Brusternährungsset-Medela

Alternative Zufütterungsmethode: Brusternährungsset


Dein Baby wird beim Stillen nicht ganz satt und Du musst zufüttern? Kein Problem, es gibt einige alternative Zufütterungsmethoden, mit denen Dein Kleines satt wird, aber Du trotzdem kein Risiko eingehst, dass eine Saugverwirrung entsteht. Heute möchte ich Dir das Brusternährungsset vorstellen.

Wann brauche ich ein Brusternährungsset?

Wenn Dein Baby beim Stillen zu wenig Milch bekommt, musst Du auf eine alternative Zufütterungsmethode zurückgreifen. Gründe dafür können sein:

  • Dein Baby ist saugschwach
  • Du hast zu wenig Milch
  • gut geeignet auch für Adoptivmütter

Der Vorteil eines Brusternährungssets liegt in der Möglichkeit, dass das Stillen und Zufüttern gleichzeitig geschieht und dass die Brustwarze während der Zufütterung stimuliert wird.

Dein Kleines ist ganz nah bei Dir und spürt den Hautkontakt. Durch das Brusternährungsset bekommt es neben Deiner Brust auch zusätzliche Flüssigkeit aus einem externen Milchgang. Adoptivmüttern ermöglicht diese Methode, ihr Kind von Anfang an in engem Hautkontakt zu ernähren.

 

Ob und ab wann Zufüttern notwendig ist, solltest Du immer mit Deiner Hebamme oder dem Kinderarzt besprechen. Auch die Methode des Zufütterns sollte gut überlegt und besprochen werden. Am Besten zeigt Dir die Hebamme auch direkt, wie Du richtig zufütterst.

Wie funktioniert das Brusternährungsset?

  1. Die Flasche des Brusternährungssets wird mit Milch gefüllt und der Deckel (mit geschlossenen Schläuchen) fest zugeschraubt. Dann hängst Du Dir das Brusternährungsset um den Hals. Achte darauf, dass die Höhe die Fließgeschwindigkeit bestimmt. Das heißt, je höher desto schneller fließt die Milch.
  2. Klebe Dir je einen Schlauch auf die Brust, so dass das Ende etwa 0,5 cm über die Warzenspitze ragt und bei Deinem Baby oben im Mund zum liegen kommt. Das Pflaster solltest Du möglichst außerhalb der Brustwarze kleben, damit es Dein Kleines nicht in den Mund bekommt.
  3. Lege nun Dein Kind wie üblich an die Brust an. Wenn Du merkst, dass es richtig saugt, musst Du den Schlauch öffnen. Je kräftiger Dein Baby wird, umso mehr können die Fließgeschwindigkeit und Menge reduziert werden, bis Dein Kind nur noch gestillt wird.

Am Anfang erfordert diese Methode zwar ein wenig Geduld, aber nach meiner Erfahrung, kommen die meisten mit etwas Übung dann gut damit zurecht.

Alternative Zufütterungsmethoden

Neben dem Brusternährungsset gibt es auch noch andere Möglichkeiten zuzufüttern:

Hast Du auch schon Erfahrungen mit einem Brusternährungsset gesammelt? Berichte uns gerne in den Kommentaren, wie es bei Dir geklappt hat.

Medela Brusternährungs-Set SNS

Zur Anregung der Milchbildung bzw. für ein Saugtraining für Ihr Baby.

44,99 € zum Shop
Unsere Texte zu Gesundheitsthemen ersetzen keinesfalls den Arztbesuch.
Mehr Infos dazu findest Du hier.

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Ein Kommentar zu Alternative Zufütterungsmethode: Brusternährungsset

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.