Test: Reer Türstopper


Amelie liebt es mit Türen zu spielen. Damit sie sich dabei nicht die Finger klemmt, habe ich mich nach einem Türstopper umgeschaut.

Die Gefahr beim Spielen

Christopher spielt mit Amelie sehr gerne Fangen in der Wohnung. Er rennt vor ihr weg und sie krabbelt schnell hinter ihm her. Schnell wirft er dabei mal eine Tür zu, damit sie nicht hinter ihm her kommt. Er findet es lustig. Ich sehe darin die Gefahr, dass Amelie dabei mal die Finger zwischen der Tür haben könnte.

Reer Türstopper

Ich habe mich dann für den Reer Türstopper entschieden. Christopher und Amelie können die Tür mit dem Reer Türstopper öffnen, allerdings kann Amelie sich beim Spielen mit Christopher nicht die Finger in der Tür klemmen, wenn Christopher die Tür vor ihr zuschmeißt. Auch wenn Amelie die Finger zwischen der Tür bereits haben sollte und Christopher die Tür zuschmeißt, schließt die Tür nicht! Man hat eine Lücke von 5 cm.

IMG_7238

Türstopper anbringen

Das Anbringen wie das Entfernen vom Türstopper sind schnell erledigt. Den Türstopper einfach an die Tür klemmen. Das Gummi etwas auseinander biegen und es auf den Türrahmen schieben. Ich achte darauf, dass ich den Türstopper immer oben an der Tür anbringe. Denn dort kommen die Kinder nicht ran. Würde ich es in Sichtweite von Amelie und Christopher anbringen, würden sie ihn sicher von der Tür ziehen.

IMG_7257

Doppelpack in zwei Farben

Den Türstopper von Reer gibt es im Doppelpack und in zwei verschiedenen Farben bei Babyartikel.de zu kaufen. Den Preis von 4,99 Euro für zwei Türstopper finde ich preiswert. Man kann sie immer wieder verwenden. Die andere Farbe ist ein Beige. Das Doppelpack da kosten zwei Türstopper 5,49 Euro. Auch den Preis finde ich nicht zu hoch für die Sicherheit der Kleinsten.

 

Reer Türstopper DesignLine - 2er Pack - Anthrazit

Schützt Kinderhände vor dem Einklemmen.

4,99 € zum Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.