Babyartikel.de Magazin

Stokke Tripp Trapp vs. Hauck Alpha Plus – Der ultimative Hochstuhl Vergleich!

Bereits seit vielen Jahren gibt es zahlreiche Diskussionen welches der bessere Hochstuhl ist. Seit dem es nun auch ein Newborn Set für den Alpha Plus gibt, sind die beiden Babyhochstühle fast 1:1 vergleichbar. In diesem Vergleich erklären wir Dir die “kleinen aber feinen” Unterschiede. Für alle Ungeduldigen: der Stokke Tripp Trapp ist mit knappem Vorsprung der bessere Hochstuhl. Aber ist der happige Aufpreis wirklich gerechtfertigt oder ist der Alpha Plus eine gute Alternative? Die Antwort bekommst Du in unserem ultimativen Stokke vs. Hauck Testbericht.

Was ist dabei und wann ist der Hochstuhl zu nutzen?

Im Vergleich zum Tripp Trapp kann der Alpha Plus bereits ab 6 Monate genutzt werden. Der Grund hierfür ist der Schutzbügel und Schrittgurt, der beim Stokke nicht dabei ist. Vor einigen Jahren gehörten die beiden Teile noch zum Lieferumfang – heute musst Du das optionale Baby-Set kaufen, um auch den Tripp Trapp ab 6 Monate zu nutzen. Ohne dieses Zubehör kannst Du den Stokke erst ab 36 Monate verwenden.

Es besteht auch die Möglichkeit beide Hochstühle ab der Geburt zu nutzen. Hierfür bieten beide Hersteller ein Newborn Set an. Hierauf gehen wir später noch detailliert ein.

 Stokke
Tripp Trapp
Hauck
Alpha Plus
Preis189,00 Euro59,99 Euro
Empfohlenes Alterab 36 Monate
(mit optionalem Baby-Set
auch ab 6 Monate nutzbar)
ab 6 Monate
Schutzbügel und Schrittgurtals Zubehör erhältlichinklusive
5-Punkt-Gurt / Haltesystemals Zubehör erhältlichinklusive
Newborn Set für Neugeboreneals Zubehör erhältlich
Stokke Newborn Set
als Zubehör erhältlich
Hauck Alpha Bouncer 2in1

Wie einfach ist der Aufbau und wie gut die Verarbeitung?

Beide Hochstühle machen einen guten Eindruck. Das Design des Stokke Hochstuhls ist zeitlos. Obwohl es den Stuhl schon viele Jahre gibt, fügt er sich auch heute noch perfekt in moderne Wohnräume. Der Hauck Hochstuhl ist optisch sehr ähnlich – verfügt jedoch über 4 Füße.

Der Aufbau des Tripp Trapp geht etwas schneller, da hier der Schutzbügel und der Schrittgurt nicht dabei sind. Die Montage verläuft bei beiden Stühlen ohne Probleme. Wichtig ist bei der Montage, dass Du die Schrauben erst richtig fest ziehst, nachdem Du das Sitz- und Fußbrett eingebaut hast. Das Prinzip ist jeweils gleich – beim Stokke musst Du aufpassen wie rum Du die Gewinde einsteckst. Ein Inbusschlüssel ist in beiden Packungen schon dabei – es kann also sofort losgehen.

Die Verarbeitung ist beim Tripp Trapp ein klein wenig besser. Das Buchenholz ist etwas dicker und hat eine schönere Oberfläche. Allerdings gab es bei einer der Schrauben ein Problem. Hier hatte sich ein Stück Metall im Schraubenkopf verkantet – dadurch ließ sich die Schraube nicht festdrehen. Mit einem Schraubendreher konnten wir das Teil lockern und die Schraube am Ende doch noch verwenden. Bei dem Preis sollte so etwas in der Qualitätskontrolle jedoch auffallen.

Der Hauck Alpha Plus macht ebenfalls einen stabilen Eindruck. Die Spalten sind nicht ganz so sauber verarbeitet wie beim Stokke. Allerdings meckern wir hier schon auf hohem Niveau – gerade wenn man den enormen Preisunterschied berücksichtigt.

