Baby hat Mundgeruch, Baby riecht aus dem Mund, Baby Atem riecht

Mundgeruch beim Baby: Die häufigsten Ursachen


Babys riechen soooo gut! Die Allerkleinsten verzaubern uns schon gleich nach der Geburt mit ihrem tollen Duft, der hauptsächlich am Köpfchen wahrgenommen werden kann.

Sichtbar irritiert reagieren viele Eltern deshalb darauf, wenn ihr Kleines plötzlich aus dem Mund müffelt. Mundgeruch beim Baby gibt es tatsächlich und der kann viele verschiedene Ursachen haben. Manche sind harmlos, während wiederum andere in die Hand eines Kinderarztes gehören.

Erfahre jetzt, warum Dein Baby Mundgeruch haben könnte und wann Du mit Deinem Kind unbedingt zum Arzt gehen solltest.

Mundgeruch in den ersten Lebensmonaten – die häufigsten Gründe

Saure Milch, saurer Atem

Ein säuerlicher Atem in den ersten Lebensmonaten Deines Babys rührt meist vom Aufstoßen. Wenn Dein Baby beim Bäuerchen angedaute Milch spuckt, riecht das unangenehm, ist aber zum Glück meist harmlos. Da der Weg zwischen Mund und Magen beim Baby noch sehr kurz ist und der Muskel am Mageneingang noch nicht so stark, kommt es zum Ruckfluss der Milch durch die Speiseröhre. Spuckkinder riechen zwar oft nicht so gut aus dem Mund, gedeihen aber getreu dem Motto Speihkinder sind Gedeihkinder meist prächtig. Ein Fall für den Kinderarzt ist Dein Baby nur dann, wenn es regelmäßig sehr viel spuckt.

Mundsoor: Mundgeruch durch Pilzbefall

Eine weitere häufige Ursache für einen eigenartigen Mundgeruch bei Neugeborenen und sehr jungen Babys ist Soor. Mund- bzw. Zungensoor ist gerade für die Kleinen sehr schmerzhaft und juckt. Du erkennst die Pilzerkrankung nicht nur am eigenwilligen Geruch aus dem Mund, sondern auch beim Blick in den Mund Deines Babys. Mundsoor hinterlässt weiße Beläge auf der Zunge und an den Wangen, die Du – im Gegensatz zu Milchresten – nicht abwischen kannst.

Wenn Du den Verdacht hast, dass Dein Baby eine Soorerkrankung hat, solltest Du mit dem Kleinen baldmöglich zum Kinderarzt, denn Mundsoor juckt und schmerzt ziemlich und führt dazu, dass Dein Baby schlechter trinkt. Soorinfektionen können auch auftreten, wenn Dein Kind schon älter ist, sind aber gerade bei den Allerkleinsten sehr häufig anzutreffen.

Mundgeruch beim Zahnen

Der Zeitpunkt für Babys ersten Zahn ist ganz unterschiedlich: Während manche Babys bereits mit drei bis vier Monaten den ersten Zahn bekommen, sprießt das erste Zähnchen bei anderen Kindern erst am Ende des 1. Lebensjahr.

Ganz gleich wie alt Dein Baby beim ersten Zahn ist: Es kann sein, dass Dein Kind beim Durchbruch der Zähne unangenehm aus dem Mund riecht. Die Ursache ist die höhere Speichelproduktion beim Zahnen. Wenn mehr Speichel vorhanden ist, können auch mehr Bakterien von diesem aufgenommen werden. Der schlechte Geruch rührt vom Abbauprozess der Bakterien und vergeht nach wenigen Tagen wieder.

Apropos Zahnen: Sobald Dein Baby den ersten Zahn hat, solltest Du diesen und alle folgenden natürlich auch mit Zahnpasta putzen. Denn im Gegensatz zum harmlosen Mundgeruch beim Zahnen, kann der Mief aus dem Mund natürlich auch von Zahnerkrankungen wie Karies kommen.

Mundgeruch bei Hals- und Mandelentzündung

Ziemlich fies ist der Mundgeruch, der durch Entzündungen im Mundraum entsteht. Bei einer Halsentzündung oder entzündeten Mandeln haben viele Babys schlechten Atem.
Hals- und Mandelentzündungen sind meist ziemlich schmerzhaft und gehen außerdem oft mit anderen Symptomen wie Fieber, Unwohlsein, Schnupfen oder Husten einher. Hier verrät Dir ein Blick in den Mund Deines Babys, was los ist.

Wenn Dein Baby geschwollene, rote Mandeln hat oder Rachen und Hals gerötet sind, solltest Du zum Kinderarzt gehen, da Infektionen von Hals und Mandeln schmerzhaft sind und behandelt werden sollten.

Wenn Babys Atem nach Aceton riecht

Der Atem Deines Babys riecht nach Nagellackentferner? Acetongeruch kann unterschiedliche Ursachen haben, sollte aber unbedingt abgeklärt werden.

Der Geruch von Aceton kann ein Hinweis auf Diabetes sein. Bei der Zuckerkrankheit verbrennt der Körper mangels Insulin Fett statt Zucker. Dabei entstehen Ketonkörper, die unter anderem über den Mund den Weg nach draußen suchen.

Der leicht süßliche Geruch nach dem Lösungsmittel Aceton kann aber auch andere Ursachen haben, zum Beispiel einen Magen-Darm-Infekt. Insbesondere nach Erbrechen und dann, wenn Dein Baby zu wenig getrunken hat, kann der Atem ebenso nach Aceton riechen.

Weitere Ursachen für Mundgeruch beim Baby

Natürlich beeinflusst auch die aufgenommene Nahrung den Geruch aus dem Mund. Insbesondere wenn Dein Kind viele süße Nahrungsmittel zu sich nimmt, kann sich ein säuerlich riechender Mundgeruch entwickeln.

Wann verschwindet der Mundgeruch beim Baby wieder?

Wenn Dein Baby während eines Infekts aus dem Mund riecht, verschwindet der störende Geruch meist nach Abklingen der Entzündung. Das gleiche gilt für Soorerkrankungen.
Hält der Mundgeruch länger an oder kannst Du die Ursache nicht finden, solltest Du Dein Baby beim Kinderarzt vorstellen.

Hast Du selbst schon Erfahrung mit Mundgeruch bei Deinem Baby gemacht? Erzähl uns gerne Deine Geschichte und hilf so auch anderen Eltern!

Soor? Halsentzündung? Die Zähne? Oder vielleicht sogar Diabetes? Dein Baby riecht unangenehm aus dem Mund? Finde jetzt heraus, welche Ursachen ➔ Mundgeruch beim Baby haben kann und ob Du mit Deinem Baby zum Kinderarzt gehen solltest.

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.