hauck laufrad super rider 12

Test: Hauck Laufrad Super Rider 12


Vor wenigen Tagen wurde unser Sohn zwei Jahre alt. Weil wir in Zukunft viel reisen und möglichst wenig Ballast anhäufen möchten, hat er nicht allzu viele Geschenke bekommen. Sein größtes Geschenk war darum das Hauck Laufrad Super Rider 12. Ob das mit zwei Jahren schon Sinn macht, haben wir mal getestet.

Ab wann macht ein Laufrad Sinn?

Ein Laufrad schult Gleichgewicht und Koordination und bereitet ideal auf das spätere Fahrradfahren vor. Häufig wird als empfohlenes Startalter 2,5 – 3 Jahre angegeben. Vom Alter allein kann man allerdings nur schwer abhängig machen – denn ob ein Kleinkind schon bereit ist für ein Laufrad, hängt vor allem vom individuellen Entwicklungsstand ab. Erst, wenn Dein Kleinkind motorisch so weit ist, dass es die Bewegungsabläufe erfolgreich erlernen kann und sich auch beim Hinfallen richtig abfängt, ist es bereit für ein Laufrad. Das kann mit zwei Jahren sein, aber auch erst mit drei.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Was sollte ich beim Kauf eines Laufrades beachten?

  • Das Wichtigste an einem Laufrad ist, dass das Kind mit beiden Beinen sicher den Boden erreichen kann. Ansonsten ist das Üben mit dem Laufrad vor allem frustrierend und das Kind wird schnell das Interesse verlieren. Gefährlich ist ein zu großes Laufrad natürlich nicht und hineinwachsen wird jedes Kind irgendwann. Für motorisch noch etwas unsichere Kinder macht eine niedrige Einstiegsöffnung Sinn, für sichere Akrobaten macht das keinen großen Unterschied.
  • Sattel und Lenker müssen unbedingt höhenverstellbar sein, sodass man das Laufrad genau auf die Größe des Kindes anpassen kann.
  • Eine Bremse macht v.a. für ältere Kinder Sinn, die den Rest schon beherrschen. Anfangs können die kleinen Hände den Seilzug noch gar nicht bedienen. Bis Kinder wirklich sicher “bremsen” können, dauert es lange, darüber solltest Du Dir im Klaren sein.
  • Ein Kleinkind sollte zunächst in sicherer Umgebung üben können, bis es insbesondere das Anhalten gelernt hat. Eine sichere Umgebung beinhaltet keine Berge und keinen befahrene Straße.
  • Es ist sinnvoll, von Anfang an zu versuchen, Regeln einzuüben, z.B. Absteigen, wenn Mama das sagt oder langsamer fahren, wenn Gefahrenquellen kommen.
  • Ein Helm ist sinnvoll als Schutz, aber vor allem um klar zu machen, dass man auf dem Fahrrad immer einen Helm trägt.

Das  Hauck Laufrad Super Rider 12 im Test

Unser Sohn fragt schon seit vielen Monaten nach einem Fahrrad und bewundert immer die Gefährte anderer Kinder auf dem Spielplatz. Deshalb wollten wir ihm zum seinem zweiten Geburtstag diesen Wunsch erfüllen. Er ist motorisch sehr weit entwickelt und hat mit dem Dreirad bereits bewiesen, dass er sich gut abfängt, wenn er fällt. Wir haben uns also für das Hauck Laufrad Super Rider 12 zu seinem zweiten Geburtstag entschieden. Laut Altersangabe können es Kinder zwischen zwei und vier Jahren bis maximal 20 kg nutzen. Leider stimmt das in unserem Fall nicht, da unser Sohn auch mit der kleinsten Satteleinstellung nicht mit beiden Füßen den Boden erreicht, es fehlen wenige Zentimeter.

Das Laufrad ist sehr preisgünstig und trotzdem optisch ansprechend und funktional.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Die Reifen sind aus EVA-Kunststoff und damit pannensicher. Natürlich haben sie weniger Federung als ein Luftrad, jedoch legt unser 2-jähriger wohl erst einmal keine großen Strecken in hohem Tempo zurücklegen. Es geht für ihn vor allem darum, den Umgang mit einem Fahrrad und das Gleichgewicht Halten zu erlernen.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Das Hauck Laufrad Super Rider 12 verfügt über einen verstellbaren Sattel, einen höhenverstellbaren Lenker mit Tragegriff, sowie Schutzbleche, die bei schnellerer Fahrt vor Schmutz schützen würden.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Außerdem hat es eine Handbremse, die das Hinterrad bei Betätigung bremst. Bisher kann er diese noch nicht wirklich bedienen bzw. versteht nicht, wofür sie gut ist.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Das macht aber nichts, denn aktuell übt er noch, überhaupt darauf sitzen zu können.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Obwohl das Hauck Laufrad Super Rider 12 für ihn noch zu groß ist, versucht er es immer wieder mit großem Elan. Spätestens mit dem nächsten Wachstumsschub kann er dann wirklich damit üben.

 Hauck Laufrad Super Rider 12

Hauck Toys for Kids Laufrad Super Rider 12 - Orange

Laufrad mit Handbremse für Kinder ab 2 Jahren.

39,96 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.