ABC Design Wickeltasche "Urban" gepackt

Die Wickeltasche und ihr Inhalt – Checkliste mit Profi-Tipps


Was gehört rein in die Wickeltasche? Das kommt darauf an, was Ihr Euch vornehmt. Für die kleine Spazierfahrt reicht die Minimalausstattung. Steht stattdessen ein Tagesausflug auf dem Programm, darf es auch mal ein bisschen mehr sein. In diesem Beitrag erfährst Du, welcher Inhalt für die Wickeltasche auf keiner Tour mit Deinem Baby fehlen darf und was Du optional mitnehmen kannst.

Das darf auf keinen Fall fehlen

  • Windeln
  • Feuchttücher zur Reinigung
  • Wickelunterlage (in der Regel im Lieferumfang der Wickeltasche / des Wickelrucksacks enthalten)
  • Nasstasche (zum Transportieren feuchter bzw. verschmutzter Kleidung)
  • Wechselkleidung (Body, Jacke, Shirt, Hose, Socken – je nach Saison Kurzarm oder Langarm)
  • ein bis zwei Mulltücher
 

Hier noch ein Geheimtipp: Wähle gemütliche Wechselkleidung, die Du Deinem Baby ruckzuck anziehen kannst. Ideal sind breite Bündchen. Oder Kleidung, die etwas größer ausfällt. Unpraktisch sind dagegen viele Knöpfe. Beim Wickeln außer Haus ist häufig Improvisieren angesagt. Deshalb heißt es hier: Komfort geht vor.

Wenn Du und Dein Baby nur kurz das Haus verlassen, reicht unter Umständen auch eine Windeltasche. Das ist ein Kit zum Transportieren von Windel + Feuchttüchern. Auch ein frischer Body hat hier Platz. Besonders praktisch: Bei vielen Windeltaschen ist eine Wickelunterlage integriert.

Das kann (optional) auch noch mit:

Was muss rein in die Wickeltasche – Hebamme Anna-Maria packt im Video ein

Inhalt der Wickeltasche: Ausstattung für Kleinkinder

Wenn Dein Kind im Beikostalter ist, brauchst Du zusätzliches Equipment. Ein bis zwei Fläschchen mit Tee oder Wasser brauchst Du dann zusätzlich. Falls Du das Getränk warm halten willst, kommt jetzt auch die Thermostasche, die im Lieferumfang der Wickeltasche inbegriffen ist zum Einsatz. Außerdem solltet Ihr kleine Snacks für unterwegs dabei haben. Hier eignen sich Früchteriegel, Quetschies oder selbstgemachte Haferkekse in einer verschließbaren Dose.

Inhalt der Wickeltasche: Ausstattung für Flaschenkinder

Falls Dein Baby die Flasche bekommt, benötigst Du etwas mehr Inhalt in der Wickeltasche. Nämlich eine Thermosflasche mit abgekochtem Wasser, ein bis zwei Fläschchen sowie einen mit Milchnahrung gefüllten Milchportionierer.

Tipp der Redaktion
Damit es mit der Fläschchenzubereitung nicht zu lange dauert, kannst Du zusätzlich eine Flasche mit kaltem, abgekochten Wasser einpacken. So kannst Du das Milchpulver in etwas heißem Wasser auflösen und anschließend kaltes Wasser nachgießen. Auf diese Weise hat das Fläschchen für Dein Kind sofort die optimale Trinktemperatur.

Wie sieht es in Deiner Wickeltasche aus? Hast Du noch Ergänzungen für unsere Checkliste? Schreibe uns gerne einen Kommentar.

Du brauchst noch Hilfe beim Baby anziehen? Im “Baby 1×1: Ein Neugeborenes anziehen” verrät 3-fach-Mama Simone ihre besten Tipps und Tricks für jede Jahreszeit.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.