Wo finde ich als Mutter Anschluss?

Wo finde ich als Mutter Anschluss?


Nach der Geburt eines Kindes verändert sich das Leben einer Frau deutlich. Manche Mütter empfinden dies als großen Einschnitt in ihr bisheriges Leben.

Verbrachte man bisher seine Freizeit mit Freunden und traf  sich am Abend in der Kneipe oder im Fitnessstudio, sind plötzlich diese Zeitfenster mit Kind belegt. Und dann wenn das Kind während des Tages schläft und die Mutter sich nach Austausch und Gespräch sehnt, sind der Partner, die Freunde usw. in der Arbeit und sie bleibt allein mit ihrem Kind.

Nicht umsonst boomen alle Arten von Aktivitäten rund um Mutter und Kind. Rückbildung mit Kind, Babymassage, Stillgruppe, Babyschwimmen, Musikgarten und Pekip, um nur einige Angebote zu nennen.

Für viele Mütter ist einer der Hauptgründe diese Angebote zu nutzen der, Frauen in einer ähnlichen  Lebenssituation zu treffen und eine Möglichkeit des Austauschs zu finden. Das muss nicht immer irgend eine Form von Kurs sein. Ich habe eine Zeit lang gebraucht, zu verstehen, warum in der Kleinstadt, in der ich lebe, alles, was einen Kinderwagen sein eigen nennt, sich am Donnerstag Vormittag auf dem Wochenmarkt aufhält. Dort treffen sich Mütter zum Austausch, zum Einkaufen, zum gemeinsamen Gespräch über die großen und kleinen Themen des Lebens mit Kind. Wie wichtig solche Zeiten sind, macht sich erst bemerkbar, wenn sie wegfallen, so zB. weil es im Winter keinen Wochenmarkt gibt oder der gebuchte Kurs mit Kind zu Ende ist.

 

Eine Mutter mit Kind benötigt einen Raum, einen Ort, eine Gruppe oder Freundinnen in der selben Situation, um sich austauschen zu können, miteinander den Weg des Mutter seins zu feiern, zu bestaunen, zu bejammern – einfach zu leben. Das ist ein Grundbedürfins, nicht eine Luxuseinrichtung.

Ich als Hebamme freue mich, wenn ich Mütter sehe, die sich zusammenschließen und gemeinsam ihre Kinder ausfahren oder gemeinsam Kurse besuchen und habe kein Verständnis für Stimmen, die dann rufen: “Haben die es gut”. Denn wer sieht eine Mutter, wenn sie morgens um 3 Uhr ihr zahnendes Kind durch die Wohnung trägt? Und wer weiß, was es bedeutet, 24 Stunden, 7 Tage die Woche im Dienst zu sein?

Darum liebe Mütter tut Euch zusammen und tankt in schönen gemeinsamen Zeiten für anstrengende verborgene Zeiten auf.

Das könnte Dir gefallen

 

Weitere Artikel von uns:

2 Kommentare zu “Wo finde ich als Mutter Anschluss?

  1. Heute im Newsletter gewesen aber der Artikel ist aus 2017, als man noch zum Babyschwimmen, Rückbildungskurs bis hin zum Wochenmarkt gehen konnte! Zeitverschwendung diesen Artikel zu lesen! Nach mehr als einem Jahr finde ich es als junge Mami ärgerlich, dass immer noch in den Artikeln Corona einfach ignoriert wird aber das ist nun mal die Realität in der wir leben. Und da brauche ich keine schlauen Ratschläge, wie es ohne Corona gewesen wäre.

    1. Liebe Stefanie,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Es tut uns sehr leid, dass Du Dich über unsere Beitrags-Vorschläge im Newsletter so geärgert hast. Du findest in unserem Magazin auch Beiträge zu Corona und Tipps für diese außergewöhnliche Zeit. Gib einfach in unserer Magazinsuche mal “Corona” ein.
      Nun ist es aber so, dass wir alle nicht wussten und nach wie vor nicht wissen, wie lange wir noch im Lockdown leben müssen. Es gab und gibt immer wieder Lockerungen, das ganze Geschehen ist äußerst dynamisch und schwer vorhersehbar. Unseren Newsletter gab es schon lange vor Corona und wird es hoffentlich auch noch lange danach geben. Die vorgeschlagenen Beiträge darin sind automatisch generiert und sollen zeitlos sein. Es ist nicht so schnell passiert, diese alle abzuändern und dann, wenn ein “normaler Alltag” wieder möglich ist, zurückzuändern. Wir hoffen, Du hast dafür Verständnis. Bedenke bitte auch, dass wir kein Nachrichtendienst sind und tagesaktuelle Beiträge schreiben, sondern Magazinbeiträge, die lange Bestand und Aktualität haben sollen in unserem gewohnten Leben, das wir hoffentlich bald wieder haben werden.
      Wir wünschen Dir alles Gute und bleib´ gesund!
      Viele Grüße,
      Dein Babyartikel-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.