ostern osterbrot familie rezept

Für die Feiertage: Rezept für luftiges Osterbrot


Das Osterfest in diesem Jahr wird ein ganz besonderes sein: Urlaube wurden storniert, viele Besuche bei Verwandten abgesagt und auch die Osterfeierlichkeiten in den Kirchen finden nicht statt. In Zeiten der Corona-Krise sind Rituale besonders wichtig: sie geben uns Halt und ein Gefühl von Sicherheit. Weißt Du, was für mich zu Ostern nicht fehlen darf? Ein leckeres, luftiges Osterbrot. Das Rezept verrate ich Dir hier.

Das Osterbrot ist für die ganze Familie geeignet, auch für die Kleinsten. Sobald Dein Kind alleine aufrecht sitzen kann und Interesse an fester Nahrung zeigt, kann es auch das Osterbrot probieren. In meinem Rezept habe ich Zucker verwendet und das Brot mit Hagelzucker verziert – den kannst Du natürlich auch weglassen. Alternativen zeige ich Dir direkt im Rezept.

Rezept für luftiges Osterbrot

Zutaten für das Osterbrot

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe (alternativ 1/2 Würfel frische Hefe)
  • 2 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 75 g Butter
  • 125 g Zucker (alternativ 10 Datteln)
  • 1 EL Milch
  • 2 TL geriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Rosinen
  • Hagelzucker zur Dekoration (alternativ einfach weglassen)

Die Zubereitung

  1. Zuerst musst Du das Mehl mit der Hefe vermengen. Danach gibst Du den Zucker (alternativ die klein geschnittenen Datteln), ein Ei, die Zitronenschale und das Salz hinzu.
  2. Anschließend erhitzt Du die Butter langsam in einem kleinen Topf bis sie schmilzt. Dann kommt der Quark hinzu und 100 ml warmes Wasser. Die Masse soll lauwarm sein. Wichtig ist, dass sie nicht zu warm ist, da die Hefe sonst nicht gehen kann.
  3. Nun knetest Du die Masse zu einem Teig, gibst die Rosinen hinzu und lässt ihn mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen. Ich stelle den Teig immer in den 50 °C warmen Backofen, das klappt prima.
  4. Den Teig in eine geeignete Form geben und nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen heizt Du den Ofen vor, 200 °C Ober-/Unterhitze.
  5. Das zweite Ei musst Du trennen und das Eigelb mit der Milch vermischen. Damit bestreichst Du das Oterbrot und bestreust es nach Belieben mit Rosinen und/oder Hagelzucker.
  6. Das Osterbrot kommt nun für 30 bis 40 Minuten in den Ofen und ist fertig, wenn es goldbraun ist.

Viel Spaß beim Nachbacken und schöne Ostern! Macht es Euch schön gemütlich mit Euren Liebsten.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.