Test: MAM Milchpulver-Box – praktisch für unterwegs


Ich bin als Mama viel mit Amelie (geboren am 03.11.2014) unterwegs! Gerade weil Christopher (geboren am 27.01.2012) noch keine Zusage für einen Kitaplatz hat.

Christopher möchte dann natürlich auch viel beschäftigt werden. Heute schneit es und Christopher möchte natürlich raus. Auch Amelie tut die frische Luft gut. Wir sind aber auch viel bei Oma und Opa und den Tanten. Als Christopher noch ein Baby war, habe ich mir kleine Tupperdosen gekauft, um die Pre Milch unterwegs immer dabei zu haben. Heute gibt es schon so viel Praktisches und Schönes, dass man keine Dosen mehr aus der Küche braucht, die am Ende vielleicht in der Tasche eh aufgehen. Das ist mir bei Christopher leider oft passiert.

Heute möchte ich euch eine Milchpulver-Box vorstellen. Ich kann vorweg sagen, dass ich hier immer meine ehrliche Meinung schreibe und auch sage, wenn Produkte schlecht sind, oder wenn mir etwas Negatives aufgefallen ist. Aber bei der Box von MAM habe ich rein gar nichts zu meckern.

Wie viele Portionen kann ich mitnehmen

Man kann insgesamt 3 Portionen mitnehmen. Dies sollte auch für einige Stunden reichen. Babys schlafen gerne mal und so überbrückt man einige Zeit auch mal ohne Milch. Natürlich bespaßt man die Kleinen auch. Sprich 3 Portionen reichen völlig aus, um einen schönen langen Tag außerhalb der 4 Wände zu genießen.

Wie kommt das Milchpulver in die Flasche

Die Öffnung der jeweiligen Kammer ist nicht so groß. Also geht beim Schütten des Pulvers auch bei einem kleinen Flaschenhals meist so gut wie nichts daneben. Die Öffnung ist dennoch groß genug, um die Öffnung mit dem Pulver nicht zu verstopfen, wenn man das Pulver in die Flasche schüttet. Außerdem halten die jeweiligen Kammerdeckel sehr, sehr fest! Ich habe keinerlei Angst, die Box in meine Tasche zu tun.

IMG_5406

box 2

Wie befülle ich die Box?

Dafür einfach den ganzen Deckel abnehmen. So kann man bequem das Pulver in jede Kammer verteilen.

box

Für die Nacht ist die Box auch Gold wert!

Wieso? Ganz einfach! Ich befülle mir für die Nacht alle drei Kammern mit Milchpulver. So stehe ich nachts auf, wenn Amelie weint und bin um einiges schneller als sonst. Ich muss so nur kurz heißes Wasser erwärmen, schütte dieses dann in die Milchflasche und dann nehme ich die Box und schütte das Pulver schon richtig dosiert hinein. Dann nehme ich abgekochtes kaltes Wasser und füge es hinzu. Fertig! Ich bin in 2 Minuten mit der Flasche fertig. Amelie muss nicht lange warten und ich komme so gar nicht erst in eine Stresssituation. ;)

 

MAM Milchpulver-Portionierer 3 Portionen - Rosa

Extra flach. Ideal für alle Flaschenöffnungen. BPA-frei.

7,49 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.