Wickeln mit Mullwindeln

Wickeln mit Mullwindeln


Auch wenn es mittlerweile sehr moderne und ansehnliche Arten von Stoffwindeln gibt, sind Mullwindeln immer noch der Klassiker und nach wie vor beliebt. Tatsächlich bieten sie viele Vorteile, z. B. dass sie schnell trocknen, sehr saugfähig sind und auch für andere Gelegenheiten genutzt werden können. Was viele allerdings abschreckt, ist die vermeintlich komplizierte Wickeltechnik. Dass die so schwierig gar nicht ist, möchte ich im Folgenden erklären.

Vorteile von Mullwindeln

Aber warum nutzen so viele eigentlich noch Mullwindeln, obwohl es schon viel einfachere Windelsysteme gibt? Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Mullwindeln sind in der Anschaffung sehr günstig und sparen damit noch mehr Geld als andere Stoffwindeln.
  • Mullwindeln sind langlebig und strapazierfähig – im Gegensatz zu anderen Stoffwindeln gibt es hier keine kaputten Klettverschlüsse, Knöpfe oder gerissene Nähte.
  • Mull besteht immer aus natürlicher Baumwolle, der Stoff ist auch recycelbar.
  • Mullwindeln können auch als Saugeinlage für andere Windelsysteme benutzt werden.
  • Mulltücher können auch als Spucktücher, Wickelunterlage u. v. m. benutzt werden, später z. B. als Putzlappen.
  • Mullwindeln lassen sich gut waschen und trocknen schnell, weil sie aufgefaltet werden können.

Mullwindel

Mullwindeln kaufen

Wer sich entschieden hat, Mullwindeln anzuschaffen, steht oft vor ein paar einfach zu beantwortenden Fragen:

  • Was kosten Mullwindeln? Eine neue Mullwindel kostet ca. 2 EUR / Stück, eine gebrauchte etwa die Hälfte. Der genaue Preis hängt vom Hersteller ab.
  • Welche Größe brauche ich? Mullwindeln sind immer quadratisch. Die verfügbare Breite dieses Quadrats reicht von 70 – 100 cm. Das gängigste Format ist allerdings  80 x 80 cm – diese Größe eignet sich auch zum Wickeln am besten.
  • Muss ich beim Material etwas beachten? Als Mull bezeichnet man eine bestimmte Stoffart, nämlich einen dünnen (Verbands-)Stoff und der ist immer aus Baumwolle. Die einzige Frage, die sich noch stellt ist also, ob man Bio-Baumwolle oder normale Baumwolle kaufen möchte.
  • Wie viele Windeln brauche ich? Für den Einstieg sollten 20-25 Mullwindeln reichen. Dazu braucht man in der Regel mindestens zwei Überhöschen.
  • Welche Überhose brauche ich zum Wickeln mit Mullwindeln? Überhosen gibt es viele verschiedene, z. B. gestrickte Höschen aus reiner Schurwolle, Wollwalk-Überhosen oder Windelhosen aus PUL-beschichtetem Stoff. Wichtig ist nur, dass sie groß genug ist – ansonsten kann man jede Überhose für Mullwindeln verwenden.
  • Wie wasche ich Mullwindeln? Dabei gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. Es kann jedes Waschmittel verwendet werden und die Windeln können bei jeder Temperatur gewaschen werden. Verunreinigte, also Windeln, die mit Kot in Verbindung gekommen sind, sollte man bei mindestens 60°C waschen.

Wickeln mit Mullwindeln

Die einfachste und wohl auch bekannteste Art, mit Mullwindeln zu wickeln ist das sogenannte Dreieck. Dafür werden zwei Quadratische Mullwindeln benutzt.

  1. Die erste wird einmal gefaltet, sodass ein Dreieck entsteht.
  2. Das zweite Tuch wird mehrmals in eine Richtung so gefaltet, dass ein breiter Steg als zusätzliche Saugeinlage entsteht.
  3. Das Rechteck wird dann auf das Dreieck gelegt und beides wird unter den Po des Babys geschoben.Wickeln mit Mull
  4. Nun faltet man zuerst das Mittelteil von unten zwischen den Beinchen über das Baby, dann die beiden Seitenteile des Dreiecks darüber. Diese können nun entweder in die entstandene Konstruktion gesteckt und so leicht befestigt werden, oder mit Windelklammern fixiert werden.
  5. Über diesen Saugkern braucht man nun noch eine Überhose, um die Feuchtigkeit in der Windel zu halten.

Überhose Wolle

Nachteil des Dreiecks aus Mullwindeln: Das Baby hat sehr viel Stoff um die Hüften, es entsteht eine Art Höschenwindel. Vor allem für Babys, die in der Phase der Bewegungserlernung sind, d. h. drehen, aufrichten, krabbeln, laufen, wird das oft als störend empfunden. Auch muss man beachten, dass z.B. Bodys und Hosen groß genug sein müssen, um das zusätzliche Volumen abzudecken. Wenn zum Fixieren der Windel nur eine Woll-Überhose benutzt wird, kann die Windel außerdem leicht verrutschen und es empfiehlt sich spätestens ab dem Lauf-Alter eine festere Überhose.

Wichtig zu beachten beim Wickeln mit Mullwindeln

  • Mullwindeln müssen einige Male gewaschen werden, bis sie die volle Saugkraft entwickeln – vorher läuft die Flüssigkeit womöglich einfach durch.
  • Wie dicht die Windel tatsächlich ist, hängt auch vom Überhöschen ab, denn dieses hält die Flüssigkeit in der Windel.
  • Man sollte immer darauf achten, dass sich keine Nässebrücke bildet, d. h. die Mullwindeln müssen immer ganz vom Überhöschen bedeckt sein – wenn die nasse Windel mit einem Kleidungsstück in Berührung kommt, übernimmt die Kleidung Feuchtigkeit aus dem Stoff.

Alvi Mullwindel 3er Pack 80 x 80 cm - Elefant

Doppelt gewebte mit verstärkter Umrandung. Hautschonend.

6,99 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

Ein Kommentar zu Wickeln mit Mullwindeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.