beschaeftigung kinder drinnen

Kinder beschäftigen: 11 tolle Ideen für drinnen


Wegen der Coronakrise stehen viele Familien momentan vor einer besonderen Herausforderung: Kitas und Schulen sind geschlossen, viele Eltern sind im Home-Office und auch öffentliche Einrichtungen, wie Tierparks, Museen und Spielplätze, mussten vorübergehend zumachen. Damit nun zuhause nicht der Lagerkoller ausbricht, haben wir einige Tipps für Euch gesammelt, die gegen Langeweile daheim helfen und Kinder beschäftigen. Wir hoffen, dass Euch so in den nächsten Wochen, oder auch an Schlechtwetter-Tagen, die Decke nicht auf den Kopf fällt. Viel Spaß :)

DIY Bowling Spiel

Aus ein paar leeren PET-Flaschen und einem Ball lässt sich ruckzuck ein Kegelspiel machen. Für die Mini-Variante, die Ihr auch auf dem Küchentisch spielen könnt, nehmt Ihr 0,5 L Plastikflaschen und einen Tennisball oder einen anderen kleinen Ball. Mit großen PET-Flaschen (min. 1 Liter) und einem Fußball könnt Ihr ein XL-Bowling-Spiel aufbauen und auch im Garten spielen. Kleiner Tipp, falls die Flaschen zu leicht umfallen oder auf unebenem Boden, bspw. Rasen, nicht stabil stehen: füllt einfach etwas Wasser in die Flaschen.

Eine Höhle bauen

Das haben wir als Kinder selbst sehr geliebt: Höhlen oder Festungen aus Decken und Kissen bauen. Gemütliche Rückzugsorte und Spielstätten für fantastische Rollenspiele. Mit ein paar Lichterketten wird es noch atmosphärischer.

Family-Show

Für die Zeit, die Ihr daheim verbringt, könntet Ihr vereinbaren, dass sich jedes Familienmitglied abwechselnd ein Abendprogramm überlegen und aufführen muss – wie im Ferienhotel. Das können ganz unterschiedliche Auftritte sein: Modenschau, Zaubershow, Tanzeinlage, Gesang, Puppentheater usw. In der Zeit, in der die Kinder ihren Auftritt planen und vorbereiten, kannst Du in Ruhe arbeiten.

Puzzle & Spiele

Ein Puzzle kann, je nach Größe, viel Zeit in Anspruch nehmen. Dein Kind kann alleine puzzlen oder Ihr sucht Euch ein größeres Puzzle aus, an dem die ganze Familie mitwirkt. Wählt ein schönes Motiv, das Euch allen gefällt und das natürlich auch für die Kleinen nicht zu schwer ist. Für die ganz Kleinen findet Ihr hier ein paar Kinderpuzzle.

Spiele gibt es in unterschiedlichsten Varianten: Brettspiele, Kartenspiele, Spiele für mehrere oder zum alleine spielen. Je nachdem, wie alt Eure Kinder sind, könnt Ihr ein geeignetes Gemeinschaftsspiel aussuchen und einen Familien-Spieleabend veranstalten. Doch auch mit wenigen Materialien gibt es unterhaltsame Spiele. Für folgende Spieleklassiker braucht Ihr nur Zettel und Stift: Wer bin ich, Stadt Land Fluss, Tic Tac Toe.

Für Babys sind Schaukel- und Klatschspiele sowie Fingerspiele geeignet.

Schnitzeljagd oder Foto-Safari

Benötigt zwar ein wenig Vorbereitung, aber Euren Kindern macht es garantiert Spaß: eine Schnitzeljagd oder eine Foto-Safari zuhause. Für eine Schnitzeljagd versteckt Ihr Zettel mit Hinweisen, wo jeweils der vorherige einen Tipp enthält, wo der nächste Hinweiszettel versteckt ist. Am Ende wartet natürlich ein geheimnisvoller Schatz auf die Jäger.

Für eine Foto-Safari braucht Ihr eine Digitalkamera, eine Kinderkamera oder ein Handy mit Fotofunktion, das Ihr Euren Kids überlassen könnt. Dann versteckt Ihr Kuscheltiere, Spielfiguren etc. in Eurer Wohnung und schreibt Euren Kindern eine Liste, welche wilden Kreaturen und Tiere sie für Euch finden und fotografieren müssen. Auch hier gibt es eine tolle Belohnung, wenn alle Safarimotive schön abgelichtet wurden.

