Baby krank, Luftbefeuchter Baby

Diese 3 Produkte brauchst Du jetzt, wenn Dein Baby krank ist


Ozon-Luftbefeuchter, Infrarot-Fieberthermometer und ein elektrischer Nasensauger helfen dabei, dass Erkältungssymptome bei den Kleinsten schnell und effizient gelindert werden. Entdecke unsere drei besten Gesundmacher.

Im Herbst und Winter sind Babys besonders anfällig für Erkältungen. Laut Kinderärzten sind bis zu zwölf Infekte pro Jahr normal. Nicht leicht für die Kleinen – und für uns. Wir Eltern tun alles dafür, damit es unseren Kindern bald wieder besser geht. Hier sind drei Produkte, die uns dabei helfen und den Alltag mit Erkältung erleichtern:

1. Luftbefeuchter Humitouch Pure von Miniland

Heizungsluft im Kinderzimmer macht Deinem kranken Baby zusätzlich zu schaffen – trockene Schleimhäute sind die Folge, die den Heilungsprozess erschweren. Viele probieren diesem Effekt mit Haushaltstipps entgegenzuwirken, wie beispielsweise einer Schüssel Wasser auf der Heizung oder feuchten Handtüchern im Raum.

Leichter hast Du es mit einem programmierbaren Luftbefeuchter: Mit kaltem Wasserdampf befeuchtet er konstant die Luft im Kinderzimmer. Der Humitouch Pure von Miniland verhindert dank minimalem Einsatz von Ozon zusätzlich die Bildung von Bakterien und reinigt die Luft.
Seine Vorteile im Überblick:

  • Ozon reinigt die Luft, verhindert die Bildung von Bakterien und neutralisiert unangenehme Gerüche
  • Die relative Feuchtigkeit im Raum wird konstant gehalten
  • Zur intelligenten Programmierung gehören Fernbedienung, Timerfunktion und Abschaltautomatik
  • Auf dem beleuchteten Gerätedisplay werden Raumtemperatur und relative Luftfeuchtigkeit angezeigt
  • Der 5-Liter-Wassertank befeuchtet die Luft auf niedriger Stufe bis zu 35 Stunden lang
  • Ein integrierter Wasserfilter reinigt das Wasser
  • Blaues Nachtlicht wirkt in der Dunkelheit beruhigend

Der Humitouch Pure Luftbefeuchter arbeitet nahezu lautlos und lässt sich gut in die Nähe des Babybettchens stellen. Für angenehme Gerüche sorgt er obendrein: In das Gerät können Duftessenzen gefüllt werden, um das Zimmer dezent zu parfümieren.

2. Elektrischer Nasensauger von Nosiboo

Manchmal ist der sogenannte Babyschnupfen der Grund fürs verstopfte Näschen. Das hat mit der Neugeborenen-Anatomie zu tun: Relative große Mandeln und Polypen führen zu engeren Atemwegen und Nasengängen. Ein effektive Hilfe ist der elektrische Nasensauger von Nosiboo: Das Gerät irritiert die Babynase nicht und saugt das Nasensekret vollständig auf. Seine Funktionen im Detail:

  • Die Saugkraft lässt sich mit einem Regler einstellen und entspricht dem Grenzwert medizinischer Empfehlungen
  • Das Endstück ist aus schadstofffreiem Silikon gefertigt
  • Das Gerät lässt sich leicht zerlegen und reinigen
  • Der Nasensauger wird über ein Netzteil betrieben

Der Nasensauger kann ab der Geburt bis zum sechsten Lebensjahr verwendet werden. Sein lustiges Design gibt es in den Farben Grün, Blau und Rosa.

3. Baby Thermometer 3 in 1 von NUK

Rote Bäckchen, heiße Füßchen – häufig ein Zeichen für Fieber. Ein klassisches Thermometer, das die Temperatur unter der Zunge oder im Po misst, ist bei einem strampelnden Baby oft schwer anzuwenden. Dann empfiehlt sich das NUK Baby Thermometer 3in1: Mit einem Infrarotsender wird an der Schläfe oder im Ohr in wenigen Sekunden die Körpertemperatur ermittelt. So kannst Du bei Deinem Baby auch im Schlaf die Temperatur überprüfen. Weitere Funktionen:

  • Digitale Messmethode mit Infrarotsender
  • Extra kleiner, besonders sanfter Messaufsatz fürs Ohr
  • Speicherfunktion hält die Entwicklung der Temperatur fest
  • LED-Licht signalisiert Normal- oder Fiebertemperatur mit grünem oder rotem Leuchten
  • Thermometer misst auch die Umgebungs- und Oberflächentemperatur bspw. im Zimmer oder vom Fläschchen.

Gibt es weitere Produkte, mit denen Du gute Erfahrungen gemacht hast? Erzähle uns gerne in der Kommentarspalte davon.


Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.