go top

High Chairs & Co.

  (331)

Filter

Categories

Brands

Price

Rating

Label

Color

Pattern

Fictional characters

Gender

Product type

Recommended Min. Age (months)

Recommended Max. Age (months)

Max. weight limit

Safety type

Features

Functions

Material

Removable Cover

331 Results

Hochstuhl für Dein Baby oder Kleinkind – Freude am Esstisch

Ein Hochstuhl ermöglicht es Babys, am Familienessen teilzunehmen, indem es ihnen Sicherheit und Komfort bietet. Es ist wichtig, dass das Baby erst zwischen dem 6. und 9. Lebensmonat in den Hochstuhl gesetzt wird, um Rückenproblemen vorzubeugen.

Bei der Suche nach einem Hochstuhl wirst Du eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen finden. Diese lassen sich allgemein in 5 verschiedene Gruppen einordnen: Treppenhochstühle, Multifunktionshochstühle, Kombi-Hochstühle, Tischsitze und Stuhl-Sitzerhöhungen.

Treppenhochstühle (mitwachsende Hochstühle)

Treppenhochstühle sind die Klassiker unter den Hochstühlen. Wie ihr Name schon sagt, haben sie einen treppenförmigen Aufbau bestehend aus Sitzfläche, Trittstufe und Tisch. Die Sitzfläche und das Trittbrett für die Füße lassen sich bei diesen Stühlen separat in der Höhe verstellen und so beliebig an die Größe des Kindes anpassen. Die Stühle wachsen sozusagen gemeinsam mit Deinem Kind, was ihnen auch den Namen „mitwachsende Hochstühle“ einbrachte. Die Treppenhochstühle bestehen in der Regel aus Holz, was ihnen hervorragende Standfestigkeit und Belastbarkeit verleiht. Sie können mindestens 30 kg tragen und sind daher für Kinder bis zum Schulalter geeignet. Einige Modelle können sogar bis zu 90 kg tragen und sind somit auch für Erwachsene geeignet. Eines unser beliebtesten Modelle ist der Hauck Alpha Hochstuhl sowie auch weitere Hauck Hochstühle wie der Hauck Hochstuhl Beta und Hauck Hochstuhl Arketa. Der optimale Sitzkomfort eines Treppenhochstuhls hängt von der richtigen Anpassung an die Kindesgröße ab. Durch die vielfältigen Verstellmöglichkeiten von Tritt- und Sitzbrett sowie Rückenlehne kann dieser Hochstuhl individuell an die Bedürfnisse deines Kindes angepasst werden. Achte darauf, dass zwischen Sitz und Kniekehle ein zweifingerbreiter Abstand frei ist und das Kind mit geradem Rücken an der Lehne sitzt. Bei zu großem Abstand kann ein zusätzliches Polster verwendet werden. Die Fußstütze sollte so eingestellt sein, dass Ober- und Unterschenkel des Kindes im 90°-Winkel zueinander stehen, um eine aufrechte Haltung zu fördern.

Multifunktionshochstühle (Hochstühle mit Liegefunktion

Im Gegensatz zu den Sitzbrettern der Treppenhochstühle, verfügen Multifunktionshochstühle über eine Sitzschale mit verstellbarer Rückenlehne. Diese lässt sich meist in mehreren Stufen von der Sitzposition bis zur Liegeposition einstellen. Dadurch können die Mehrzweckhochstühle auch für Babys genutzt werden, die noch nicht eigenständig sitzen können und sind somit von Geburt an für die Kleinen geeignet. Einige Modelle verfügen sogar über eine separate Liegeschale, in der die Kleinen in den ersten 6 Monaten bequem liegen können. Bei diesen Hochstühlen sind die Liege- und Sitzschalen in der Regel höhenverstellbar und somit ideal an die Tischhöhe anpassbar. Multifunktionshochstühle bestehen meist aus einer Kombination von Kunststoff-Sitzschalen und einem Metallgestell. Dadurch sind sie nicht nur leicht im Gewicht, sondern können auch platzsparend zusammengeklappt werden. Da die Sitzschalen nicht flexibel an die Größe des Kindes angepasst werden können, eignen sich die meisten Modelle nur für Kinder bis zu 3 Jahren. Durch die Verwendung von Kunststoff haben die Mehrzweckhochstühle eine wesentlich geringere Tragekapazität als Hochstühle aus Holz und die maximale Belastung von 15 kg sollte nicht überschritten werden. Dadurch können diese Modelle meist nur für einen kurzen Zeitraum genutzt werden.