Wie wachsen die Hochstühle mit meinem Kind?

Bei beiden Modellen handelt sich sich um mitwachsende Treppenhochstühle. Dies bedeutet, dass Du das Sitz- und Fußbrett einfach verstellen kannst. Hierfür haben die Hochstühle auf verschiedenen Höhen Schlitze in den Seitenteilen. In den ersten Jahren benötigst Du beide Bretter. Ist Dein Kind im Schulalter – wird nur noch das Sitzbrett verwendet.

Beide Stühle können so über viele Jahre genutzt werden. Der Hauck Alpha Plus bis zu einem Gewicht von 90 kg – der Stokke Tripp Trapp sogar bis 140 kg. Was die Verstellmöglichkeiten angeht, bietet der Tripp Trapp für das Fußbrett 6 zusätzliche Stufen. Diese hat der Alpha Plus nicht. Die ersten 8 Stufen sind jedoch bei beiden Stühlen fast identisch.

Die Möglichkeit die Stühle solange zu nutzen ist eine super Idee – allerdings bezweifeln wir, dass dies viele Eltern ausreizen. Zumal es mit zunehmendem Alter bequemere Alternativen gibt. Gerade mit 140 kg sollte es bei einer Sitzbreite von 41 cm sehr eng werden. ;-)

ProduktdetailsStokke
Tripp Trapp
Hauck
Alpha Plus
Verstellung14 Stufen (3,7 cm Abstand)8 Stufen (3,5 cm Abstand)
Min. Tischhöhe74 cm (mit Baby-Set)70 cm (mit Schutzbügel)
Sitzbreite41 cm44,5 cm
Tiefe Sitzbrett25 cm23 cm
Tiefe Fußbrett32 cm29,5 cm
Min. Höhe Rückenlehne20,5 cm28 cm
Max. Sitzhöhe56 cm55 cm
Neigung Rückenlehne76°68°
Max. Belastbarkeit140 kg90 kg
Abmessungen49 x 46 x 79 cm48 x 56 x 79 cm
Gewicht6,5 kg7,00 kg
MaterialEuropäisches
Buchenholz
Europäisches
Buchenholz

Beide Hochstühle sind bereits mit Bodengleitern ausgestattet. Diese dienen der Kippsicherheit auf glatten Untergründen. Stößt sich Dein Kind mit den Füßen am Tisch ab, rutscht der Hochstuhl nach hinten – statt zu kippen. Beide Hersteller weisen darauf hin, dass Teppich- und Fliesenböden nicht für Kinderhochstühle geeignet sind. Die Stühle entsprechen den europäischen Sicherheitsstandards (EN 14988:2012).

Testurteile von Stiftung Warentest und Ökotest

Für beide Hochstühle liegen aktuelle Testurteile vor. Der letzte durchgeführte Test stammt von Ökotest (Heft 05/2016). Sowohl der Stokke Tripp Trapp als auch der Hauck Alpha Plus schnitten in dem Test mit dem Urteil “gut” ab. Beide Modelle machten bei den Testen einen soliden Eindruck. Beim Alpha Plus wurde das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis gelobt. Bei den Inhaltsstoffen (Holz & Lackierung) gab es keine Beanstandungen.

Auch die Stiftung Warentest hat sich beide Modelle genauer angeschaut. Leider ist der Test bereits aus dem Jahr 2007 (Heft 08/2007). Seit dem wurden die Hochstühle etwas modifiziert. Damals wurde noch das alte Modell des Stokke Tripp Trapp getestet, welches noch über einen Schutzbügel aus Holz und einen Schrittgurt aus Leder verfügte. Heute muss man diese beiden Teile in Form des Baby Sets separat erwerben. Beim Hauck Alpha wurde ebenfalls eine ältere Version getestet. Im Vergleich zum Alpha Plus war damals noch kein 5-Punkt Gurtsystem enthalten. Der Stokke Tripp Trapp wurde damals mit der Note GUT (1,6) bewertet. Der Hauck Alpha erhielt das Testurteil GUT (2,3).

