Schwangerschaft Schlafprobleme

Was kann ich in der Schwangerschaft gegen Schlafprobleme tun?


Etwa ein Drittel aller Schwangeren leidet an Schlafproblemen. Warum das so ist und was Ihr dagegen tun könnt, erkläre ich Euch hier.

Woher kommen die Schlafprobleme?

  • Häufiges Wasser lassen: Da Euer Kind ganz eng bei der Blase liegt, kann es sein, dass Ihr nachts häufiger auf die Toilette müsst.
  • Kindsbewegungen: gerade gegen Ende der Schwangerschaft sind die Bewegungen Eures Kindes so stark, dass sie euch manchmal aufwachen lassen.
  • Magnesium: Wenn man in der Schwangerschaft mehr Magnesium nimmt, als der Körper braucht, kann einen das manchmal ab 3 Uhr wach liegen lassen.
  • Psychische Ursachen: manche Frauen leiden unter Ängsten und dann kreisen in der Nacht oft die Gedanken und lassen einen nicht wieder einschlafen.

Was kann ich gegen Schlafprobleme in der Schwangerschaft tun?

  • entwickelt Euch ein Ritual, dass Ihr jeden Abend gleich macht und seid da auch sehr konsequent
  • heiße Milch mit Mandelöl oder Mandelmus
  • weder süße noch scharfe Gerichte am Abend essen
  • leichte Abendmahlzeit
  • Tee: Lavendeltee
  • Kopfkissen mit 30g Hopfenzapfen, 20g Johanniskraut, 20g Lavendelblüten
  • zur Ruhe bringende Musik hören
  • bei Einschlafproblemen: Schüssler Salze Calcium phosphoricum und Magnesium phosphoricum je 5 Tabletten vor dem Schlafen gehen im Mund zergehen lassen
  • bei Wachsein zwischen 1 und 3 Uhr: Schüssler Salz Kalium phosphoricum 5 Tabletten im Mund zergehen lassen

Wenn Euch die Schlafprobleme sehr belasten, wendet Euch am besten an Eure Hebamme.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.