Kombi-Hochstühle (Tisch-Stuhl-Kombination)

Bei den Kombi-Hochstühlen handelt es sich um eine Kombination aus 2 Einzelelementen: ein Kinderstuhl und ein Kindertisch. Diese zwei Komponenten lassen sich mit wenigen Handgriffen so zusammenstecken, dass ein vollwertiger Kinderhochstuhl entsteht. Außerhalb der Mahlzeiten können Stuhl und Tisch getrennt voneinander zum Malen oder Spielen genutzt werden. Kombi-Hochstühle sind in der Regel aus widerstandsfähigem Holz gefertigt. Dadurch haben diese Stühle eine gute Standfestigkeit und eine große Belastbarkeit, eignen sich aber aufgrund ihres hohen Eigengewichts eher weniger für unterwegs. Da der Tisch in der Hochstuhl-Kombination als Fuß dient, sind diese Modelle zudem meist sehr sperrig und nehmen viel Platz ein. Da das Tischelement nicht flexibel in der Größe verstellbar ist, lassen sich diese Hochstühle nicht individuell an die Esstischhöhe anpassen. Jedoch werden Kombi-Hochstühle in der Regel mit einem kleinen Esstablett geliefert, wodurch Dein Kind trotzdem einen passenden Essbereich zur Verfügung hat. Der Kinderstuhl, welcher auch im zusammengebauten Zustand als Sitzbereich fungiert, ist meistens nicht an die Größe des Kindes anpassbar, weswegen diese Hochstühle nur für eine kurze Zeit nutzbar sind. In der Funktion als separater Tisch und Kinderstuhl können sie jedoch bis zur Schulzeit weiterhin genutzt werden.

Stuhl-Sitzerhöhungen (Booster)

Die Stuhl-Sitzerhöhung ist die kleinere Alternative zum klassischen Hochstuhl, weil diese auch ohne großes Fußteil dem Baby einen erhöhten Sitz am Tisch ermöglicht. Die Erhöhung wird einfach auf einem gewöhnlichen Stuhl platziert und mittels eines Gurtes an der Stuhllehne befestigt. Stuhl-Sitzerhöhungen gibt es in 2 unterschiedlichen Ausführungen: entweder handelt es sich um ein formstabiles Bodenkissen oder ein aufblasbares Luftkissen, welches so ein erhöhtes Sitzen auf dem normalen Stuhl ermöglicht. Bei der zweiten Variante handelt es sich um einen Kunststoffsitz auf einem kleinen Gestell, welches sich stufenweise in der Höhe verstellen lässt. Beide Varianten lassen sich klein und handlich zusammenklappen, leicht transportieren und bei Bedarf schnell auf dem Stuhl anbringen. Dadurch eignen sich diese mobilen Hochstühle besonders gut für Reisen oder Restaurantbesuche.

Die Sicherheit für Dein Baby ist das A und O bei der Wahl eines Hochstuhls. Deswegen sind alle Hochstühle mit essentiellen Sicherheitsvorrichtungen ausgestattet, die Deinem Kind ein Höchstmaß an Sicherheit im Hochstuhl bieten.

Standfestigkeit des Hochstuhls

Das wichtigste Element eines Hochstuhls ist sein sicherer Stand. Da Kinder selten lange stillsitzen und sich auch im Hochstuhl bewegen, muss ein Hochstuhl kippsicher ein. Leicht nach außen geneigte Beine verleihen dem Stuhl einen besonders stabilen Stand und verhindern ein Umkippen, wenn sich das darinsitzende Kind auch einmal etwas mehr bewegt. Hochstühle aus Holz gelten aufgrund ihrer robusten Bauweise als besonders kippsicher. Füße mit Gummibeschichtung verleihen dem Stuhl auch auf glatten Untergründen zusätzliche Standfestigkeit. Modelle mit Rollen sollten für einen sicheren Stand unbedingt mit Feststellbremsen ausgestattet sein.

Gurtsysteme am Hochstuhl

In den ersten Lebensjahren ist die Koordination bei Kleinkindern noch nicht vollständig entwickelt. Erprobte Gurtsysteme geben den Kleinen deswegen den notwendigen Halt für ein sicheres Sitzen. 3-Punkt-Gurte gelten als der Mindeststandard. Noch sicherer sitzt Dein Kind allerdings mit einem 5-Punkt-Gurt, welcher zusätzlich ein Aufstehen oder Herauslehnen aus dem Stuhl unmöglich macht. Die Gurte sollten verstellbar sein und sich so an die Größe Deines Kindes anpassen lassen. Denn um nicht nur ein sicheres, sondern auch ein bequemes Sitzen garantieren zu können, sollten die Gurte dem Kind trotzdem noch genügend Bewegungsfreiheit bieten. Wichtig ist zudem ein robuster Schließmechanismus, welcher verhindert, dass das Kind die Gurte selbstständig öffnen kann.

Einfache Handhabung des Hochstuhls

Da der Hochstuhl mehrmals täglich genutzt wird, ist eine einfache Handhabung für viele Eltern ausschlaggebend. Deswegen lassen sich die unterschiedlichen Verstellmöglichkeiten des Hochstuhls meist mit wenigen Handgriffen einstellen. Das Verstellen der unterschiedlichen Stufen beim Treppenhochstuhl sollte bestenfalls ohne Werkzeug und mit wenig Kraftaufwand möglich sein.

