Babyartikel.de Magazin

Abnehmen in der Schwangerschaft

Als Schwangere gehst Du davon aus, dass Du in der Schwangerschaft nach und nach immer mehr zunimmst. Aber was ist, wenn genau das Gegenteil passiert und Du erst einmal abnimmst? Musst Du Dir Sorgen machen oder ist alles nur halb so schlimm? Heute berichte ich über das Abnehmen in der Schwangerschaft.

Gründe für das Abnehmen in der Schwangerschaft

  1. Übelkeit in der Schwangerschaft
    Ich selbst gehörte Gott sei Dank nicht dazu, aber sehr viele Frauen leiden in den ersten drei Monaten ihrer Schwangerschaft unter Übelkeit. Einigen ist nur morgens vor dem Frühstück ein wenig schlecht, andere können vor lauter Übelkeit gar nichts mehr essen bzw. es bleibt nichts im Magen. Zwei meiner Freundinnen mussten sogar für einige Tage ins Krankenhaus und dort über einen Tropf mit Nahrung versorgt werden. Solltest Du selbst kaum mehr etwas zu Dir nehmen können, suche unbedingt einen Arzt auf!
  2. Kein Appetit in der Schwangerschaft
    Manche Frauen haben in der Schwangerschaft auch einfach keinen Appetit. Das führ oft zum Abnehmen in der Schwangerschaft. Sie haben auf nichts mehr so richtig Lust und merken am Abend vielleicht, dass sie heute noch gar nichts richtiges gegessen haben. Solltest Du zu diesen Frauen gehören, musst Du Dich auf jeden Fall zwingen, etwas Nahrhaftes zu essen. Denke an das Baby in Deinem Bauch, das auf Ballaststoffe, Vitamine und Co. angewiesen ist.

Diät machen in der Schwangerschaft

Ich hoffe doch, dass keine Schwangere auf die Idee kommt, während der Schwangerschaft eine Diät zu beginnen. Abnehmen in der Schwangerschaft sollte nicht willkürlich erfolgen, sondern immer nur dann, wenn es wirklich notwendig ist. Jedenfalls finde ich diesen Gedanken sehr abwegig. Allerdings bin ich auch normal-gewichtig. Wie sieht es jedoch mit Schwangeren aus, die ein paar mehr Kilos auf den Rippen haben? Wäre es für diese vielleicht sogar gesund oder medizinisch ratsam, über das Abnehmen in der Schwangerschaft nachzudenken? Leidet auch das Kind im Bauch unter dem Übergewicht?

Hier kann ich Dich absolut beruhigen, denn auch Übergewichtige sollten das Abnehmen in der Schwangerschaft vermeiden. Diäten sind auf jeden Fall tabu, da die reduzierte Nährstoffzufuhr dem Baby im Bauch schaden kann. Essen für zwei solltest Du allerdings auch nicht. Achte lieber darauf, dass Du Dich nun gesünder mit vielen Vitaminen sowie Mineral- und Ballaststoffen ernährst. Auch Dein Baby wird dadurch alles Wichtige erhalten, was es braucht.

Bezüglich der Gewichtszunahme in der Schwangerschaft empfiehlt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Frauen mit Übergewicht (BMI zwischen 25 und 30) zwischen 7 und 11 Kilo zuzunehmen, also ein paar Kilos weniger als normal-gewichtigen Frauen.

Die Veränderung des Körpers in der Schwangerschaft

Als sehr sportliche und relativ schlanke Frau hatte ich große Bedenken. Ich hatte ein wenig Angst davor, wie und ob ich die Veränderungen meines Körpers nach der Schwangerschaft akzeptieren würde. In der Schwangerschaft fand ich die körperlichen Veränderungen aber sehr schön. Besonders meinen Bauch habe ich immer liebevoll gestreichelt und habe von ganz vielen Menschen gesagt bekommen, dass mir die Schwangerschaft sehr gut steht.

Ist es nicht einfach wunderbar, dass ein kleines menschliches Wesen in Dir heranwachsen darf? Da ist es doch auch nicht schlimm, wenn Du in der Schwangerschaft ein paar Fettpölsterchen ansetzt oder Dich verblasste Schwangerschaftsstreifen darin erinnern, was Dein Körper geleistet hat. Außerdem brauchst Du in der Schwangerschaft endlich mal nicht Deinen Bauch einziehen *zwinker*

Ich selbst bin leider trotz viel Sports und Eincremens nicht vor einigen Schwangerschaftsstreifen rund um den Bauchnabel herum gekommen. Aber was soll’s, meinen alten Bauch würde ich niemals gegen meinen Sonnenschein eintauschen wollen.

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Warum nimmt man in der Schwangerschaft eigentlich so viel zu? Spontan fällt jedem sicherlich das Gewicht des Babys ein, aber das macht ja meist weniger als 1/3 der Zunahme aus. Was also schleppen wir Frauen noch alles mit uns herum? Die folgende Aufstellung macht es deutlich:

Baby:                                     ca. 3.300 Gramm
Zusätzliche Flüssigkeit:     ca. 2600 Gramm
Fettreserven:                       ca. 2.500 Gramm
Blut:                                       ca. 1.200 Gramm
Gebärmutter:                      ca. 900 Gramm
Plazenta:                              ca. 600 Gramm
Brüste:                                 ca. 400 Gramm

Wenn Du alles zusammen zählst, kommst Du so auf eine Zunahme von 11,5 Kilo. Natürlich ist dies aber nur ein Durchschnittswert, denn jede Frau ist anders. Untergewichtige Frauen (BMI unter 18,5) sollten laut BZgA während der Schwangerschaft 12 bis 18 Kilo zunehmen. Normal-gewichtige Frauen (BMI zwischen 18,5 und 25) 11 bis 16 Kilo. Übergewichtige Frauen (BMI zwischen 25 und 30) zwischen 7 und 11 Kilo.

Da liege ich mit meinen 12,5 Kilo noch gut im Rahmen. So war es dann auch kein Problem, mein altes Gewicht wieder zu erreichen. Nach knapp drei Monaten war es einfach wieder da, obwohl ich aufgrund des Stillens noch mehr esse als früher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Babyartikel.de MagazinImpressum

Nach oben ↑