reisen mit kindern auto oder flugzeug

In den Urlaub mit Kindern fliegen oder fahren? Auto vs. Flugzeug


Endlich wieder Urlaubszeit! Nachdem wir so lange eingeschränkt waren und aufgrund des Coronavirus zu Hause bleiben mussten, ist Urlaub gefragter denn je. Als Familie stellt man sich ja zusätzlich die Frage, ob das Auto oder das Flugzeug das bessere Transportmittel ist. Wir hatten vor Kurzem eine Diskussion mit Freunden mit Pros und Contras, die ich Dir nicht vorenthalten möchte. Zudem bekommst Du noch ein paar Informationen und Tipps rund um das Reisen mit Kindern im Auto und Flugzeug.

Familienurlaub – Auto vs. Flugzeug

Vor Kurzem saßen wir mit Freunden zusammen und kamen auf das Thema „Urlaub“ zu sprechen. Wir sind totale Fans von Urlaub mit dem Auto, sie hingegen können sich das überhaupt nicht vorstellen und finden Fliegen viel besser. Bevor ich Dich mit ein paar Informationen und Tipps versorge, möchte ich Dir von unserer Diskussion erzählen. Hier erfährst Du, warum wir Pro Auto und sie Pro Flugzeug sind und dazu natürlich die jeweiligen Gegenargumente:

Unsere Gründe für einen Familienurlaub mit dem Auto

Wir sind flexibler, können losfahren, wie es uns passt und unterwegs auch spontan mal anhalten, um etwas anzuschauen. Wir sind an keine Abflugzeit gebunden und sollten wir zu spät zur Unterkunft kommen, reicht in der Regel ein Anruf um zu wissen, wo und wie wir an den Schlüssel kommen.

[„Wir könnten uns nicht vorstellen, ewig im Auto zu sitzen. Vor allem muss man ja mit Stau rechnen, dann ist man noch länger unterwegs!“]

Wir können mitnehmen, was wir wollen. In unser Auto passt so viel rein und wir müssen uns an keine Gewichtsbeschränkungen halten.

[„Da nimmt man ja noch mehr mit, als man eigentlich braucht. Für uns ist das purer Stress, alles so in den Kofferraum zu bekommen, dass es passt. Oft müssen wir mehrmals ein- und ausräumen, bis wir alles verstaut haben. Und vor der Heimreise das Gleiche noch einmal. Nein, Danke!“]

Sollten die Kinder unterwegs unruhig werden oder keine Lust mehr haben, machen wir an einer Raststätte länger Pause. Die meisten Raststätten haben einen Spielplatz und nach dem Spielen und Toben kann die Fahrt weitergehen.

[„Da seid Ihr ja dann noch länger unterwegs!“]

Sollte im Urlaub irgendetwas sein, können wir sofort packen und nach Hause oder woanders hinfahren. Das Gleiche gilt für Ausflüge an Orte, die vom Urlaubsort weiter weg sind. Wer fliegt und ein Auto vor Ort mietet, kommt zwar genauso gut herum, jedoch müssen Kindersitze mitgenommen werden, die als zusätzliches Gepäck gelten.

[„Wir mieten uns lieber ein Auto und nehmen dafür eben in Kauf, dass wir Kindersitze mitnehmen müssen und das Auto vor Ort zusätzlich Geld kostet. Vor Ort gibt es aber auch oft Shuttlebusse oder Veranstalter, die Kindersitze haben.“]

Ihre Gründe für den Familienurlaub mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug sind wir schneller und wir kommen unkompliziert an fernere Orte.

[„Dass man leichter in die Ferne kommt, stimmt. Dass man aber schneller ist, stimmt nicht so ganz. Schließlich müsst Ihr erst einmal zum Flughafen bzw. zum Parkplatz, das Gepäck und alles aus dem Auto holen, einchecken, bis zum Abflug warten, in den Flieger rein, nach der Landung aus dem Flieger raus, auf das Gepäck warten, ins Hotel kommen… unserer Meinung nach stressiger und der Hauptgrund, warum wir nicht fliegen!“]

Die Kinder finden Flugzeuge spannend.

