Test: Candide Babykissen gegen Kopfverformung


Als ich auf Instagram das Candide Babykissen gepostet hatte, habe ich viele unterschiedliche Meinungen dazu bekommen. Amelie hat eine schöne Kopfform. Ich möchte das die Kopfform so bleibt und nicht abflacht, daher habe ich mich für das Kissen entschieden. Amelie ist kein Bauchschläfer, so wie Ihr Bruder Christopher früher. Sie mag es gar nicht, wenn ich sie auf den Bauch lege. Da ich noch gar keine Erfahrungen mit Rückenschläfern gemacht habe, war es ganz neu, was ich wegen der Kopfform zu beachten habe.

Kurz etwas zu der Kopfform eines Babys

Die Schädelknochen sind bei Babys noch sehr weich. Wenn man sein Baby oft nur einseitig hinlegt, wird man nach einer Weile bemerken, dass der Kopf sich etwas verformt. Er wird nicht mehr schön rund bleiben. Daher ist es wichtig, sein Baby immer mal wieder in eine andere Position zu legen oder den Kopf zu der anderen Seite zu drehen. Wir Mütter wissen aber, das Babys sich nach einiger Zeit evtl. wieder mit dem Kopf zur vorigen Seite drehen. Viele Babys haben nach einiger Zeit auch eine Lieblingsseite entwickelt und legen den Kopf von selber nur noch zu einer Seite. Damit ich dem entgegenwirken kann und Amelie dadurch keine unschöne Kopfform bekommt, das Candide Kissen.

Keine erhöhte Erstickungsgefahr & wieso es vor dem Abflachen schützt

Das Candide Kissen, welches einem Pandabär ähnelt, ist sehr niedrig. Sollte Amelie sich also mal zur Seite drehen, kann sie nicht ersticken und es sieht um einiges gemütlicher mit Kissen für Amelie aus als ohne! Durch den erhöhten Rand liegt der Kopf von Amelie gut geschützt in der Mitte. Der viskoeselastische Schaum des Kissens verringert den Druck auf den Hinterkopf – so soll der Kopf hinten nicht abflachen. Das Kissen gibt es in weiß und in taupe.

Meinung anderer zum Kissen

Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich einige Reaktionen wegen dem Kissen auf Instagram erhalten. Einige halten gar nichts davon, andere finden es sehr gut. Jemand hat sogar geschrieben, dass die Kopfform trotz Kissen sehr schlecht sei. Ich musste mich also selber davon überzeugen. Ich konnte mit den Kommentaren leider nicht viel anfangen, da sie so gespalten waren.

Alles zum Thema Schwangerschaft & Baby

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte jede Woche interessante Artikel

Jederzeit abbestellbar | Datenschutzerklärung

Nutze ich das Kissen immer?

Leider nein. Ich kann Amelie das Kissen nur unter den Kopf legen, wenn sie in ihrem Bettchen schläft. Tagsüber ist sie wach, da sie fast durch schläft. Wenn sie in ihrer Wippe liegt, scheint es ungemütlich zu sein, durch die leichte Erhöhung im Nackenbereich des Kissens. Im Bett ist das kein Problem. Ich nehme das Kissen wenn ich daran denke auch gerne mit, wenn ich unterwegs bin, dazu lege ich das Kissen gerne in den Kinderwagen.

Hat Amelies Kopfform sich verändert?

Ich kann definitiv sagen, dass sich Amelies Kopfform nicht im Negativen verändert hat. Das Candide Kissen habe ich nun schon länger getestet. Ob Amelies Kopfform ohne Kissen jetzt auch so wäre wie sie ist, kann ich natürlich nicht sagen. Allerdings schläft Amelie immer auf Ihrem Hinterkopf und ich fühle sehr oft darüber, da ich frühzeitig etwas machen möchte, sollte sich der Kopf verformen, bis jetzt ist aber alles sehr schön. Ich habe wenig Angst, dass der Kopf sich jetzt noch groß verformt. Das Kissen beruhigt mich.

Candide Babykissen gegen Kopfverformung Panda - Weiß

Ergonomisches Kopfstützkissen für eine schöne Kopfform.

14,99 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

2 Kommentare zu “Test: Candide Babykissen gegen Kopfverformung

  1. Sehr guter Beitrag. Ich finde allerdings das man bei einer Verformung des Kopfes auf eine medizinisches Babykopfkissen greifen sollte. Beipielsweise von Theraline oder Mimos… Beste Grüße Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.