lernen sprechen kinder kind erste worte

Wann lernen Kinder sprechen? Was Eltern wissen müssen


Es ist einer der schönsten Momente im Leben von Eltern: wenn Kinder zu sprechen beginnen. Aber ab wann lernen Kinder sprechen? Wann können sie richtige Sätze formen? Und ab wann sollten sich Eltern Sorgen machen?

Probleme beim Sprechen lernen: Ab wann muss ich handeln?

Tatsächlich ist es – wie in vielen anderen Bereichen auch – so, dass manche Kinder sehr früh, andere sehr spät beginnen richtig zu sprechen. In der Regel fangen die meisten Kinder schon vor dem ersten Geburtstag damit an, erste Worte zu sprechen, manche formen sogar schon zwei-Wort-Sätze. Bis zum zweiten Geburtstag haben die meisten Kinder einen Wortschatz von mehr als 50 Wörtern, können sich gut verständigen. In der Regel solltest Du als Elternteil aktiv werden, es beobachten oder mit dem Kinderarzt sprechen, wenn Dein Schatz folgende Kriterien erfüllt:

  • Vor dem 1. Geburtstag: Dein Kind spricht noch gar keine Worte? Weder Mama, Papa noch andere? Es kommuniziert nur mit Gestik und Mimik, ohne dabei Blickkontakt aufzunehmen? Und es reagiert auch nicht auf Ansprache? Dann solltest Du vielleicht einmal mit dem Kinderarzt sprechen und das Ganze beobachten.
  • Vor dem 2. Geburtstag: Wenn Dein Schatz weniger als etwa 50 Wörter spricht, diese auch nicht zu Zwei-Wort-Sätzen zusammensetzt, wie etwa “Buch haben”, und insgesamt wenig Interesse am Sprechen oder Kommunizieren zeigt, solltest Du das im Auge behalten. Bei der U7 prüft der Kinderarzt den Wortschatz Deines Kindes und kann feststellen, ob Dein Kind vielleicht zu den “Late Talkern”, also “späten Sprechern” zählt. So werden Kinder genannt, die mit zwei Jahren noch weniger als 50 Wörter sprechen. Dazu zählen etwa 15 % der Zweijährigen.
  • Vor dem 3. Geburtstag: Wenn Dein Kind von anderen sehr schlecht verstanden wird, ohne Verben oder Adjektive spricht, keine Mehrzahl bildet und noch keine einfachen Sätze bilden kann, solltest Du das für den nächsten Kinderarzt-Besuch im Hinterkopf behalten oder auch direkt abklären lassen.
  • Vor dem 4. Geburtstag: Dein Schatz wird schlecht verstanden und kann sich nicht richtig ausdrücken? Er kann Sätze noch nicht fehlerfrei bilden, hat starke Probleme mit der Grammatik? Dann ist es sicher ratsam, einmal mit dem Kinderarzt zu sprechen und gegebenenfalls einen Logopäden aufzusuchen. Auch ein Gespräch mit den Erziehern in der Kita könnte hilfreich sein, um herauszufinden, wie sich Dein Kind im Alltag verständigt und ob diese Probleme sehen.

Manche Kinder sprechen tatsächlich einfach später als andere, ohne an einer ernsthaften Sprach­entwicklungsstörung, Sprachverzögerung oder -auffälligkeit zu leiden. Meist erkennt der Kinder­arzt während der U-Untersuchungen, wenn Defizite vorliegen und hilft Dir und Deinem Kind dabei, diese anzugehen. Allerdings solltest Du zu Hause das Sprechen auch fördern, indem Du vorliest, mit Deinem Kind viel sprichst und falsch ausgesprochene Wörter richtig wiederholst.

Wann lernen Kinder sprechen? Tipps, um Dein Kind zu fördern

  • Ermuntere Dein Kind, viel zu erzählen und höre zu, lobe es, wenn es spricht.
  • Lies Deinem Schatz regelmäßig vor und beziehe es ruhig in die Geschichten mit ein – Frage etwa: “Welches Tier ist das?” oder “Warum hat es das gerade getan?”
  • Nutzt Dein Kind Wortkreationen, kannst Du diese berichtigen, indem Du diese einfach richtig nachsprichst. Statt “Flugflug” o.ä. für “Flugzeug” sagst Du: “Richtig, da oben fliegt ein Flugzeug.” Damit zeigst Du Deinem Schatz, dass er verstanden wird und er hört das Wort richtig.
  • Klatschspiele, Reime & Lieder helfen Deinem Kind darüber hinaus, Silbenrhythmen zu erkennen und das Sprechen von längeren Wörtern zu trainieren.

Hast Du bereits Erfahrungen zum Thema “Ab wann lernen Kinder sprechen”? Mit welchem Alter haben Deine Kinder angefangen zu reden? Wir freuen uns über Deine Geschichte und weitere Tipps in den Kommentaren.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.