Kostencheck / Tripp Trapp vs. Alpha Plus

Wenn Du die Preise der beiden Hochstühle vergleichst, wirst Du massive Unterschiede feststellen. Der Stokke Hochstuhl kostet fast 3x so viel wie der Hauck Alpha. Beim Zubehör setzt sich dies leider fort. Beim Alpha ist der Schutzbügel, Durchrutschschutz sowie der Gurt bereits enthalten. Soll Dein Stokke Tripp Trapp genauso sicher sein, musst Du dafür nochmal ca. 90 Euro auf den Tisch legen.

 Stokke
Tripp Trapp
Hauck
Alpha Plus
Gesamt449,00 €186,96 €
Hochstuhl189,00 €59,99 €
Baby Set
(Schutzbügel & Schrittgurt)
49,00 €inklusive
5-Punkt-Gurt39,00 €inklusive
Newborn Set89,00 €59,99 €
Sitzkissen39,00 €26,99 €
Essbrett / Tray44,00 €39,99 €

Wie sieht es mit dem Wiederverkaufswert nach 3-5 Jahren aus?
Für beide Hochstühle bekommst Du nach diesem Zeitraum noch ca. die Hälfte des Neupreises. Beim Stokke Tripp Trapp werden gebrauchte Modelle für ca. 50-80 Euro angeboten. Der Hauck Alpha Plus spült Dir gebraucht noch ca. 20-30 Euro in die Haushaltskasse.

Welcher ist der bessere Hochstuhl? Unser Fazit!

Wenn wir den Preis unberücksichtigt lassen, ist der Stokke Tripp Trapp der bessere Hochstuhl. Er ist etwas besser verarbeitet, kann länger genutzt werden und das Design ist zeitloser. Von der Funktionalität nehmen sich die beiden Hochstühle nicht viel. Auch im Alpha Plus sitzt Dein Kind mehrere Jahre bequem und sicher am Tisch. Letztendlich ist es also eine Frage des Budgets. Für alle Familien, die nicht unnötig viel Geld für einen Hochstuhl ausgeben möchten, empfehlen wir den Hauck Alpha Plus. Wenn Du hingegen bereit bist, den 4-fachen Preis zu zahlen, dann machst Du mit dem Stokke Tripp Trapp auch nichts verkehrt.

 


Aufsätze für die Nutzung ab der Geburt:

Du möchtest, dass Dein Kind von Anfang an den gemeinsamen Mahlzeiten teilnimmt? Dann sind die Newborn Aufsätze für beide Babystühle die perfekte Lösung. Eltern fragen oft ob sich der Kauf lohnt? Wir sagen auf jeden Fall!

Die günstige Alternative wäre die Babyschale oder Babywippe auf den Esstisch oder den Boden zu stellen. Dies ist zum einen sehr gefährlich – gerade wenn ältere Geschwisterchen im Haushalt leben. Zum anderen ist es für Dein Baby viel angenehmer seine Familie auf Augenhöhe zu beobachten.

Bisher haben viele Eltern gerade wegen dem Newborn Aufsatz für den Tripp Trapp entschieden. Seit dem Sommer 2017 gibt einen ähnlichen Aufsatz jetzt auch für den Hauck Alpha Plus. Daher haben wir uns die beidem Sets zunächst genauer verglichen und zeigen Dir wo die Unterschiede liegen.

Newborn Set für den Stokke Tripp Trapp

Mit dem Newborn Aufsatz von Stokke kannst Du den Tripp Trapp ab der Geburt nutzen. Das Newborn Set wird in die oberste Strebe der Rückenlehne eingehakt. Ein Farbindikator zeigt an, ob das Set korrekt befestigt ist. Das Set besteht aus einer Kunststoffschale, welche mit einen Stoffbezug bespannt ist. Dazwischen befindet sich eine leichte Polsterung. Am Kopfende ist ein zusätzliches Polster eingearbeitet. Ein 5-Punkt Gurt sowie extralange Bodengleiter sorgen für Sicherheit. Im Set ist zudem ein Kunststoffbügel zur Befestigung von Spielzeug enthalten. Dies ist eine nette Idee – das Spielzeug darf jedoch nicht schwerer als 100 Gramm sein.

