Wann hebt mein Baby sein Köpfchen

Ab wann können Babys ihren Kopf selbst halten?


Nach der Geburt sind die Nackenmuskeln von Babys noch sehr schwach, und der Kopf ist verhältnismäßig groß und schwer. Doch schon vom ersten Tag an beginnen sie, ihre Nackenmuskeln zu trainieren. Während in den ersten Wochen noch viel Unterstützung nötig ist, kann Dein Baby nach einigen Monaten sein Köpfchen schon selbst anheben. Wie man weiß, entwickelt sich jedes Baby unterschiedlich schnell — vergleiche Dein Kind also lieber nicht mit anderen Babys in der Rückbildungs- oder Krabbelgruppe. Wie Dein Baby sich ungefähr entwickelt, worauf der Kinderarzt bei den U-Untersuchungen achtet und wie Du Dein Baby unterstützen kannst, liest Du hier:

1.-2. Monat 

So entwickelt sich Dein Baby

  • Das Baby hebt kurz sein Köpfchen von der Bauch- und Rückenlage hoch.
  • Das Baby kann seinen Kopf kurz halten, wenn Du es auf dem Arm hälst.
  • Aufpassen! Manchmal hebt das Baby kurz seinen Kopf, wenn Du es hältst und lässt ihn dann wieder herunterfallen. Das kann ziemlich weh tun!

So kannst Du es unterstützen

  • Beim Halten und Umdrehen das Köpfchen vorsichtig stützen.
  • Auch im Tragetuch oder in der Babytrage darauf achten, dass der Kopf bestmöglich gestützt wird.
  • Täglich für ein paar Sekunden die Bauchlage trainieren, aber nur unter Aufsicht.
  • Das Baby in der Bauchlage mit einem Stillkissen unterstützen.
  • Rückbildungsgymnastik: Das Baby sieht, wie Du Dich bewegst und findet es amüsant. Und wird vielleicht versuchen, sein Köpfchen zu recken.
  • Weil die seitliche Nackenmuskulatur stärker ist als die hintere, das Baby immer über die Seite hochnehmen und hinlegen.
  • Ein Spielzeug langsam über Babys Kopf hinweg von links nach rechts und wieder zurück bewegen, während das Baby auf dem Rücken liegt (z.B. auf dem Wickeltisch). Es wird das Spielzeug zunächst nur mit den Augen verfolgen, später wird es sein Köpfchen mitbewegen.

3.-6. Monat

So entwickelt sich Dein Baby

  • U4 Untersuchung — Hebt das Baby sein Köpfchen hoch, wenn es an beiden Händen haltend aufgerichtet wird? Hebt es den Kopf, wenn ihm aus der Rückenlage nach oben geholfen wird?
  • Das Baby kann seinen Kopf bis etwa 45 Grad hochheben und ungefähr 30 Sekunden lang halten.
  • Das Baby unternimmt erste Dreh-Versuche

So kannst Du es unterstützen

  • Tägliches Training der Bauchlage — immer noch unter Beobachtung.
  • Viel Lob! Denn auch Babys genießen es, für ihre Bemühungen gelobt zu werden.
  • Das Interesse des Babys mit interessantem Spielzeug wie Spielmatten, Rasseln, Glocken usw. wecken
  • Singen, klatschen und Grimassen schneiden — alles, damit Dein Baby Spaß an der Sache hat.
  • Das Baby in der Bauchlage zuschauen lassen, wenn ältere Geschwister spielen. Es wird alles genau beobachten wollen.

Ab dem 6. Monat 

So entwickelt sich Dein Baby

  • U5 Untersuchung — Das Baby kann in der Sitzposition seinen Kopf selber halten.
  • Das Baby ist jetzt insgesamt viel stabiler und kann seinen Kopf selbstständig heben, halten und von Seite zu Seite drehen.

So kannst Du es unterstützen

  • Setzt das Baby auf Deinen Schoß und zeige ihm ein Spielzeug von der Seite. Es wird das Spielzeug besser sehen wollen und muss so seinen Kopf bewegen.
  • Setze das Baby nicht hin, denn es soll diese Fähigkeiten von alleine trainieren und entwickeln.
  • In der Bauchlage kannst Du die Fortbewegungsneugier Deines Babys unterstützen. Zum Beispiel, indem Du einen Ball vor Dein Baby legst. Oder Du baust ein Türmchen, das es umschmeißen kann.
  • In der Trage oder im Tuch tragen: Manche Babys haben keine Lust mehr, im Kinderwagen zu liegen und genießen es viel mehr, wenn sie getragen werden. So bewegen sie auch ihren Kopf, wenn sie etwas Spannendes hören oder sehen.

Und wenn ich mir Sorgen mache?

Babys finden es am Anfang oft sehr anstrengend, auf dem Bauch zu liegen und weinen schon nach ein paar Sekunden. Es sollte von Tag zu Tag besser werden, weil das Baby mit der Zeit stärker wird. Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Baby es nur schlimm findet, Du keine Besserung siehst oder Dein Baby sich nur auf eine Seite dreht, dann sprich das auf jeden Fall bei der U-Untersuchung an.

In welchem Alter Dein Baby selbstständig in der Lage ist, sein Köpfchen zu halten und wie Du es in seiner Entwicklung unterstützen kannst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.