Neugeborenes Baby liegt auf der Mama

Ich habe nicht genug Milch? Was kann ich tun?


Immer wieder höre ich: “Ich wollte ja stillen, aber ich hatte nicht genug Milch!” Ich denke, dass 90% aller Frauen ihr Kind voll stillen können. Am Anfang benötigt man manchmal etwas Geduld und Zeit. Aber es lohnt sich, sich diese zu nehmen. Euer Kind wird es euch danken!

In meinen Artikeln Woran merke ich, dass mein Kind genug zunimmt? und Ich stille – Woher weiß ich, ob mein Baby satt ist? könnt Ihr schon mal nachlesen, wie Ihr merkt, dass Euer Kind genug zunimmt oder ob es satt ist.

Wenn Ihr wirklich zu wenig Muttermilch haben solltet, gibt es hier ein paar Tipps um die Milchbildung anzuregen:

Tipps, um die Milchbildung anzuregen

Nehmt Euch als erstes ganz viel Zeit. am besten sagt Ihr den ganzen Besuch ab und verbringt die meiste Zeit des Tages im Bett oder auf der Couch. Lasst euch mal so richtig bedienen und haltet WOCHENBETT!

Um die Stillhormone zu aktivieren, ist auch ein enger Hautkontakt mit Eurem Kind sehr effektiv, am besten auf nackter Haut.

Legt Euer Kind dann so oft und so lange an, wie es möchte. Bei jeder Mahlzeit am besten nur eine Seite. Wenn eine Stillmahlzeit länger als 30 min. dauert, könnt Ihr gerne auf die andere Brust wechseln.

Falls Euer Kind nach 10 Minuten schon einschläft, wickelt es, damit es nochmal wach wird und nochmal trinken kann. Die meisten Neugeborenen brauchen länger, um richtig satt zu sein. Wenn es sich allerdings nicht mehr motivieren lässt, pumpt nochmal 10 min. mit einer Milchpumpe nach. Dabei ist es egal, ob da noch Milch kommt oder nicht. Euer Körper bekommt so das Signal, dass er mehr Milch produzieren muss.

Alles zum Thema Schwangerschaft & Baby

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte jede Woche interessante Artikel rund um Deine Schwangerschaft

Jederzeit abbestellbar | Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.