Wandern mit Kinderwagen

Wandern mit Kinderwagen – der Berg ruft!


Im Frühling und Sommer heißt es endlich wieder wandern – der Rucksack ist gepackt, die Wanderstiefel an den Füßen und los geht’s? Mit Baby oder Kleinkindern ist das leider nicht ganz so einfach. Hier ist Vorbereitung alles! Als Mama oder Papa musst Du aber nicht aufs Wandern verzichten. Mit der nötigen Planung und dem passenden Equipment wird auch der Ausflug mit den Kleinsten zum schönen Wandererlebnis! Wir geben Dir Tipps, wie das Wandern mit Kinderwagen klappt!

Welcher Wanderweg ist der richtige für mich?

Nicht jeder Wanderweg ist auch für eine Wanderung mit Kinderwagen geeignet. Du solltest bei der Wahl Deiner Route also darauf achten, dass der Weg Kinderwagen-freundlich ist. Mittlerweile gibt es zum Glück viele Anbieter, die Dir spezielle Wanderrouten mit dem Kinderwagen vorschlagen. Hier kannst Du je nach Region und Schwierigkeitsgrad wählen, was zu Dir passt. 

Generell solltest Du bei der Auswahl darauf achten, dass die Wanderung nicht zu lange dauert. Ist Dein kleiner Schatz auch selbst mobil und fährt nicht nur im Kinderwagen mit, gibt es am Wegesrand immer neue Sachen zu bestaunen. Da können auch kurze Strecken etwas länger dauern. Auch zu steil sollte der Weg nicht sein, weil Dir sonst beim Schieben wahrscheinlich irgendwann die Puste ausgeht.

Musst Du Deinen kleinen Schatz zwischendurch wickeln oder wollt Ihr eine Pause machen? Auch solche Zwischenstopps solltest Du bei der Auswahl der Wanderroute beachten.

 

Bedenke, dass Du zum Schluss wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück musst – und das am besten bevor Dein kleiner Schatz anfängt zu quengeln. Achte deswegen darauf, dass die Wanderroute nicht zu lange ist oder sich abkürzen lässt. Auf Nummer sicher gehst Du, wenn der Berg einen Lift bietet und Ihr so im Zweifelsfall (auch mit dem Kinderwagen) schnell und unkompliziert wieder nach unten kommt.

Bei einer Wanderung mit Baby solltest Du nicht höher als 1.500 – 2.000 Meter gehen, da sonst höhenbedingte Krankheiten auftreten können. Bist Du mit einem Kleinkind unterwegs und Du möchtest Dein Kind langsam an den Höhenunterschied gewöhnen, haben wir folgenden Tipp: Gibt es eine Seilbahn, könnt Ihr etappenweise nach oben fahren und an den Zwischenstationen immer mal wieder aussteigen. Dadurch gibt es keinen abrupten Höhenunterschied und eventuelle gesundheitliche Probleme.

Wandern mit Kinderwagen – Worauf muss ich beim Kinderwagen achten?

Beim Wandern mit dem Kinderwagen kommt es nicht nur auf den richtigen Wanderweg an, man sollte auch den passenden Kinderwagen haben. 

Willst Du den Kinderwagen für Deine Wanderungen nutzen, muss er einige Kriterien erfüllen.

  • große Luftreifen meistern unebene Wege und auch größere Steine und Wurzeln
  • mit einer guten Federung spürt Dein kleiner Schatz nicht jeden Stein
  • hochwertige Bremsen für mehr Sicherheit
  • gute Belüftung bei sommerlichen Temperaturen
  • großes Verdeck zum Schutz vor Sonne oder Regen

Für eine Wanderung mit Kinderwagen empfehlen wir Dir den TFK Mono. Der Outdoor-Kinderwagen punktet mit seinen 12 Zoll großen, stoßdämpfenden Luftreifen und der Vorderrad- und Hinterradfederung. Damit bringt Dich der Kinderwagen über Stock und Stein. Mit der am Schieber bedienbaren Scheibenbremse bleibt der Wagen schneller als andere Kinderwagen stehen – auch auf abschüssigem Gelände.

Im TFK Mono-Testbericht kannst Du nachlesen, wie sich der Kinderwagen in der Praxis schlägt.

TFK Mono Sparset mit gratis Zubehör - Schutzpaket
TFK Mono Sparset mit gratis Zubehör – Schutzpaket

Was muss auf einer Wanderung mit Kinderwagen mit?

Essen und Trinken

Auf jeden Fall solltest Du ausreichend (oder lieber etwas mehr) Getränke und Essen mitnehmen. Eine lange Wanderung an der frischen Luft macht nicht nur Dich, sondern auch Dein Kleines hungrig. Außerdem kann auch eine bekannte Route mit kleinen Wanderern länger dauern als Ihr vorab geplant habt. 

Verlasse Dich also eher nicht darauf, dass Hütten auf Deinem Weg sicher geöffnet haben, sondern nimm lieber selbst eine ausreichende Menge an Essen und Getränken mit.

Die richtige Kleidung

Bei einer längeren Tour solltest Du Wechselkleidung mitnehmen, falls etwas daneben geht oder Dein kleiner Schatz schwitzt. Scheint die Sonne, sind ein Mützchen und lange, aber dünne Kleidung Pflicht. Mit einer zusätzlichen Matschhose bei etwas schlechterem Wetter kann Dein Kleines in den Pausen ein bisschen in der Wiese tollen. An kälteren Tagen ist ein warmer Overall praktisch und hält Dein Kind während der Fahrt warm.

In unserem Magazin-Beitrag “Wandern mit Kleinkind” findest Du noch mehr Infos zum Thema Wandern.

Na, hast Du auch schon Lust auf das Wandern bekommen? Erzähl uns in den Kommentaren, wo Du am liebsten mit dem Kinderwagen wandern gehst.



0,00 € zum Shop

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.