Märchenstunde

Kinder lieben es, wenn ihnen vorgelesen wird. Zusammengekuschelt könnt Ihr gemeinsam in wunderbare Fantasiewelten eintauchen. Wer selbst nicht so gerne liest, kann das auch jemanden für sich übernehmen lassen: das Angebot der Hörbücher für Kinder ist mittlerweile riesig. Ganz kleine Kinder schauen sich aber lieber noch Bilderbücher an.

Basteln & Malen

Der Klassiker für die Kinderbeschäftigung daheim: Malbücher oder -vorlagen ausmalen und zusammen etwas schönes basteln. Zum Beispiel bunt bemalte Papier-Eier für den Osterstrauch oder ein hübsches Bastel-Ei. Eine tolle Deko für den Frühling sind auch Bastel-Blumen. Ihr könnt aber auch zusammen Glückwunsch- und Grußkarten für Freunde und Verwandte entwerfen, zum Beispiel eine DIY Osterkarte für Oma und Opa mit den Fingerabdrücken der Kinder.

(An-)Pflanzen

Apropos Frühling: dieser eignet sich auch hervorragend zum Anpflanzen von Kräutern, Frühlingsblumen, Obst- und Gemüsepflanzen. Dein Kind kann so jeden Tag den Wachstum der Pflanzen und Kräuter beobachten. Besonders schnelle Ergebnisse erhaltet Ihr mit Kresse. Aus den Samen wachsen innerhalb weniger Tage grüne Blätter und die schmecken sogar lecker auf dem Butterbrot.

Zusammen backen

Wenn man viel Zeit zuhause verbringt, kann man endlich mal wieder backen. Ob Kuchen, Plätzchen, Brot oder süße Hefe-Häschen zu Ostern. Es duftet ganz wunderbar in der Wohnung und alle freuen sich über etwas leckeres Selbstgebackenes zum Naschen. Ausstech-Plätzchen sind übrigens nicht nur etwas für die Weihnachtszeit. Es gibt auch Ausstechförmchen mit neutralen oder Oster-Motiven.

Was in der Osterzeit natürlich auch nicht fehlen darf: gefärbte Ostereier. Ihr könnt hartgekochte Eier färben, die Ihr später noch esst oder ausgeblasene Eier für den Osterstrauch bemalen und bekleben.

Ausmisten

Das hört sich erstmal nicht spaßig an – kann es aber durchaus werden! Als wir letztens gemeinsam alte Kisten durchgeschaut haben, sind wir lange über alten Fundstücken und Erinnerungen gesessen und haben viel gelacht. Es wurde ein richtig schöner und lustiger Familiennachmittag daraus, obwohl es draußen in Strömen regnete. Und am Ende waren wir richtig stolz auf uns, was wir alles aussortiert, aufgeräumt und weggeworfen hatten. Eine Beschäftigung mit praktischem Nebeneffekt :)

P.S. Ihr könnt Euch auch einfach nur alte Fotoalben, Bilder und Familienvideos zusammen ansehen. Das macht man doch heutzutage eh viel zu selten, oder? Für kleine Babys gibt es extra Baby-Fotoalben, in denen die Bilder sicher aufbewahrt sind.

Projekt Großbaustelle

Für die nächsten Tage könnt Ihr Euch ja mal ein großes Projekt mit Bausteinen vornehmen, wozu sonst immer die Zeit fehlt. Ein gemeinsames Bauvorhaben beschäftigt Euch sicher einige Zeit und am Ende könnt Ihr stolz Euer Bauwerk präsentieren. Ihr könnt nach Anleitung vorgehen oder Eurer Fantasie freien Lauf lassen und Euer Traumschloss oder eine riesige Burg bauen.

Zu guter Letzt: freie Zeit

Es ist auch wichtig und völlig okay, dass Ihr Euch gegenseitig etwas freie Zeit gebt und nicht immer gemeinsame Aktivitäten plant. Diese Auszeit tut Euch gut und auch die Kinder brauchen Zeit für freies Spielen und lernen so auch, sich selbst zu beschäftigen.

Kinder beschäftigen ist nicht immer leicht, das wissen wir. Daher hoffen wir, hier waren ein paar hilfreiche Tipps und Inspirationen für Euch dabei, um die gemeinsame Zeit daheim kreativ und spannend zu gestalten. Habt Ihr noch ein paar Ideen, wie man sich drinnen die Zeit vertreiben kann? Wir freuen uns in den Kommentaren über Eure Anregungen.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.