restaurant mit kinder

Entspannt ins Restaurant mit Baby: So klappt das Essen-gehen mit Kind


Als Paar gehörte das gemeinsame Essengehen sicher zu den romantischen Highlights des Alltags, mit Baby und Kleinkind sind Restaurantbesuche für Eltern nicht immer mit schönen Erinnerungen verbunden. Wir haben Tipps, damit es auch zu dritt (oder auch mit mehreren Kindern) ein entspanntes Erlebnis wird.

Das richtige Restaurant aussuchen

Das edelste Restaurant, in dem bestes Benehmen gefragt ist und in dem es ungern gesehen wird, wenn man selbst Gläschen mitbringt oder es etwas lauter wird, ist vielleicht nicht die beste Wahl, wenn Du mit Kleinkind oder Baby essen gehen möchtest. Besser ist es, einen Ort auszuwählen, an dem es vielleicht sogar eine Spielecke für die Kleinen gibt und Du weißt, dass es ganz sicher niemandem etwas ausmacht, einen Hochstuhl mit an den Tisch zu stellen. Das Restaurant sollte ein wenig auf Familien ausgerichtet sein.

Am besten reservierst Du vorher und “bestellst” einen Hochstuhl mit, wenn nötig. Du solltest Dich auf jeden Fall wohlfühlen – dann wird Dein Kind das auch tun. Eine entspannte Atmosphäre, in dem auch ein wenig höhere Lautstärke nicht auffällt, ist definitiv von Vorteil. Bestenfalls kennst Du das Restaurant bereits und weißt, worauf man sich einlässt.

Gibt es auch Essen für Dein Kind?

Schau Dir vor dem Restaurantbesuch am besten an, ob es auch etwas Geeignetes zu essen für Dein Kind gibt. Ist es sowieso noch zu klein für feste Kost, kann es entweder vorher gefüttert werden oder Du nimmst Brei oder andere (Bei-)Kost mit, die Du Deinem Kind geben kannst. Manchmal reichen auch Snacks aus, die Dein Schatz am Tisch mitknabbern kann. Ist Dein Kind schon ein wenig älter, sind Pommes, Spaghetti, Spätzle und Co. beliebte Gerichte, die auf der Speisekarte zu finden sein sollten.

Fürs entspannte Essen-gehen mit Kind solltest Du Dich vorbereiten

Du kennst Dein Kind am besten und weißt, was Du ihm zutrauen kannst. Wenn Du weißt, dass es nach kürzerer Zeit am Tisch unruhig wird, solltest Du entweder überlegen, ob es richtig ist, Dein Kind mitzunehmen oder gut vorsorgen und Dinge zur Beschäftigung und wichtiges Zubehör einpacken. Dazu können beispielsweise (je nach Alter Deines Kindes/Deiner Kinder) gehören:

Beim Spielzeug solltest Du darauf achten, dass es keine lauten Geräusche macht und somit andere Gäste nerven könnte. Der Restaurantbesuch sollte schließlich bestenfalls für niemanden nervig oder unangenehm werden.

Der richtige Zeitpunkt ist wichtig

… und zwar in dreierlei Hinsicht: Zum einen solltest Du vorher schauen, wann die Stoßzeiten in dem Restaurant Deiner Wahl sind. Am besten wählst Du einen Zeitpunkt aus, an dem es für gewöhnlich nicht allzu gut besucht ist. Das macht es für alle entspannter. Dann solltest Du schauen, dass Dein Kind nicht gerade bereit für den Mittagsschlaf ist oder es zu spät abends ist, wo Dein Schatz langsam müde und quengelig wird. Und drittens solltest Du den richtigen Zeitpunkt zum Heimgehen nicht verpassen.

Den Restaurantbesuch mit Kind nicht ausreizen

Denn egal, ob mit Kleinkind, Baby, mit mehreren oder nur mit der eigenen Familie: Wenn die Stimmung langsam kippt, jemand genervt ist, laut wird oder quengelig, ist es sicher vernünftig zu wissen, wann man gehen sollte – auch wenn es für die Erwachsenen gerade richtig nett wird. Und dann darf es ruhig schnell gehen und man sollte nicht versuchen, die Situation künstlich zu beruhigen, sondern lieber direkt nach der Rechnung fragen und sich ruhig und unaufgeregt auf den Weg machen.

Sowieso solltest Du nicht noch die zweite Nachspeise plus Espresso oder Absacker einkalkulieren, sondern immer daran denken, dass für die kleinsten Gäste Geduld keine Selbstverständlichkeit ist – auch die muss erst gelernt werden. Reize den Restaurantbesuch also am besten nicht aus. Dein Schatz soll das Erlebnis doch in guter Erinnerung behalten – um beim nächsten Mal gern wieder mit dabei zu sein.

Vorher Regeln festlegen

Ist Dein Kind alt genug, um mit am Tisch zu sitzen und feste Kost zu essen, solltest Du es am besten auf den Besuch im Restaurant vorbereiten: Es sollte nicht unter den Tischen verstecken spielen, im Restaurant herumrennen, lauthals Lieder brüllen oder penetrant mit dem nervigsten Spielzeug am Tisch spielen oder gar mit Essen werfen. Bereite also Dein Kind auf die Situation vor und besprich mit ihm, wie man sich in einem Restaurant verhalten sollte, damit es das vorher weiß und verstehen kann. Das soll nicht heißen, dass man keinen Spaß haben soll. Nur sollte man Rücksicht auf das Personal und die anderen Gäste nehmen – damit der Besuch für alle Seiten schön wird.

Ausnahmen sind beim Essen-gehen erlaubt

Damit das auch eintritt, ist es ratsam, dass sich die größeren Kinder ruhig etwas Besonderes aussuchen und ganz allein bestellen dürfen: statt Wasser ruhig mal die Limonade und wenn die Stimmung entspannt ist, ist sicher auch ein Eis mit Sahne drin. Der Restaurantbesuch soll doch schließlich etwas Besonderes sein – und das dürfen auch die Kids merken.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.