KP Family Sonnensegel am Buggy

Test: KP Family Sonnensegel für Kinderwagen und Buggy


Das Sonnensegel von KP Family hat sich in unserem Alltag für den Kinderwagen bewährt. In unserem Urlaub hatten wir unseren Buggy dabei und haben auch dafür das Sonnensegel nutzen können.

Ist das Sonnensegel praktischer als ein Sonnenschirm?

KP Family Sonnensegel - Schutz vor WindJa, meiner Meinung nach schon! Unser Sonnensegel nutzen wir nicht nur als Sonnenschutz, sondern auch als Windschutz. Im Urlaub hätte ein Sonnenschirm unsere ersten, sehr windigen Urlaubstage nicht überlebt. Klar, das Sonnensegel bläht sich auch auf. Aber es geht dadurch nicht kaputt. Außerdem konnten wir das Sonnensegel beim Buggy seitlich an der Fußstütze so gut befestigen, dass der Wind kein Problem war. Ein weiterer Vorteil war und ist, dass dadurch eine kleine Höhle entsteht. Wir hatten die Rückenlehne zurückgeklappt und so war genug Platz in der kleinen Höhle. Da hat unser kleiner Spatz auf Ausflügen mit dem Buggy gerne und gut seinen Mittagsschlaf gemacht.

Ein weiterer Vorteil des Sonnensegels gegenüber dem Sonnenschirm ist die Handhabung. Als mein Kleiner noch in der Wanne lag, war mir der Schirm oft im Weg. Die Sonne hielt er zwar ab, aber um ihn zu verstellen, bis er richtig saß, dauerte seine Zeit und das fand ich sehr unpraktisch. Mit dem Sonnensegel kam ich gleich besser klar. Das Gummiband wird einfach über das Sonnenverdeck vom Kinderwagen gezogen und die beiden Bänder werden am Schieber befestigt. So brauche ich bei wechselndem Sonneneinfall nur das Segel am Gummiband von einer Seite zur anderen schieben. Ab und zu müssen die Schnüre mitwandern, aber das geht beim Kinderwagen auch im Laufen.

Hoher Sonnenschutz des Sonnensegels wichtig?

KP Family Sonnensegel - Sonnenschutz 50+Trotz der windschützenden Eigenschaften hatten wir das Sonnensegel von KP Family natürlich wegen des  Sonnenschutzes ausgesucht. Er hat einen Sonnenschutz von 50+, wie das Verdeck unseres Kinderwagens. Gerade jetzt, wenn die Sonne immer wieder so kräftig und dauerhaft auf den Kinderwagen oder Buggy scheint, finde ich einen hohen Sonnenschutz besonders wichtig. Wie eben bei der Sonnencreme auch.

Böse Zungen mögen ja behaupten, man würde in England keinen Sonnenschutz brauchen, aber weit gefehlt. Sobald im Sommer die Sonne da ist, ist auch ein hoher Sonnenschutz wichtig. In England und Holland ging immer ein Lüftchen, wodurch es sich nie mehr als 23-25 Grad anfühlte, aber blieb der Wind mal kurz weg, spürte man die volle Kraft der Sonne. Dank des Sonnensegels und Sonnencreme konnten wir unseren kleinen Spatz so gut vor der Sonne schützen.

Farbe des Sonnensegels egal?

KP Family Sonnensegel - SchlafhöhleAlso ich hatte für meinen großen Spatz ein blaues Sonnensegel und für den Kleinen nutze ich fast ausschließlich das rote. Ich denke, dass es gut war, das ich für den Großen das blaue Sonnensegel hatte, da er durch das rote vielleicht nicht so gut zur Ruhe gekommen wäre. Mein Kleiner hingegen ist ein recht entspannter Bursche, sodass er das aktivierende Rot gut gebrauchen kann. Er schläft trotz der rot gefärbten Buggy-Höhle immer gut ein wenn er müde ist. Also überlegt kurz, ob die Farbe des Sonnensegels nicht nur zu Eurem Kinderwagen, Buggy oder Sportwagen passt, sondern auch zu Eurem Kind. Ansonsten, einfach ausprobieren!

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.