Sparen fürs Baby

Sparen für das Baby


Meistens gibt es zur Geburt oder zur Taufe nicht nur Rasseln, Strampler, Spieluhren und Decken sondern auch kleinere oder größere Geldgeschenke. Doch wohin mit dem 100-Euro-Schein von der Oma? Ein Sparschwein macht sich zwar gut als Deko-Element im Kinderzimmer, bringt dabei aber keine Zinsen. Apropos Zinsen: Gibt’s sowas heute überhaupt noch?

Aktuell frage ich mich, ob ich nicht das Sparschwein für mein kleines Patenkind Pauline schlachten und das Geld auf andere Art anlegen sollte. Kürzlich stolperte ich nämlich auf einen Beitrag zum Thema Geldanlage für Kinder aus der Zeitschrift Finanztest (Ausgabe 4/2015). Darin kommen die folgenden Möglichkeiten der Geldanlage relativ gut weg:

Festgeldangebote bei Direktbanken

Die einzige Geldanlage-Option, mit der ich selbst schon Erfahrungen gemacht habe, denn genau das haben wir mit den Geldgeschenken zur Geburt unserer Kinder gemacht: Es für 5 Jahre bei der Direktbank (Direktbank = Kontoführung über das Internet) unseres Vertrauens angelegt. In diesen 5 Jahren wird das Geld im Vergleich zum popeligen Sparbuch bei der Filialbank um die Ecke recht ordentlich verzinst (aktuell gibt es da Zinssätze bis zu 1,8 % pro Jahr).

Genossenschaftssparen

Im Gegensatz zum schon erwähnten Sparbuch bei der Bank ist das Sparbuch bei einer Wohnungsgenossenschaft recht lukrativ. Allerdings muss man zunächst Genosse werden und Geschäftsanteile kaufen. Lt. Finanztest rentiert sich das dennoch. Für die Anteile zahlen viele Genossenschaften eine jährliche Dividende. Neben Sparbüchern bieten etliche Wohnungsgenossenschaften auch attraktive Sparpläne für Minderjährige an.

Börsen­gehandelte Indexfonds (ETF)

Indexfonds sind im Gegensatz zu Sparbüchern und Fest­geld­angeboten nicht risikofrei. ETF steht für Exchange Traded Fund. So nennt man einen Investmentfund, der die Entwicklung eines Börsenindexes wie die des Dax nachbildet. Genauso wie der Dax schwankt der Fond im Wert. Bei der Wahl des Fonds sollte man sich für eine risikoarme Variante entscheiden. Vorteil des Fonds sind eine vergleichsweise hohe Rendite und die Möglichkeit, ihn jederzeit über die Börse verkaufen zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.