Aufbau und Verarbeitung

Das Stokke Set ist sehr gut verarbeitet. Du musst nichts aufbauen – alles ist schon montiert.
Der Bügel zur Befestigung von Spielzeug lässt sich etwas schwer montieren. Diesen muss man mit viel Kraft seitlich verklemmen. Das Gurtsystem macht einen sehr guten Eindruck. Die Befestigung am Hochstuhl geht sehr einfach und ist sehr stabil.

Verwendung und Reinigung

Wenn man die beiden Newborn Sets vergleicht, wirkt das Stokke Set sehr klein. Es fällt schwer sich vorzustellen, dass ein Monate altes Kind darin noch genügend Platz hat. Es gibt jedoch viele Berichte von Eltern, dass dies täuscht – der Platz reicht aus. Was uns zudem auffällt ist, dass das Kind eher sitzt als liegt. Du kannst den Aufsatz auch abnehmen und diesen auf dem Boden als Wippe verwenden.

Den Bezug kannst Du relativ einfach abnehmen und einfach bei 40° C in der Maschine waschen. Der Bezug lässt sich danach auch wieder einfach montieren.

Newborn Set für den Hauck Alpha Plus (Alpha Bouncer 2in1)

Auch den Hauck Alpha kannst Du dank des Newborn Sets schon ab der Geburt nutzen. Es handelt sich um ein Gestell, welches mit einem kuscheligen Bezug bespannt ist. Das Set lässt sich einfach auf den Hauck Hochstuhl aufsetzen. Ein 3-Punkt Gurt sorgt für Sicherheit. Für die ersten Monate ist ein weicher Sitzverkleinerer in Form eines Teddys enthalten. Diesen kannst Du jederzeit herausnehmen. Zusätzlich ist ein Gestell zur Verwendung als Wippe enthalten.

Aufbau und Verarbeitung

Auch das Hauck Set ist gut verarbeitet. Um den Hochstuhlaufsatz zu verwenden, musst Du nichts aufbauen. Möchtest Du den Aufsatz als Babywippe verwenden, musst Du zuerst das Gestell mit 4 Schrauben montieren. Die Montage auf dem Hochstuhl geht sehr einfach – Aufsatz draufstecken – fertig. Die Polsterung wirkt weicher als beim Stokke Set. Für einen noch sicheren Stand, sind für die Füße noch vier Antirutsch-Pads enthalten.

Verwendung und Reinigung

Auf den ersten Blick fällt auf, dass das Newborn Set viel größer als das von Stokke ist. Die Liegefläche ist nicht nur länger, sondern auch viel flacher. Der kuschelige Sitzverkleinerer ist eine super Idee – so wächst der Aufsatz mit Deinem Kind. Du kannst den Aufsatz ebenfalls als Wippe auf dem Boden verwenden.

Der Bezug lässt sich sehr einfach abnehmen und bei 40° C reinigen. Auf dem Waschlabel gibt Hauck an, dass der Bezug nicht in die Waschmaschine darf. Da man die Sitzplatte jedoch entfernen kann, haben wir es ausprobiert. Nach einer Maschinenwäsche bei 40° C war der Bezug wieder schön sauber und ließ sich ohne Probleme aufziehen. Es bleibt also ein Rätsel, warum dies nicht gleich so angegeben wird.

Wodurch unterscheiden sich die Newborn Sets?

Die Funktion beider Newborn Sets ist identisch. Im direkten Vergleich fällt auf, dass der Hauck Babyeinsatz um einiges größer ist als der von Stokke. Hauck gibt die Nutzungsdauer daher auch mit bis zu 9 Monaten an. Dies sind 3 Monate mehr als bei dem Babyaufsatz von Stokke. Ebenfalls sehr unterschiedlich ist die Liegeposition des Babys. Im Tripp Trapp Aufsatz ist diese sehr steil – man könnte fast schon von einer Sitzposition sprechen. Beim Alpha Plus Aufsatz ist es eher eine Liegeposition. Der letzte große Unterschied ist die Liegehöhe – Dein Baby liegt im Hauck Ausatz ca. 10 cm höher. Alle Unterschiede findest Du in der folgenden Vergleichstabelle nochmal auf einen Blick:

