Stillkissenfüllungen Vergleich Dinkel Polyester-Hohlfaser EPS-Perlen

Stillkissen Füllungen: Dinkelspelz, Polyester-Hohlfaser und EPS-Perlen im Vergleich


Die richtige Auswahl eines Stillkissens ist gar nicht so leicht: Wie Du vielleicht schon festgestellt hast, ist die Auswahl an den praktischen Schlaf- und Stillhelfern riesengroß. Bei der Auswahl spielt neben vielen Kriterien, wie die Größe oder die Form, besonders die Füllung eine sehr große Rolle.

Um herauszufinden, welche Stillkissenfüllung am besten zu Deinen Bedürfnissen passt, haben wir drei sehr beliebte Füllungen genauer unter die Lupe genommen: Dinkelspelz, Polyesterwatte und EPS-Perlen.

Was sind Dinkelspelz, Polyesterhohlfasern & EPS-Perlen eigentlich genau?

Dinkelspelz: Als Hülle des Getreides Dinkel ist Dinkelspelz eine rein natürliche Füllung. Anders als bei anderen Getreidesorten, besteht Dinkelspelz aus zwei Schichten. Deshalb ist es etwas aufwendiger, Korn und Schale voneinander durch Mahlen zu trennen. Ein hoher Gehalt an Kieselsäure macht die Schale dabei besonders robust. Dinkel gilt als “Weizen-Urform” und wurde schon vor rund 8000 Jahren zur Zeit der Ägypter entdeckt und geschätzt.

Wusstest Du schon: Allein in Deutschland wurden 2018/2019 etwa 65,6 Kilogramm Weizenmehl pro Kopf in der Bevölkerung verbraucht. Dabei entsteht gleichzeitig viel Dinkelspelz als natürliches “Abfallprodukt”. Ganz ohne Pflanzenschutzmittel angebaut und verarbeitet, entsteht so die komplett natürliche Kissenfüllung.

 

Polyesterhohlfaser: Diese Watte besteht, wie der Name schon verrät, aus Polyester. Die Füllung ist, wenn manchmal gern auch als Baumwolle bezeichnet, aus komplett synthetischem Material. Du kannst Dir die einzelnen Fasern von der Form her wie winzige Strohhalme vorstellen: Außen sind sie rund und innen entweder komplett, oder in mehreren Teilen, hohl.

Wusstest Du schon: Eine Handvoll Polyesterhohlfasern wiegt nur etwa 2 Gramm und somit genauso wenig wie der kleinste Vogel der Welt: der Hummelkolibri.

EPS-Mikroperlen: EPS ist die Abkürzung für expandiertes Polystyrol. Im Prinzip sind die EPS-Perlen nichts anderes, als winzige Styropor-Kügelchen. Die kleinen Perlen gibt es für Stillkissen in unterschiedlichen Größen, vom ganz feinen Sandkorn bis hin zur Erbsen-Größe. Die kleinste und zugleich hochwertigste Größe unter den EPS-Perlen sind die sandfeinen Mikroperlen. Die Größe wird in der Regel mit dem Durchmesser angegeben.

Wusstest Du schon: Umso kleiner die EPS-Perlen sind, umso leiser und langlebiger ist Dein Stillkissen

Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Füllungen?

Dinkelspelz

Vorteile: Dinkelspelz kann Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Schwitzt Du beispielsweise während dem Schlaf recht schnell, transportiert das Kissen die Feuchtigkeit von Deinem Körper ab. Tagsüber gibt es sie dann wieder an die Luft ab. So sorgt die Füllung für ein angenehmes Gefühl.

Außerdem passt sich der Spelz dem Körper sehr gut an und bietet eine wertvolle Stütze. Die Formstabilität gibt Deinem Baby zuverlässigen Halt während des Stillens. Dinkelspelz wird zudem eine krampflösende Eigenschaft nachgesagt. Der angenehme Stroh-Geruch kann entspannend wirken.

Nachteile: Dinkelspelz gibt einerseits sehr viel Halt, dafür ist aber auch das Gewicht des Kissens deutlich höher. Diese Eigenschaft ist uns während dem Vergleich der einzelnen Füllungen als Erstes aufgefallen. Die Naturfüllung ist außerdem vergleichsweise geräuschvoll und raschelig. Das kann man entweder als entspannend oder störend empfinden. Mit unserer Hörprobe kannst Du individuell für Dich herausfinden, ob der Spelz für Dich geeignet ist.