[„Definitiv. Aber so wie ich meine Kinder kenne, finden sie vielleicht nur das Einsteigen und den Start spannend. Wenn sie dann herausfinden, dass man auf dem Gang laufen darf, wird sie nichts mehr auf den Sitzen halten. Mir wäre es unangenehm, weil ich das Gefühl hätte, andere Reisende zu stören und ich habe keine Ruhe, weil einer von uns immer hinterher müsste.“]

Wir können den Buggy bis zum Zustieg nutzen und dann dort direkt abgeben.

[„Das machen aber nicht alle Airlines. Bei vielen muss man den Buggy vorab abgeben. Wie viele Buggys sind schon kaputt gegangen, weil sie im Flieger transportiert wurden? Extra für den Urlaub möchte ich auch keinen kaufen.“]

Wir werden am Flughafen von einem Shuttle abgeholt und direkt ins Hotel gebracht.

[„Wenn Ihr Pech habt, müssen davor noch andere Reisende in ihre Unterkünfte gebracht werden und Ihr verbringt erst einmal viel Zeit in einem Bus. Je nach Land ist dieser auch noch heiß und stickig. Und wenn es ganz blöd läuft, findet Ihr diesen am Flughafen nach der Ankunft oft erst nach langem Suchen.“]

In der Ferne haben wir Sonnengarantie!

[„Das stimmt. Wenn wir an die Nordsee fahren, wissen wir, dass es windig ist. In den Alpen hat man morgens oft den Nebel. Aber auch so kann man einen tollen Urlaub haben!“]

Die Vor- und Nachteile von Fahren und Fliegen

Eine Medaille hat immer zwei Seiten und jeder hat eine andere Meinung zu den Themen. Ich möchte Dir hier noch einmal die Vor- und Nachteile aufzeigen:

Urlaub mit dem Auto

Vorteile:

  • flexible Zeiten für Fahrt und Pausen
  • Unabhängigkeit am Urlaubsort
  • praktisch für einen Plan B (z. B. Frühere Heimreise oder Ortswechsel)
  • keine Gepäckbegrenzung
  • keine Rücksicht auf andere Mitreisende
  • Kinder haben Lieblingsspielzeuge immer schnell zur Hand

Nachteile:

  • langes Stillsitzen, vor allem bei Staus
  • immer ausfahren, wenn jemand auf Toilette muss (bei Kindern muss es oft schnell gehen)
  • Geschrei und Streitereien, die auf die Nerven gehen und für schlechte Stimmung sorgen
  • Reiseübelkeit (Kindern wird beim Autofahren oft schlecht)

Urlaub mit dem Flugzeug

Vorteile (sollten vorab geprüft werden, gerade bei Billigfliegern sind diese nicht immer vorhanden):

  • große Distanzen werden schneller erreicht
  • viel Komfort
  • viele Airlines komme Familien besonders entgegen (kostenlose Windeln, Gläschen und Spielzeug, erste Reihe)
  • Fernseher bei Langstreckenflügen vorhanden
  • tolle Kindermenüs

Nachteile:

  • hohe Preise (Kinder ab zwei Jahren zahlen bereits!)
  • kaum Zeitersparnis (Anreise zum Flughafen, Aufenthalt, Flug, Ankunft, Transfer, etc.)
  • Kinder sitzen nicht still, können nicht schlafen, nörgeln – für Eltern und Mitreisende unangenehm
  • schlechte Ökobilanz

Auto vs. Flugzeug – Jeder so, wie er mag

Wie Du siehst, haben beide Transportmittel ihre Vor- und Nachteile. Eine gute Planung ist das A und O. Plane lange im Voraus, ziehe Alternativen in Betracht und mache Dich auch über den Urlaubsort schlau. Eine An- und Abreise ist wohl immer auf seine Art und Weise stressig, deshalb musst Du selbst überlegen, mit welchem Stress Du besser umgehen kannst.

Sollte Euch der Urlaub weder mit Auto, noch mit Flugzeug zusagen, könnt Ihr als Alternative auch den Zug nehmen. Je nach Urlaubsziel kann auch das eine gute Möglichkeit sein, um in den Urlaub zu kommen.

Wie auch immer Ihr Euch entscheidet – ich wünsche Euch einen schönen Urlaub!

Wie sind Eure Erfahrungen mit Reise-Transportmittel – Auto, Flugzeug oder Zug? Wie kommt Ihr mit der Familie in den Urlaub? Wir freuen uns über Eure Meinungen in den Kommentaren.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.