 Stokke
Newborn Set
Hauck
Alpha Bouncer
Preis:89,00 €59,99 €
Alterseignung:ab Geburt bis 6 Monateab Geburt bis 9 Monate
Max. Gewicht:9 kg9 kg
Liegehöhe:60 cm70 cm
Sitzbreite:20 cm24 cm
Liegefläche:56 cm73 cm
Neigung
Rückenlehne:
45°35°
Gurtsystem:5-Punkt-Gurt3-Punkt-Gurt
Material:Bezug: 80% Polyester / 20% Baumwolle - Polsterung: 100% PolyesterBezug: 100% Polyester - Polsterung: 100% Polyester
Reinigung:Bezug: mit Maschine waschbar bei 40° CBezug und Kissen: Handwäsche bei 40° C
Lieferumfang:Bügel zur Befestigung von SpielzeugKissen für Neugeborene

 

Wie geht es weiter, wenn Dein Kind selbstständig sitzen kann?

Mit ca. 6 bis 9 Monaten wird der Newborn Aufsatz zu klein. Außerdem beginnt Dein Kind selbstständig zu sitzen. Jetzt beginnt die Zeit im eigenen Stuhl.

Beim Hauck Alpha Plus ist alles was du ab diesem Zeitpunkt brauchst bereits im Lieferumfang enthalten. Den Schutzbügel und Schrittgurt hast du bereits montiert. Es kann also sofort und ohne weitere Kosten losgehen. Für besonders aktive Kinder liefert Hauck zusätzlich einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt mit. Wenn Du überlegst, dass der Alpha inkl. Schutzbügel, Schrittgurt und 5-Punkt Gurt nicht mal 60 Euro kostet – ist das wirklich unschlagbar. Dafür Daumen hoch für Hauck! 👍

Wer hätte das gedacht? Natürlich brauchst Du beim Stokke Hochstuhl erstmal Zubehör.
Wenn Dich die 189 Euro bis jetzt nicht abgeschreckt haben, fallen die nächsten 88 Euro sicher auch nicht ins Gewicht. Diesen Betrag musst Du nochmal investieren, damit der Tripp Trapp mit dem Alpha Plus gleich ziehen kann. Hierfür bekommst Du das Baby Set sowie den 5-Punkt Gurt. Was diese beiden Teile können, zeigen wir Dir jetzt.

Stokke Tripp Trapp – Baby Set

Möchtest du den Tripp Trapp ab dem 6. Monat nutzen, benötigst Du zusätzlich das Baby Set. Das Set besteht aus einer hohen Rückenlehne, Schutzbügel mit Schrittgurt sowie zwei langen Bodengleitern. Die Teile kannst Du ohne Werkzeug einfach an den Streben der Rückenlehnen befestigen. Der Schutzbügel wird einfach in das Sitzbrett eingeklickt.

Sobald Dein Kind selbstständig sitzen kann (ca. zwischen dem 6. und 9. Lebensmonat) kannst du es dann in den Hochstuhl setzen. Stokke sagt, dass Du das Baby Set bis zum 36. Monat nutzen kannst. Verfolgt man allerdings die Erfahrungen vieler Eltern, wird es meist mit ca. 2 Jahren zu eng. Zudem möchten viele Kinder in diesem Alter bereits allein auf den Hochstuhl klettern.


Das Babyset besteht aus Kunststoff und ist gut verarbeitet. Es wird in verschiedenen Farben angeboten. Du kannst das Set sogar in der Spülmaschine reinigen. Es passt an alle Tripp Trapp Hochstühle, die nach Mai 2003 produziert wurden.

Kosten: 49,00 Euro
Nutzungsdauer: ca. 6-36 Monate

Stokke Tripp Trapp Haltegurt

Zusätzlich zum Baby Set gibt es einen 5-Punkt Gurt. Dieser gibt Dir zusätzliche Sicherheit, falls Dein Kind irgendwann versucht von allein aufzustehen.

