Baby tragen im Winter

Tragen im Winter: Worauf muss ich achten?


Gerade in der kalten Jahreszeit ist das Tragen Eures Kindes eine schöne Sache, da Ihr Euch gegenseitig wärmt und die Kinder nicht so schnell auskühlen, wie in einem Kinderwagen.

Beim Tragen im Winter gibt es allerdings zu beachten:

Wenn Ihr Euer Kind tragt, dann ist es sinnvoll es direkt auf dem Körper zu tragen und eine Jacke darüber zu ziehen. So könnt Ihr es optimal wärmen. Wenn die Kinder noch klein sind, dann kann man einfach eine weite Winterjacke nehmen und diese dann außen rum machen.

Sobald die Kinder größer sind, reicht das meist nicht mehr aus und Ihr braucht eine Alternative. Viele Hersteller von Babytragen &  Tragetüchern bieten mittlerweile eine große Auswahl an Möglichkeiten:  Tragejacke, -mantel oder -weste, einen extra Einsatz für die Jacke oder ein Cape, das man über das Kind zieht. Man kann dann sein Kind sowohl vorne als auch hinten tragen.

Ihr braucht Euer Kind dann nicht allzu warm anziehen, da Ihr Euch ja gegenseitig wärmt und unter dem Cape oder der Jacke ist es ja auch warm.

 

Das einzige, was beim Kind nicht von Euch gewärmt wird, das sind die Beine. Es gibt aber auch Beinstulpen oder lange Stiefelchen, die die Beine Eures Kindes gut wärmen. Vielleicht habt Ihr aber ja auch eine Oma, die Euch das gerne strickt.

Wenn Eure Kinder einschlafen, kontrolliert doch immer mal wieder die Körpertemperatur im Nacken. Da Ihr Euch bewegt, produziert Euer Körper Wärme. Die Kinder sind relativ ruhig in der Trage und somit können sie doch etwas schneller auskühlen.

So ist das Tragen die optimale Methode, um im Winter spazieren zu gehen.

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.