Leben-mit-Kindern

Sieben wunderschöne Dinge, die Ihr nur mit Euren Kindern erleben könnt


In meinem letzten Artikel „Sieben ehrliche Antworten, wie sich Euer Leben mit Kindern verändert“ habe ich die ungeschminkte Wahrheit über das Leben mit Kindern genannt und trotzdem ist es nur die halbe Wahrheit. Denn das Leben mit Kindern bietet auch eine unbändige Fülle an bewegenden und bezaubernden Momenten.

1. Tiefe Liebe

Die Liebe zu den eigenen Kindern ist vollkommen anders und tiefer als zu jedem anderen Menschen. Für seine Kinder macht man Sachen, die würde man für seinen Ehepartner niemals tun. Als Beispiel nenne ich nur drei bis viermal nachts aufstehen und nur in Intervallen schlafen…

2. Kuscheln und Schlafen

Mit den eigenen Kindern zu kuscheln, sie zu umarmen und zu spüren nährt Mamas und Papas gleichermaßen und stärkt die Familienbande. Zudem gibt es nichts Schöneres und Erholsameres als mit seinem weichem Baby, welches auf einem ruhig atmet, Wärme ausstrahlt und schläft, ebenfalls zu schlafen.

3. Außergewöhnliche Momente

Das erste Lächeln seines Babys, der erste Blickkontakt zwischen Euch, das erste Mal, wenn Euer Baby seine ersten Schritte wagt und vieles mehr: Das sind zutiefst bewegende Augenblicke.

4. Komplimente

Ihr bekommt tolle Komplimente! Da will Euer fünfjähriges Kind Euch heiraten, weil Ihr der allertollste Papa oder die allertollste Mama der Welt seid. Seufz, herrlich!

5. Gelassenheit

Vieles, was einen ohne Kinder aufregt oder Kraft kostet, relativiert sich mit Kindern. Die Prioritäten verschieben sich und werden oft neu bewertet. Plötzlich ist es wichtiger, dass es dem Baby gut geht, es gesund ist und sich wohlfühlt.

6. Selbstlosigkeit

Mit Kindern stellen Eltern ihre Bedürfnisse häufig hinten an und das ist auch gut so. Intuitiv spüren Eltern, was wichtig ist, damit ihr Kind gut wächst und gedeiht und das setzt voraus, dass Eltern sich zurücknehmen können. Seid unbesorgt, je älter die Kinder werden desto mehr Raum bekommen auch wieder die Bedürfnisse von Euch Eltern.

7. Dankbarkeit

Zum Schluss gehört natürlich einfach auch das tiefempfundene Gefühl der Dankbarkeit dazu, welches sich einstellt, wenn Ihr Eure Kinder beim Großwerden beobachtet und begleitet.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.