ökotest feuchttücher test 2021, feuchttücher testsieger, feuchttücher dm lidl rossmann pampers hipp lillydoo qualität

Feuchttücher Test bei Ökotest: Diese Marken sind sehr gut


Die Kollegen von Ökotest haben Feuchttücher für Babys getestet – und hatten wenig zu beanstanden: Die meisten Feuchttücher im Test schnitten mit der Note sehr gut ab. Lediglich ein Produkt erhielt das Testurteil ausreichend. Welche Feuchttücher Testsieger wurden – und warum die Umweltschutz-Experten von Ökotest trotzdem Kritik an Baby-Feuchttüchern üben – das verraten wir Dir hier.

Feuchttücher im Test: Die meisten sind “Sehr gut”

Erstaunlich, aber wahr: Die in früheren Tests so vielfach kritisierten Baby-Feuchttücher schnitten im Test größtenteils mit Note 1 ab. Die Experten von Ökotest schickten insgesamt 25 Produkte ins Labor, um diese auf Schadstoffe, Krankheitserreger und allergieauslösende Inhaltsstoffe zu untersuchen. Darunter waren zertifizierte Naturkosmetik-Hersteller, aber auch Discounter- und Drogerie-Eigenmarken wie Lupilu oder Babylove sowie die Feuchttücher der gängigen Baby-Marken wie Pampers, Hipp oder Bübchen.

22 der Feuchttücher im Test erhielten das Testurteil sehr gut. Übrigens: Alle getesteten Feuchttücher waren parfümfrei.

Ökotest Feuchttücher: Die Testsieger

Note 1 vergab Ökotest unter anderem an die Baby-Feuchttücher der folgenden Marken:

Grund für die positive Überraschung ist laut Ökotest, dass viele Hersteller ihre Feuchttücher in den letzten Jahren verbessert haben. Potenziell krebserregende Konservierungsstoffe wurden seitens der Kosmetikfirmen durch weniger kritische Haltbarmacher ersetzt. Feuchttücher komplett ohne Konservierungsstoffe gibt es aktuell noch nicht – sonst würden sich Bakterien und Schimmel in der feuchten Umgebung viel zu schnell ausbreiten.

Dass Feuchttücher frei von giftigen Chemikalien sind, ist laut Ökotest essentiell: Schließlich nutzen viele Eltern die Tücher nicht nur, um den Babypo beim Wickeln zu reinigen – sondern wischen auch Mund und Hände der Kinder damit sauber. So können diverse in den Feuchttüchern enthaltene Stoffe ungefiltert in den Organismus des Babys eindringen.

Feuchttücher Test: Der Verlierer

Für den Kosmetik-Konzern P&G verlief der Feuchttücher Test weniger erfreulich: Für die “Pampers Sensitive Feuchttücher” (5er Pack) kassierte der Windel-Gigant ein Ausreichend.

Grund für die Abwertung durch Ökotest sind PEG und PEG-Derivate, die in den Tüchern gefunden wurden. Diese Waschsubstanzen reinigen die Haut zwar gründlich, können sie aber auch angreifen und austrocknen. Außerdem werden PEG und PEG-Derivate oft aus umweltschädlichem Erdöl hergestellt.

Ökotest kritisiert Feuchttücher im Test

Obwohl so viele Feuchttücher bei Ökotest ein sehr gutes Testurteil erhielten, gab es von Ökotest auch Kritik: Feuchttücher sind nach wie vor sehr umweltbelastend, weil sie oft falsch entsorgt werden, z.B. über die Toilette oder einfach in der freien Natur. Nur sehr wenige Hersteller bieten biologisch abbaubare Feuchttücher an; die meisten Produkte enthalten Plastikfasern und gehören in den Restmüll – sprich, in den Windeleimer.

Unser Tipp: Feuchttücher nur unterwegs verwenden

Klar, Feuchttücher sind total praktisch – und wie wir jetzt wissen, zum Glück auch nicht so ungesund, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war.

Trotzdem: Für Zuhause brauchst Du eigentlich gar keine Feuchttücher. Die neuen Baby-Waschlappen aus weichem Musselin reinigen die zarte Babyhaut ganz sanft. In Kombination mit einer kleinen Waschschüssel hast Du am Wickeltisch alles griffbereit.

ökotest feuchttücher test 2021 babytücher testsieger musselin waschlappen lässig
Superweiche Musselin-Waschlappen gibt es z.B. von Lässig

Normalerweile reicht warmes Wasser zur Reinigung vollkommen aus, in hartnäckigen Fällen gibst Du einfach einen Tropfen Babyöl auf den feuchten Waschlappen. Auch Hebammen sagen: Wenn Dein Baby zu Windeldermatitis neigt, lass die Feuchttücher lieber weg.

Der Feuchttücher Test 2021 ist im Ökotest Spezial Kinder und Familie 2021 erschienen, das auch viele andere spannende Tests enthält. Hier kannst Du die detaillierten Ergebnisse abrufen.

In diesem Beitrag verwenden wir Affiliate-Links. Wenn Du auf so einen Link klickst und auf der Zielseite etwas einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.