Hausmittel bei Erkältung

5 Hausmittel bei Erkältung


Kaum beginnen die kälteren Tage, machen sie sich breit: Viren und Bakterien. Durch die trockene Heizungsluft haben sie leichtes Spiel und verbreiten sich gerade in Einrichtungen wie Kindergarten und Schule rasend schnell. Die erste Erkältung lässt in dieser Jahreszeit nicht lange auf sich warten. Wenn man aber vorbeugt und gleich zu Beginn gegen die Erkältung vorgeht, ist man ganz schnell wieder auf den Beinen.

Kann ich einer Erkältung vorbeugen?

Viele Kleinkinder sind im Herbst und Winter eigentlich dauernd krank. Warum? Das Immunsystem muss erst ausreifen und lernt ständig neue Bakterien kennen, gegen die es ankämpfen muss. Ganz vermeiden lässt sich eine Ansteckung selten, aber es gibt einige vorbeugende Maßnahmen:

1. Regelmäßig Hände waschen:
Ganz wichtig nach dem Toilettenbesuch und vor jedem Essen.

2. Viel frische Luft:
Weil Heizungsluft die Schleimhäute austrocknet, sollten Kinder jeden Tag 30 Minuten an der frischen Luft verbringen. Auch im Winter ist das mit der passenden Kleidung kein Problem.

3. Gesunde Ernährung:
Vitamine in Form von Obst und Gemüse helfen dem Immunsystem, fit zu bleiben. Außerdem sollten Kinder ausreichend trinken, am besten Wasser oder ungesüßten Tee.

5 Hausmittel bei Erkältung

Wenn man selbst oder das Kind doch erkrankt, gibt es gute Hausmittel gegen die Erkältung:

1. Hühnersuppe
Eine Hühnersuppe ist in mehrfacher Hinsicht gut bei einer Erkältung. Zum einen gibt die Wärme dem Körper Kraft, zum anderen ist eine Suppe leicht verdaulich. Außerdem liefert sie wichtige Mineralstoffe und Vitamine, die das Immunsystem unterstützen.

2. Dampfbad
Die Dämpfe wirken tief und können von innen heilen. So geht’s: eine Handvoll Kamilleblüten mit ca. zwei Liter kochendem Wasser aufgießen und 5 Minuten ziehen lassen. Danach den Kopf für 10-15 Minuten über die Schüssel halten und tief einatmen.

3. Wadenwickel
Bei Fieber helfen Wadenwickel oft sehr gut, weil sie dem Körper Hitze entziehen. Hierzu Baumwolltücher in kühles (nicht eiskaltes!) Wasser tauchen, leicht auswringen und um die Waden wickeln. Warme Wickel tauschen, nicht länger als 30 Minuten anwenden.

4. Quarkwickel
Eine Erkältung bringt oft Halsschmerzen mit sich. Ein einfaches Hausmittel sind Quarkwickel: dazu Quark auf eine Mullkompresse streichen und für etwa 15 Minuten auf den Hals auflegen.

5. Bettruhe
Um gesund zu werden braucht der Körper viel Ruhe und Schlaf. Also, ab ins Bett oder auf die Couch, zudecken und Geschichten lesen.

Kommt alle gesund durch die kalte Jahreszeit – und wenn es Euch doch erwischt hat: gute Besserung! :)

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.