Im Vergleich zum Gurt des Hauck Hochstuhls ist die Montage beim Stokke eher kompliziert. Es fängt damit an, dass man die Schrauben lösen und 2 Kunststoffteile am Sitzbrett montieren muss. An diesen beiden Teilen sind 2 Ösen, in welche dann der eigentliche Gurt eingehakt wird. Dies ist leider nicht einfach und sehr fummelig. Anschließend war uns auch nicht ganz klar, ob das große Kunststoffteil des Gurtes in Babys Rücken oder hinter die Rückenlehne soll. Leider steht dazu auch nichts in der Anleitung. Wir finden, dass der Gurt seinen Zweck erfüllt – jedoch sind die 39 Euro dafür sehr grenzwertig. Wir finden, dass Hauck eindeutig die bessere Lösung bietet und das obwohl der Gurt nichts extra kostet.


Braucht man den Gurt wirklich? Hier gehen die Meinungen auseinander. Für viele ist es zu aufwendig die Kleinen jedes mal anzuschnallen. Manche Kinder mögen den Gurt überhaupt nicht. Je nachdem wie aktiv Dein Kind ist, schützt der Gurt sicher vor der einen oder anderen gefährlichen Situation.

Kosten: 39,00 Euro

 

Essbrett und Spieltisch

Für beide Babystühle kannst Du ein extra Tisch kaufen. Jetzt denkst Du vielleicht – hmm brauche ich das wirklich? Wozu soll das gut sein wenn mein Schatz doch auch direkt am Tisch sitzen kann? Hier ein paar gute Gründe, die für die Anschaffung eines Tischchens sprechen:

  • Speisereste und Flüssigkeiten werden aufgefangen und lassen sich leicht wegwischen
  • empfindlichen Esstischen bleiben Flecken und Löffel-Schläge erspart
  • gefährliche Gegenstände (wie z.B. Messer, Gläser) bleiben außerhalb der Reichweite
  • geringere Kippgefahr, weil sich Dein Kind nicht mit den Füßen am Tisch abstoßen kann
  • Mahlzeiten können überall eingenommen werden
  • Ablagefläche zum Spielen

Wir haben beide Tische ausprobiert und zeigen dir nun die Unterschiede.

 Stokke TrayAlpha Tray
Preis:44,00 €39,99 €
Montage:Baby Set erforderlichSchutzbügel im Set enthalten
Tischfläche:40 x 20 cm48 x 25 cm
Abstand Rückenlehne Tischkante:fix - 20 cm3-fach verstellbar (15, 18 oder 21 cm)
Zusatztablett:neinja
Vertiefung für Becher:neinja
Höhe Rand Essbrett: 1 cm3 cm
Reinigung:Spülmaschine bei max. 60° CHandwäsche bei 40° C
Material:KunststoffKunststoff

Stokke Tripp Trapp Tray – Essbrett

Für den Tripp Trapp gibt es ein sehr puristisches Tischchen. Das Kunststoff-Tray bietet Stokke in 3 verschiedenen Farben für einen Preis von 44 Euro an. Damit Du den Tisch verwenden kannst, benötigst du zwingend das Baby Set. In dieses wird das Essbrett einfach eingeklickt und kann so in wenigen Sekunden montiert oder entfernt werden. Das klappt wirklich super und ist sehr praktisch.

Das Brett hat einen erhöhten Rand. Dadurch landen Krümel und Flüssigkeiten nicht auf dem Boden. Die Tischfläche ist mit 40 x 20 cm nicht gerade groß – reicht aber aus. Leider lässt sich der Abstand in der Tiefe nicht verstellen. Zwischen Rückenlehne und Tischkante sind immer ca. 20 cm Freiraum. Eine Becherviertiefung wurde dem Essbrett leider auch nicht gegönnt. Zur Reinigung kannst Du das Tray einfach bei bis zu 60° Grad in die Spülmaschine packen.

Das Tray ist auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung zum Tripp Trapp. Was wir leider gar nicht verstehen ist der üppige Preis. Für 44 Euro hätten wir mehr erwartet.

