Baby sicher schlafen

Wie schläft mein Baby sicher und warm genug?


Damit Euer Baby sicher schläft, raten verschiedene Institutionen dazu, im ersten Jahr einen Schlafsack oder einen Pucksack zu wählen. Erst in den darauf folgenden Jahren wird zu einer Decke und einem dünnen Kopfkissen geraten.

Zieht Euer Baby nicht zu warm an. Ob das Baby zu warm ist, testet Ihr am Besten im Nacken, da Hände und Füße oft kalt sind.

Schlafsack

Ein Schlafsack hält Euer Baby nachts ausreichend warm und ersetzt die Bettdecke. Je nach Jahreszeit und Temperatur im Schlafzimmer braucht Euer Baby einen Sommer-, Winter- oder Übergangsschlafsack.
Für die warmen Sommertage empfiehlt sich ein ungefütterter Schlafsack, während Euer Baby es im Winter mit einem gefütterten und langärmeligen Schlafsack warm hat. Für die Übergangszeit ist ein leicht gefütterter, kurzärmeliger Schlafsack passend.
Sehr praktisch sind Kombi-Schlafsäcke. Sie sind 2- oder 3-teilig und können je nach Temperatur gewechselt und kombiniert werden.

Bei manchen Schlafsäcken ist anstatt der Konfektionsgröße nur die Länge angegeben, z.B. 70 cm, 80 cm, 90 cm, usw. Um die ideale Schlafsacklänge herauszufinden, wird geraten, die Körpergröße minus der Kopfhöhe plus 10-15 cm zu rechnen.

Pucksack, Puckdecke, Puckschlafsack

Eine Puckdecke lässt Neugeborene zur Ruhe kommen und hilft ihnen, länger zu schlafen. Bei einer Puckdecke wickelt Ihr Euer Baby nach und nach ein, so dass die Arme und Beine in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind. Man könnte denken, dass ein Baby dies stören müsste, aber Euer Neugeborenes ist diese Enge ja noch aus dem Babybauch gewöhnt. Daher fühlt es sich wohl und kann besser einschlafen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Euer Baby nicht selbst wieder aufwecken kann. Denn Babys zucken im Schlaf mit den Armen und können sich dadurch selbst wecken, wenn sie keine Begrenzung spüren.

Decke und Kissen

Decken gibt es in den Größen 80×80 cm und 100×135 cm. Die Deckengröße 80×80 cm eignet sich für Kinderwagen, Stubenwagen und Wiegen. Damit Euer Baby sich die Decke nicht über den Kopf ziehen kann, sollten Ihr diese unter die Matratze klemmen.
Decken mit der Größe 100×135 cm eignen sich für Kleinkinder ab einem Jahr, die in einem Kinderbett schlafen.

Kissen gibt es in den Größen 35×40 cm und 40×60 cm. Außerdem gibt es Kissen gegen Kopfverformungen. Sie eignen sich für Babys, die viel auf dem Rücken liegen und sich noch nicht auf den Bauch drehen können.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.