einer Hand problemlos aus der Breischale löffeln lässt.

Ein Warmhalteteller ist ideal, wenn ihr Baby eher langsam isst – oder es mal wieder länger dauert. Der Teller verfügt über einen hohlen Rand, der über eine Einfüllöffnung mit heißem Wasser gefüllt wird. So wird der Babybrei über längere Zeit warmgehalten.

Kindergeschirr-Sets: alles in einem Dessin

Ein ideales Geschenk zum ersten Geburtstag oder auch schon zur Geburt ist ein hübsches Kindergeschirr-Set! Darin ist meist Kinderteller, Kinderschüssel und Kinderbesteck im selben Dessin enthalten. Oft gibt es auch noch eine Kindertasse oder einen Trinkbecher dazu. Perfekt für den Start zum selbstständigen Essen!