Hauck Alpha Tray – Essbrett

Für den Alpha Plus bekommst du ebenfalls ein eigenes Tischchen. Schon an der Größe Verpackung sieht man, dass man hier wesentlich mehr fürs Geld geboten bekommt. Das Tray gibt es leider nur in der Farbe weiß und es ist ebenfalls aus Kunststoff.

Das Alpha Tray besteht aus zwei Teilen. Zum einen bekommst Du einen zusätzlichen Schutzbügel mit Durchrutschschutz, welcher auch hier als Basis für den eigentlichen Tisch dient. Die Montage geht leider nicht ganz so flott wie beim Tripp Trapp. Du musst den Holzbügel sowie den Schrittgurt entfernen und anschließend den neuen Schutzbügel montieren. Danach kannst Du einfach das Essbrett aufsetzen oder abnehmen.

Das Hauck Essbrett hat ebenfalls einen erhöhten Rand. Dieser ist mit ca. 2 cm fast doppelt so hoch wie bei Stokke. Auch die Tischfläche ist mit 48 x 25 cm wesentlich größer. Der größte Vorteil des Tisches ist seine Verstellmöglichkeit. Der Abstand zwischen Rückenlehne und Tischkante lässt sich in drei Stufen (15 cm, 18 cm oder 21 cm) wählen.

Was uns außerdem sehr gut gefällt ist das herausnehmbare Zusatztablett. Ist es dreckig, nimmst Du es einfach raus. In der Zwischenzeit kann Dein Liebling den Tisch weiter nutzen.
Sehr praktisch ist die integrierte Vertiefung für Becher oder Gläser. Hierdurch kippt weniger um und alles hat seinen festen Platz. Die Reinigung ist ebenfalls sehr einfach. Leider haben wir keinen Hinweis gefunden, ob das zusätzliche Tablett in die Spülmaschine darf.

Letztendlich können wir nur sagen super Preis-Leistung. Für 39,99 Euro bekommst Du mit dem Alpha Tray einen Tisch, der Deinen Hochstuhl noch praktischer macht.


 

Fragen und Antworten zum Stokke Tripp Trapp

Ab wann passt das Stokke Newborn Set an den Tripp Trapp?

Leider passt das Newborn Set erst an Hochstühle, die nach dem Mai 2003 hergestellt wurden. Ob Dein Tripp Trapp älter ist, erkennst Du an der Seriennummer unter den Stuhlbeinen. Wenn die Seriennummer mit 0, 1 oder 2 beginnt, wurde der Stuhl vorher produziert und ist NICHT kompatibel mit dem Newborn Set.

Ab wann passt das Baby Set an den Stokke Tripp Trapp?

Auch das Baby Set passt leider nicht wenn Dein Tripp Trapp zu alt ist. Für alle Modelle die nach dem Mai 2003 hergestellt wurden, kannst Du es aber verwenden. (siehe vorherige Frage) Sollte die Seriennummer nicht mehr sichtbar sein, kannst Du auch den Abstand zwischen den beiden Rückenlehnen messen. Ist dieser 3,5 cm – dann handelt es sich um ein neueres Modell.

Wo finde ich die Seriennummer am Stokke Tripp Trapp?

Die Seriennummer befindet sich unter einem der Füße der beiden Seitenteile. Beginnt die Seriennummer mit 3, 4, 5 oder 6 – wurde Dein Tripp Trapp nach Mai 2003 produziert.
In unserem Beispiel lautet die Seriennummer 62715323 – das Produktionsdatum ist der 19.08.2017.

Bis zu welchem Alter sollte ich das Baby Set verwenden?

Laut Bedienungsanleitung ist das Baby Set für Kinder bis 36 Monate geeignet. Du findest jedoch viele Beiträge von Eltern, die berichten, dass ihr Kind mit ca. 20 Monaten bereits nicht mehr rein passt.

Wie verstelle ich meinen Stokke Tripp Trapp?

