welche räder braucht mein kinderwagen, luftreifen für kinderwagen, luftkammerräder buggy, gummiräder

Welche Räder braucht mein Kinderwagen?


Auf den ersten Blick sind die Räder eines Kinderwagen ein unspektakuläres Ausstattungsmerkmal. Da sich die Räder jedoch sehr stark auf die Alltagstauglichkeit des Kinderwagens auswirken, möchten wir dieses Thema etwas genauer beleuchten

Große oder kleine Räder?

Die Radgröße entscheidet über den Fahrkomfort und die Möglichkeiten, wie Du den Kinderwagen einsetzen kannst. Je größer das Rad, desto einfach kannst Du damit Hindernisse überwinden. Kleinere Räder haben den Vorteil, dass sie einen Kinderwagen sehr wendig machen.

Du solltest vor dem Kauf überlegen: Wo möchte ich mit dem Kinderwagen unterwegs sein? Wenn Du häufig auf Feld- und Waldwegen spazieren gehst, solltest Du möglichst große Räder wählen. Mit kleinen Rädern kommst Du bei Wurzeln oder bei Schnee schnell an die Grenzen. In der Stadt oder in Parks sind kleinere Räder die bessere Wahl. Häufig lassen sich diese um 360 Grad drehen und machen den Kinderwagen so extrem wendig. Dies ist gerade in Geschäften oder in öffentlichen Verkehrsmitteln ein großer Vorteil.

kinderwagen räder luftkammerräder oder luftreifen welche räder für buggy
Geländegängiger Kinderwagen: Hinten und vorne große und feste luftgefüllte Räder
kinderwagen räder luftkammerräder oder luftreifen welche räder für buggy
Universell einsetzbarer Kinderwagen: kleine und wendige Vorderräder in Verbindung mit großen Hinterrädern

Welche Kinderwagen-Bereifung ist zu empfehlen?

  • Lufträder: Sind in der Regel sehr groß und eignen sich super für unebene Wege. Zusätzlich haben Lufträder den Vorteil, dass sie die Federung des Kinderwagen verstärken und für eine ruhige Fahrt sorgen. Der Nachteil an Lufträdern liegt in der Wartung. Eventuell musst Du ab und zu mal etwas Luft nachpumpen und es besteht die Möglichkeit, einen Platten zu fahren. Unser Tipp: Du solltest Luftreifen nicht zu sehr aufpumpen, weil die Reifen so wesentlich schlechter federn. Für den Pannenfall solltest Du immer eine Luftpumpe und einen Ersatzschlauch dabei haben.
  • Luftkammerräder: Bei dieser Art von Rädern handelt es sich um eine Mischung aus Luftrad und Kunststoffrad. Hierbei werden in den Kunststoff ganz viele kleine Luftbläschen geschäumt. Dadurch erhält das Rad eine gute Federwirkung und der Fahrkomfort steigt. Zusätzlich ist das Rad absolut pannensicher – selbst Nägel oder Scherben können einen Kinderwagen mit Luftkammerrädern nicht aufhalten. Da sich Luftkammerräder in der Praxis als guter Kompromiss zwischen Fahrkomfort und Pannensicherheit bewährt haben, setzen inzwischen sehr viele Hersteller diese Radart ein. Gerade wenn Du eine universelle Lösung für Stadt und Land suchst, liegst Du mit einem Luftkammerrad immer richtig.
  • Kunststoff / Hartgummiräder: Bei dieser Radart besteht der äußere Teil (ähnlich wie bei Inline-Skates) aus einer harten Kunststoffschicht. Dadurch hat ein Kunststoffrad keine zusätzliche Federwirkung und kommt auf Kopfsteinpflaster schnell ins schlingern. Verwendet wird diese Radart vor allem bei sehr preisgünstigen Kinderwagen oder Buggys.
kinderwagen fahrwerk luftrad
Großes Luftrad für unwegsames Gelände
kinderwagen fahrwerk luftrad
Praktisches Luftkammerrad für Stadt und Land
Kunststoffrad Kinderwagen
Einfaches Kunststoffrad als preiswerte Lösung

Alles zum Thema Schwangerschaft & Baby

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte jede Woche interessante Artikel

Jederzeit abbestellbar | Datenschutzerklärung


Das könnte Dir gefallen

2 Kommentare zu “Welche Räder braucht mein Kinderwagen?

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    wie haben nach der Geburt unserer Tochter vor 35 Jahren einen Kindersportwagen gekauft. Jetzt ist beim letzten Enkelkind der Kunststoff an der Radfelge zerbrochen.
    Der Achsdurchmesser bertägt 10 mm mit Nut zum einklicken der Feder und hat keine Kugellager, der Radausendurchm. beträgt 190 mm und ist aus weißem Kunststoff oder aus Vollgummi. Die Nabenbreite der Felge beträgt ca. 50 mm, bis zur Feder ca. 40 mm.
    Wo bekomme ich so ein Rad mit Felge her?

    1. Lieber Eberhard,
      am besten wendest Du Dich damit direkt an den Hersteller des Kindersportwagens. Er kann Dir mit Sicherheit helfen.
      Liebe Grüße,
      Dein babyartikel.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.