Hörprobe: Dinkelspelz

Waschen kann man bei einem Dinkelspelz-Kissen nur den Bezug. Die Füllung muss gut gelüftet werden und nimmt relativ schnell Gerüche auf. Wird die Füllung zu feucht, können Pilze entstehen. Je nachdem, wie viel Du das Kissen nutzt, sollte etwa alle 1 bis 3 Jahre die Füllung ausgetauscht werden. So bleibt Dein Kissen hygienisch und lange in unterstützender Form. Für Allergiker ist diese Füllung nur unter Vorbehalt zu empfehlen.

Polyesterwatte

Vorteile: Ihre Struktur machen die Polyesterhohlfasern sehr leicht, elastisch und bauschig. Zugleich ist das Material temperatur- und feuchtigkeitsregulierend und kuschelig weich. Ein großer Vorteil ist, dass diese Kissenfüllung waschbar ist, so ist das Stillkissen schnell wieder einsatzfähig und hygienisch.

Die wattierte Füllung haben wir als sehr leise empfunden: Bei festerem Greifen erinnerte uns das Geräusch an das leise “Rascheln”, als würde man durch Schnee laufen. Das Material hat einen neutralen Geruch und ist für Allergiker sehr gut geeignet.

Hörprobe: Polyester-Hohlfasern

Nachteile: Auch wenn die Polyesterwatte sehr weich ist, haben wir schnell festgestellt, dass Kissen mit dieser Füllung sich kaum an den Körper anpassen. Zwar sind die Fasern sehr stabil und somit auch langlebig, dafür hüpfen sie aber schnell wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Bei geringer Qualität kann es außerdem passieren, dass man die Füllung im Kissen immer wieder zurecht schütteln muss.

EPS-Perlen

Vorteile: Insbesondere die EPS-Mikroperlen sind im Vergleich zur Dinkelspelz-Füllung deutlich leiser. Durch die feine Füllung schmiegt sich das Stillkissen sehr gut an Deinen und Babys Körper an. Die EPS-Perlen sind leicht, bequem und geben gleichzeitig einen sehr guten Halt

Wie auch die wattierte Füllung sind die Perlen geruchlos und eine gute Wahl für Allergiker. Auch die lange Haltbarkeit und die einfache Pflege mit Waschmaschine und Trockner sprechen für die Füllung. Durch ihre Fähigkeit, Körperwärme aufzunehmen, wärmt Dich das Kissen mit EPS-Perlen während dem Schlafen, oder Dein Baby während des Stillens. Dabei punktet es mit einer guten Luftzirkulation.

Nachteile: Bei der Auswahl eines Stillkissens mit dieser Füllung sind möglichst kleine EPS-Perlen ratsam. So bleibt die Geräuschkulisse sehr niedrig. In der Regel nehmen die Kügelchen nach der Verwendung wieder ihre normale Form an. Wird das Kissen jedoch sehr oft verwendet, kann nach längerer Zeit auch bei diesem langlebigen Material ein Nachfüllen notwendig werden.

Unseren Topseller findest Du hier.

Hörprobe: Mikroperlen

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Für wen eignet sich welche Stillkissen-Füllung?

Stillkissen mit Dinkelspelz sind für Dich geeignet und interessant, wenn Du

  • Wert auf eine natürliche Füllung & Nachhaltigkeit legst
  • ein stabiles Kissen mit etwas mehr Festigkeit bevorzugst
  • Nackenschmerzen & Verspannungen im Schulterbereich entgegenwirken möchtest
  • sehr schnell während dem Schlaf oder dem Stillen zu schwitzen anfängst

Weniger geeignet ist Dinkelspelz, wenn Du sehr geräuschempfindlich bist und eher ein leichteres Kissen mit wenig Pflegeaufwand möchtest. Auch für Allergiker sind Stillkissen mit Dinkelspelz weniger empfehlenswert.

Kissen mit einer Watte-Füllung aus Polyester sind dann für Dich sinnvoll, wenn Du

  • ein leichtes Stillkissen bevorzugst, das sehr weich ist
  • sehr geräuschempfindlich bist
  • wenig Pflegeaufwand mit Deinem Stillkissen haben möchtest
  • Allergiker bist

Hast Du höhere Erwartungen, wenn es um die Anpassungsfähigkeit des Stillkissens geht, dann ist ein Kissen mit Polyester-Hohlfaser nicht optimal.

Ein Stillkissen mit EPS-Perlen ist ideal für Dich, wenn Du

  • ein anpassungsfähiges, leichtes Kissen zum Schlafen & Stillen möchtest
  • wenn Du während dem Schlaf zum Schwitzen neigst
  • wenig Pflegeaufwand mit Deinem Stillkissen haben möchtest
  • Allergiker bist

Wenn Du recht geräuschempfindlich bist, raten wir zu einem Kissen mit feinen Mikroperlen.

Stillkissen-Füllung und Bezug Set

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.