Um die Sitz- und Fußfläche zu verstellen, musst Du lediglich die Schrauben an den beiden Metallstangen lockern. Nun kannst Du die gewünschte Position einstellen. Anschließend die Schrauben wieder festziehen.

Hauck Alpha Plus Walnut - Newborn Set - Hochstuhl + Neugeborenenaufsatz & Wippe + Sitzpolster

Tolles Alpha Plus Komplettset - ab der Geburt bis ins Erwachsendenalter nutzbar.

124,99 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

12 Kommentare

Antworten

  1. Hallo

    Habt Ihr auch den tissi dazu verglichen ? Bei Ökotest war der ja besser als die beiden. Würde gerne mal noch einen test sehen

  2. Vielen Dank für den schön geschriebenen & ausführlichen Bericht! Wir haben uns den Tripp Trapp gegönnt und sind etwas entsetzt über die teuren Folgekosten da wir uns hierüber vorher nicht informiert hatten. Aber dank eBay Kleinanzeigen haben wir auch dieses Problem gelöst.

    Wir hatten ebenfalls die Babyschale von Stokke und waren damit super zufrieden! Das 5-Punkt Gurt System ist sehr leicht zu bedienen. Unser Sohn saß darin jetzt bis Ende 7. Monat ohne Probleme. Der Neigungswinkel macht es einfach die Babys zu füttern wenn es mit der Beikost los geht. Freunde von uns haben den Stuhl von Hauck. Zu diesem können wir nicht viel sagen, allerdings haben wir dort mehrfach die Babyschale getestet und können sagen dass wir froh über die einfachen Anschalltechnik beim Stokke Tripp Trapp waren. Bei Hauck ist es ein Gefummel, was besonders bei unserem agilen Sohn schwierig war da er sich gewunden hat.

  3. Hallo, danke für den ausführlichen Bericht. Aber es hat sich ein Fehler eingeschlichen. Es heißt Inbusschlüssel (kommt von INnensechskant) und nicht Imbusschlüssel.

  4. Beim Stokke ist das Babyset nur in der obersten Sitzstufe verwendbar. Unser Baby konnte nur 3 Monate darin sitzen, danach hatten wir Angst, dass sie aus dem Babyset herausklettert. Die alten Holzbügel sind schöner und flexibler. Leider verkauft Stokke diese nicht mehr. Gleiches gilt für die Stoffkissen. Die gab es vor ein paar Jahren noch aus robustem Kordstoff, nun nur noch aus schnell abgenutztem Stoff. Alles in allem ist der Stokke zu teuer und die Qualität nicht mehr dieselbe wie noch vor einigen Jahren.

  5. Dear Hauck,
    I’m interested in the high chairs alpha+ and beta+.
    Mi question is about the hight, not of the total chair but of the front part with and without food tray.
    My table has 70cm of empty space under it, will it be enough to put the highchair with front safety bar under it? I saw on your website comparing the hauck alpha+ and the stokke tripp trap that it needs 74cm of empty space to put the alpha+ under the table while using the front safety bar. If it is correct than my table is not good as the child will be too far from the dining table when will not using its own food tray.
    In the measurements of the chairs here on your website I see 70cm but if it is the empty space under the safety bar and than comes the safety bar than it will be directly on the table, not under, not over it.
    My table is from the floor 70cm of empty space under the surface of the table and than comes 5cm of table surface.
    What do you suggest me to do so the child can easily eat from the table when will no longer use the food tray. I want a chair that will grow with my child and can be used longer in time and the stokke is a littlr too expensive. My bany is already 6 months old so I don’t need the baby bed.
    Thank you in advance.
    Kind regards,
    Sara

  6. Dear Julia,
    thank you for the fast answer 😊
    I am happy I can use the hauck at my home😉😆 and my only decision will be now between alpha+ and beta+.
    I have now only to do my order.

  7. Dear Julia,
    thank you for the fast answer :)
    I am happy I can use the hauck at my home ;) :) and my only decision will be now between alpha+ and beta+.
    I have now only to do my order.

  8. Hello. Could you tell me what color has the hauck chair. Is it white washed or Natural?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Babyartikel.de MagazinImpressum

Nach oben ↑