Schnupfen Baby

Mein Baby ist erkältet: sanfte Hilfe bei Husten und Schnupfen


Zum
Glück war unser Baby in den ersten 6 Monaten noch nicht wirklich krank. Bisher war ein leichter Schnupfen das Schlimmste. Aktuell hat er jedoch eine Erkältung, die sich schon seit vielen Tagen hartnäckig hält. Auch wenn es ihm soweit gut zu gehen scheint und er kein Fieber hat, so machen uns Husten und Schnupfen vor allem nachts zu schaffen.

Schnupfen und Erkältungen bei Babys

Während sie in den ersten 3 Monaten noch relativ gut geschützt sind, fangen sich Babys danach häufig Erkältungsviren ein. Ihr Immunsystem ist noch im Aufbau und hat noch nicht seine volle Stärke erreicht. Aus demselben Grund sind Erkältungen aber auch wichtig: sie helfen beim Aufbau der Immunabwehr.

Während man mit einem fiebrigen Baby, das viel schläft und eventuell schlecht trinkt, lieber zum Arzt gehen sollte, kann der gegen Husten und Schnupfen nicht wirklich etwas unternehmen. Da hilft hauptsächlich warten, bis es besser wird. Ein paar Tricks gibt es allerdings, um Linderung zu schaffen.

Freie Nase auch nachts

Leider können Babys ihre Nase noch nicht “putzen”, so wie größere Kinder oder Erwachsene. Am Tag niesen sie deshalb oft und die Nase reinigt sich sozusagen selbst. Dieser Mechanismus funktioniert leider nachts weniger gut, weshalb bei starkem Schnupfen im Laufe der Nacht die Nase zwangsläufig verstopft und das Baby nicht mehr richtig atmen kann. So geht es unserem Kleinen seit mehr als zwei Wochen. Er schläft ganz gut bis ca. 4 Uhr morgens, dann fängt er irgendwann an, ständig aufzuwachen, zu quengeln und zu weinen. Oft hilft dann nur noch, ihn in die aufrechte Position zu bringen, dadurch wird die Nase wieder freier.

 

Wenn wir allerdings merken, dass seine Atmung langsam dicht macht, haben wir eine Wunderwaffe entdeckt, bevor er gar nicht mehr durch die Nase ein- und ausatmen kann: wir träufeln einen Tropfen Babix Inhalat für Säuglinge auf seinen Schlafsack oder das Laken und man kann quasi zuhören, wie seine Atmung ruhiger wird. Leider hilft das nur, wenn er auch tatsächlich noch durch die Nase Luft bekommt. In dem Babix Präparat ist im Gegensatz zu Inhalaten für Erwachsene kein Menthol enthalten, denn das kann bei Babys zu gefährlichen Atemproblemen führen.

Vor Kurzem haben wir außerdem eine zweite schonende Möglichkeit ausprobiert, die Nase zu säubern: ein Nasensauger. Während wir mit der einfachen und handlichen Version bisher keine guten Erfahrungen gemacht haben, sind wir der Empfehlung einer Freundin gefolgt und haben uns den nosiboo mundbetriebenen Nasensauger “Colibri” besorgt. Was sich erst einmal merkwürdig anhört: hier wird mit dem Mund gesaugt. Allerdings verhindert ein spezielles System in der Auffangtrommel, dass Schleim in den Mund gelangt. Trotzdem ist er filterfrei, d.h. man muss nicht irgendwann Teile nachkaufen. Einfach zu reinigen ist er außerdem. Von dem System bin ich wirklich begeistert und er funktioniert super. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich einiges an Nasensekret abgesaugt. Leider hat das nur ein einziges Mal funktioniert, weil unser Kleiner das Ding jetzt kennt – und absolut nicht mag. Sobald er es sieht, dreht er seinen Kopf weg und lässt mich nicht mehr an seine Nase. Sogar im Schlaf ist er da ganz empfindlich.

Auch Zwiebeln helfen mit ihren antibakteriellen Dämpfen, die Nasenschleimhaut etwas abschwellen zu lassen. Einfach eine frisch geschnittene Zwiebel in die Nähe des Babys legen / hängen. Aber Vorsicht: der Geruch hält sich hartnäckig über Tage, gefühlt auch am Baby.

Eine abschwellende Wirkung hat übrigens auch Muttermilch, wenn sie in die Nase geträufelt wird.

Was hilft bei Husten?

Wenn der Husten trocken ist und das Baby nicht abhusten kann, sollte man einen Arzt aufsuchen. Er kann Präparate verschreiben, die den Schleim verflüssigen und das Baby richtig husten lassen.

Ansonsten ist es wichtig, das Baby häufig und viel trinken zu lassen, idealerweise Muttermilch. Zum Einen enthält die wichtige Abwehrstoffe, zum Anderen lässt die Flüssigkeit den Hustenschleim flüssiger werden. Auch bei Halsschmerzen tut warme Milch gut.

Auch frische Luft tut den Schleimhäuten gut und hilft bei akuten Hustenanfällen. Auf die täglichen Spaziergänge sollte also trotzdem niemand verzichten – wenn es kalt ist, sollten die einfach nur kürzer ausfallen als sonst.

nosiboo Mundbetriebener Nasensauger Eco

Sicheres, sanftes und hygienisches Naseputzen - für Baby und Eltern.

12,66 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

 

Ein Kommentar zu Mein Baby ist erkältet: sanfte Hilfe bei Husten und Schnupfen

  1. Bitte im Artikel noch folgende Info zu Babix Inhalat ergänzen:

    “Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel kann unter Umständen einen Atemstillstand auslösen. Es darf deshalb bei dieser Altersgruppe nicht im Bereich des Gesichts, speziell der Nase aufgetragen werden.”
    (Quelle: Beipackzettel, Apothekenschau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.