Mit separat erhältlichem Zubehör können Hochstühle praktisch erweitert werden. Jedoch sollte bei dem Zukauf stets darauf geachtet werden, dass dieses von derselben Marke erworben wird oder zumindest für den eigenen Hochstuhl kompatibel ist.

Neugeborenenaufsatz für den Hochstuhl

Während Babys in Multifunktionshochstühle mit Liegefunktion bereits von Geburt an liegen können, können Treppenhochstühle erst genutzt werden, wenn die Kinder selbstständig sitzen können. Um Eltern jedoch eine Nutzung des Treppenhochstuhls ab Geburt des Kindes ermöglichen zu können, bieten einige Hersteller mittlerweile passende Neugeborenenaufsätze für Deinen Treppenhochstuhl-Modelle an. Die Liegeschalen werden meistens via Adapter schnell und unkompliziert auf dem Hochstuhl fixiert.

Tische für den Hochstuhl

Einige Hochstuhlmodelle werden ohne Tisch geliefert. Durch den Zukauf eines passenden Tischteils erhält Dein Kind seinen eigenen Essbereich und es sorgt somit für noch mehr Sicherheit während des Essens. Denn es wird verhindert, dass Dein Kind am Esstisch mit spitzen Messern und Gabeln oder heißen Tellern in Berührung kommt oder ausversehen ein Glas umwirft. Die kleinen Tische verfügen meist über einen erhöhten Rand, so dass Teller nicht an der Seite herunterfallen können und verschüttete Getränke nicht am Tablett heruntertropfen. Weiterhin haben die Esstabletts in der Regel Vertiefungen zum Abstellen der Getränke. Diese geben einen sicheren Halt und verhindern so ein Umfallen des Trinkbechers. Entdecke passende Essbretter.

Polster / Sitzverkleinerer für einen bequemen Hochstuhl

Kinderstühle sollten bequeme Polster haben, denn ein sicherer Hochstuhl ist nutzlos, wenn er unbequem ist und das Kind nicht sitzen möchte. Multifunktionshochstühle haben oft gepolsterte Sitzschalen, während Treppen- und Kombi-Hochstühle möglicherweise separate Sitzauflagen erfordern.

Holz

Holz, das klassische Material für Hochstühle, verleiht Treppenhochstühlen Stabilität und ein zeitloses Erscheinungsbild. Allerdings sind sie schwer und weniger mobil.

Kunststoff

In Multifunktions-, Tischsitzen und Stuhl-Sitzerhöhungen wird oft Kunststoff verwendet. Leicht zu reinigen, aber anfälliger für Schäden als Holz. Mehrzweckhochstühle haben oft leichte Aluminiumgestelle für einfaches Zusammenklappen, sind jedoch weniger stabil als Holzbeine.

den besten Hochstuhl für Dich und Dein Kind finden zu können, solltest Du beim Kauf auf einige Kriterien besonders achten.

Einsatzort

Vor der Hochstuhl Suche bedenke den verfügbaren Platz zuhause. In großen Essbereichen ist ein Treppenhochstuhl passend, während in kleinen Räumen ein klappbarer Multifunktionshochstuhl praktisch ist. Für unterwegs empfehlen sich mobile Hochstühle wie Stuhl-Sitzerhöhung oder Tischsitz.

Nutzungsdauer

Je nach gewünschter Nutzungszeit gibt es verschiedene Hochstuhlarten. Ein Hochstuhl mit Liegefunktion ist ideal, wenn du dein Baby von Geburt an bei den Mahlzeiten in deiner Nähe haben möchtest. Für langfristige Verwendung, der sogar als normaler Stuhl dienen kann, wähle einen Treppenhochstuhl.

Qualitätssiegel

Bei Hochstühlen ist Qualität entscheidend. Prüfsiegel gewährleisten sichere Verwendung. Gesetzliche Anforderungen, wie Kippsicherheit und Materialentflammbarkeit, werden von unabhängigen Instituten wie dem TÜV überwacht. Ein Stuhl mit DIN EN 14988-Zertifikat ist sicher. GS-Siegel (geprüfte Sicherheit) bestätigen umfassende Sicherheitsprüfungen vor Markteinführung.

SearchB-stockWishlistWishlistMy AccountProduct ComparisonProduct ComparisonProduct ComparisonCartArrow LeftArrow RightArrow Right ThinIcon HomeMenuHintWarningArrowCaret DownCloseResetCheckCheck SuccessCheck-additionalStarHalf StarAdd to Shopping Cartchevron-leftchevron-rightSpinnerHeartSyncGiftchevron-upGridListFiltersFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoCalendarMinusSpar-SetsGolden FoxMade in EUMade in DEDeletePlus