Was kann mein Baby schon sehen?


Oft werde ich von Eltern gefragt: “Was sieht denn mein Baby schon?” Ganz genau kann man das natürlich nicht sagen, aber es gibt einige Hinweise, wie das Sehen eines Neugeborenen sein könnte.

Was kann mein Baby ab der Geburt sehen?

Euer Kind kann alles, was auf einem Abstand von 20 bis 30 cm Entfernung ist, schon ganz gut erkennen. Das ist ungefähr die Entfernung vom Arm zum Gesicht des Tragenden. Wenn man etwas näher ist, dann fangen die Kinder oft an zu schielen.

Vor allem Gesichter sind für die Neugeborenen sehr faszinierend. Auch die rote Farbe, die es aus dem Bauch gut kennt, findet es beruhigend. Ansonsten sind knallige Farben eher zu aufregend für Euer Baby. Dezente Pastelltöne bringen eher Ruhe.

Nach etwa vier Wochen werdet Ihr merken, dass Euer Kind Euch jetzt schon viel intensiver anschaut. Es kann jetzt auch schon bewegten Gegenständen folgen, z.B. einem Mobile.

 

Bereits mit 6 Wochen erkennt Euch Euer Baby und die Personen, die am häufigsten um es sind. Außerdem kann es jetzt schon Formen und Farben unterscheiden.

Was kann mein Baby nach 12 Wochen sehen?

Jetzt sieht Euer Baby auch schon weiter als 25cm und es kann auch nähere Dinge und Personen “scharf” sehen. Es ist ihm jetzt auch möglich, bewegten Personen zu folgen.  Außerdem nimmt es immer mehr Blickkontakt zu Euch auf.

Das Gesichtsfeld erweitert sich, d.h. dass Euer Kind jetzt auch mehr um sich herum wahrnehmen kann.

Wie kann ich mein Baby fördern:

Wenn Euer Kind wach und gut gelaunt ist, lasst es dabei sein und alles beobachten. Achtet aber darauf, dass Ihr ihm auch mal wieder eine Pause gebt, z.B. wenn Ihr merkt, dass es müde wird oder wenn es den Kopf wegdreht oder anfängt zu weinen. Auch wenn es die Augen schließt, ist es ein Zeichen, dass es genug hat.

Bitte überfordert Euer Kind nicht mit zu vielen Mobile. Ein Spielzeug über dem Wickeltisch oder dem Kinderwagen genügt.

Als erstes Bilderbuch eignet sich ein Leporello, dass man aufstellen kann und dass in kräftigen Farben gemalt ist.

Wann zum Augenarzt?

Wenn Ihr das Gefühl habt, dass Euer Kind mit 6 Monaten einen Gegenstand noch nicht mit gleichgerichteten Augen anschauen kann, dann stellt es bitte einem Kinderarzt vor. Außerdem solltet Ihr  einen Augenarzt aufsuchen, wenn:

  • Ihr selbst schielt
  • wenn bei einem von Euch die Sehkraft stark vermindert ist
  • wenn Euer Kind zu früh geboren ist
  • wenn Euer Kinderarzt ein Schielen feststellt

Denn viele Sehfehler oder -schwächen kann man innerhalb des ersten Lebensjahres noch gut behandeln.

Das könnte Dir gefallen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.