Roba Kombihochstuhl

Test: Roba Kombi-Hochstuhl Heartbreakerbär


Wir brauchen einen Hochstuhl

Sitzen ist bei uns ja schon seit einigen Monaten ein Thema – ganz klar, dass also ein Hochstuhl bei uns einziehen musste. Wie immer tat ich mir bei der Wahl etwas schwer, schließlich ist Auswahl an schönen Hochstühlen riesig. Und dann gibt es da auch noch die Mehrzweckhochstühle, die Treppenhochstühle und die Tisch-Stuhl-Kombinationen.

Die Qual der Wahl

Bei Mehrzweck-Hochstühlen handelt es sich, wie der Name schon verrät, um Stühle, mit mehreren Funktionen. Meist sind diese nämlich auch als Liege und Schaukel verwendbar und eignen sich deshalb auch schon von Geburt an. Bei Treppenhochstühlen kann sowohl die Sitz- als auch die Fußhöhe angepasst werden – sie wachsen quasi mit dem Kind mit und sind bis ins Grundschulalter verwendbar. Und die Tisch-Stuhl-Kombinationen brauche ich nicht großartig erläutern :-), zusammengebaut ergibt die Kombination einen Hochstuhl und auseinander einen Tisch sowie Stuhl, an dem sich die Kids auch noch in Zukunft erfreuen können.

And the Winner is …

Da bei uns nicht mehr geschaukelt wird, fiel die Mehrzweck-Variante schon einmal weg. Nun blieb die Wahl zwischen Treppenhochstuhl oder der Tisch-Stuhl-Kombination. Schwierig! Letztlich habe ich mich aber doch für das Zweite entschieden. Ich fand die Möglichkeit, daraus später einen Mini-Schreibtisch für unseren kleinen Mann zu machen, sehr schön.

Auf babyartikel.de entdeckt, hat mir das Modell Heartbreakerbär von Roba am besten gefallen. Natürlich musste es nach der Lieferung gleich ausgepackt und aufgebaut werden. Keine Sorge: Ich, die Frau ohne Geduld und Begabung in Sachen Zusammenbauen von Möbel, habe es ganz ohne Hilfe geschafft. Nicht von den vielen Einzelteilen entmutigen lassen, sieht nach mehr aus als es tatsächlich ist. Einfach den Anleitungsschritten sorgfältig folgen und dann kann eigentlich gar nichts schief gehen.

Roba-Verpackt

Stilvoll & praktisch

Schlicht in weiß, passt der Hochstuhl ideal in unseren Essbereich, macht sich aber auch in jeden anderen Raum gut und der Schrittgurt mit Sternmotiven ist sowieso genau mein Geschmack :-). Die große, halbrunde Tischplatte lässt sich verstellen und passt sich somit an die Größe des Kindes an, kann aber auch komplett abgenommen werden. Der inkludierte Sitzverkleinerer sorgt für gepolstertes und komfortables Sitzvergnügen, vor allem bei den noch etwas kleineren Kindern. Praktisch ist auch, dass sich dieser schnell mal mit einem feuchten Tuch reinigen lässt, aber auch einfach abgenommen und in der Waschmaschine bei 30 Grad gewaschen werden kann.

Aus massivem Holz gefertigt, ist der Stuhl sehr robust und hält so manch wildes Kerlchen aus. Natürlich musste ich auch die auseinander gelegte Variante des Hochstuhls ausprobieren und auch die sieht super aus – ein perfektes Set aus Stuhl und Tischchen, ideal zum Basteln und Spielen.

Roba ohne Tischplatte
Roba Kombi-Hochstuhl, hier ohne Tischplatte
Roba Tisch-Stuhl-Set
Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der Hochstuhl zu einem praktischen Set aus Tisch und Stuhl umbauen. Die Halterung für die Tischplatte müsste in dem Fall abgenommen werden.

Nun steht dem gemeinsamen Frühstücken, Mittag- und Abendessen nichts mehr im Wege. Und das beste daran: Unser Sohn fühlt sich in seinem neuen Thron richtig wohl und hat eine große Freude, nun mit Mama und Papa am Tisch zu sitzen.

Roba-Kombi-Hochstuhl

Fazit zum Roba Kombi-Hochstuhl

Ein toller Hochstuhl, der sich durch viele positiven Eigenschaften auszeichnet. Neben seinem zeitlosen Design, ist er sehr robust, pflegeleicht und bietet höchsten Sitzkomfort. Der Preis von 99,99 Euro ist absolut gerechtfertigt, vor allem in Anbetracht der hervorragenden Qualität und Fertigung sowie der Tatsache, dass er bis in Grundschulalter als Tisch mit separatem Stuhl Verwendung findet. Wer also auf der Suche nach einem perfekten Hochstuhl ist, dem kann ich das Modell von Roba mit guten Gewissen empfehlen.

Mehr Lesestoff gibt es auch auf meinem Mami-Blog Prêt à Baby!

Ganz Liebe Grüße,
Eure Kristina

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.