Verstopfung in der Schwangerschaft


Bedingt durch die Hormonumstellung leiden viele Schwangere und Wöchnerinnen unter Verstopfung, vor allem in der Frühschwangerschaft und in den ersten Wochen nach der Geburt. Die Beschwerden sind meist vorübergehend und bessern sich, wenn der Hormonhaushalt sich wieder reguliert hat.

Tipps gegen Verstopfung, die Erleichterung schaffen können:

  • regelmäßige Bewegung, am besten an der frischen Luft
  • den Tag mit einem Glas lauwarmen Wasser auf nüchternen Magen beginnen
  • viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen (mind. 2-3l pro Tag)
  • “stopfende” Lebensmittel wie z.B. Weißbrot, Bananen, Schokolade vermeiden
  • auf ballaststoffreiche Vollwertkost, mit z.B. Vollkornbrot, Trockenobst, Kleie, Äpfel, Joghurt, Buttermilch, Sauerkraut, umstellen
  • Bauchmassagen im Uhrzeigersinn, evtl. mit Bäuchlein -Öl, das kann dann fürs Baby weiterverwendet werden.
  • “wenn gar nichts mehr geht”, ist ein Einlauf empfehlenswert (in Apotheken erhältlich)
  • Flohsamen einnehmen (z.B. “Flosa Balance”, aus der Apotheke)
  • Eisenpräparate nur bei “echten” Anämien einnehmen, da diese meistens die Verdauung negativ beeinflussen. Ein leichter Eisenmangel, den fast alle Schwangeren haben, kann auch mit der Ernährung oder “Floradix Kräterblutsaft” reguliert werden.

Hämorrhoiden

Eine Begleiterscheinung können Hämorrhoiden sein, was sich durch Jucken und Schmerzen (beim Stuhlgang) im Analbereich bemerkbar macht. Folgendes kann hilfreich sein.

  • bei inneren Hämorrhoiden Zäpfchen in den Darm einführen, bei äußeren Hämorrhoiden Salbe einmassieren und dabei versuchen die Hämorrhoiden mit sanftem Druck zurück zu drücken. Die Präparate gibt es in Apotheken z.B. von den Firmen Wala oder Weleda
  • Kühlen! Vor allem nach dem Stuhlgang, evtl mit folgender Rezeptur:
  • Wattepads tränken mit  1 Eierbecher Olivenöl + 10 Tropfen Zypressenöl , in einen Gefrierbeutel schichten und Einfrieren. Einzeln entnehmen und zum Kühlen auf den Afterbereich legen.
  • Beckenboden trainieren
  • langes Stehen vermeiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.