Kinderkrankheiten

Buchtipp Kinderkrankheiten


Nachdem wir eine höllische Woche mit vier von fünf an Magen-Darm-Grippe erkrankten Familienmitgliedern hinter uns haben, möchte ich Euch an dieser Stelle ein ziemlich nützliches Buch vorstellen. Es heißt „Kinderkrankheiten schnell erkennen – gezielt behandeln“ und gibt nicht nur einen guten Überblick über Symptome sondern auch viele Tipps und Rezepte zur Selbstbehandlung.

So habe ich im Buch das Kapitel über Wadenwickel nachgeschlagen, als das Fieber meiner Tochter trotz Ibuprofen-Saft schnell wiederkehrte und einen Orangen-Tee nach Rezept gekocht, der im Grunde eine selbstgemachte Elektrolyt-Lösung ist und bei Durchfall hilft.

Noch nicht gewagt habe ich mich an das Rezept für „Warme Zwiebelsocken“ Das liegt allerdings nicht daran, dass mir vor dem Geruch graut, sondern daran, dass bei uns seit dem Buch-Kauf noch niemand ernsthaft erkältet war.

Als meine Kinder noch kleiner waren, habe ich im Krankheitsfall im großen GU-Babybuch (Das große GU-Babybuch, Birgit Gebauer-Sesterhenn, Manfred Praun, GU-Verlag) die hinteren Seiten aufgeschlagen, die nützliche Tipps rund um wunde Pos, Blähungen und eben auch Fieber liefern. Das Kinderkrankheiten-Buch ist aber einfach deutlich detaillierter und umfangreicher. Neben gängigen Kinder- und Babykrankheiten wie Magen-Darm-Infektion, Erkältung, Bronchitis, Neugeborenen-Akne oder Windeldermatitis befasst sich ein weiterer Teil des Buches mit dem Thema Erste Hilfe bei Notfällen. Außerdem gibt es einen großen Service-Teil mit FAQ´s.

Kinderkrankheiten Buchtipp Buchtipp: Kinderkrankheiten – Schnell erkennen – gezielt behandeln,
ISBN: 978-3833819865
Autor: Dr. med. Ursula Keicher
GU-Verlag, 1. Ausgabe 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.