Wunderschön schwanger - so klappt's

Wunderschön schwanger – so klappt’s


Jede Schwangere ist wunderschön! Eine schwangere Frau hat diesen ganz besonderen Glow, dieses Leuchten, dass jeden sofort spüren lässt: Hier passiert gerade ein Wunder. Es gibt kaum etwas Schöneres als runde Kugelbäuche und glücklich strahlende Frauen dazu. Dennoch ist eine Schwangerschaft natürlich auch eine große Veränderung, die dem Körper und auch der Seele zu schaffen machen kann. Viele Frauen trauern dem Verlust des Bikinifigur hinterher und werden von den Hormonen aus der Bahn geworfen. Sie fühlen sich unwohl in der eigenen Haut. Lies hier, was Du tun kannst, um Dich in der Schwangerschaft schön und attraktiv zu fühlen.

Die Kugel in Szene setzen

Passende Kleidung ist das A und O um, sich in der Schwangerschaft attraktiv zu fühlen. Während man früher die Babykugel ja eher und weiter Kleidung versteckt hat, ist es heute durchaus erlaubt den Bauch zu betonen und stolz zu präsentieren. Die Auswahl ist mittlerweile riesig, egal ob Alltagslook, Business Outfit oder Abendgarderobe, man findet alles was das Herz begehrt. Ich bin allerdings aktuell etwas enttäuscht von dem Angebot in den Geschäften. Auch bei den großen Ketten gibt es kaum noch etwas und wenn dann nur lieblos zusammengewürfelt. Ich greife da dann lieber auf die Online-Anbieter zurück, die wirklich eine sehr große Auswahl bieten.

Wer für die kurze Zeit nicht so viel investieren möchte, für den sind Kleiderbörsen und Online-Marktplätze eine gute Möglichkeit, gut erhaltene, gebrauchte Stücke zu einem günstigen Preis zu finden. Warte nicht zu lang bevor du auf Umstandskleidung umsteigst. Auch wenn die normale Kleidung eigentlich noch passt, wird die Passform durch den wachsenden Bauch zunehmend beeinflusst und alles sieht irgendwann komisch aus. Umstandsmode ist eben für den wachsenden Bauch gemacht und betont oder kaschiert die Babykugel optimal.

Mehr Infos zum Thema Kleidung in der Schwangerschaft findest Du in unserem Kaufberater Umstandsmode.

 

Schöne Haare

Meine Haare waren während der Schwangerschaft immer toll! Alles im Körper ist auf Wachstum ausgerichtet und das gilt auch für die Haare. Normalerweise sind die Haare in der Schwangerschaft voller und schöner als normal. Es lohnt sich also zum Frisör zu gehen und sich mal schön stylen zu lassen. Auf das Färben der Haare solltest Du allerdings besser verzichten, da es nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden kann, dass die Chemikalien in der Farbe dem Baby schaden.

Strahlende Haut

Hormonelle Veränderungen

Die hormonelle Veränderung im Körper wirkt sich auch auf die Haut auf. Viele Frauen sehen frischer und gesünder aus als vor der Schwangerschaft. Das liegt an der erhöhten Durchblutung, die für rosige Wangen sorgt. Aber auch Juckreiz, trockene Haut, Pickel oder Verfärbungen der Haut durch die verstärkten Pigmente können während der Schwangerschaft auftreten. Die Haut kannst du mit Cremes und Lotions pflegen und so der Trockenheit entgegenwirken. Benutze auch hier möglichst Naturprodukte oder Produkte für Schwangere. Wenn Dich die Pigmentflecken im Gesicht stören, kannst Du sie mit Make-up abdecken. Und keine Sorgen, die Hautverfärbungen verschwinden eine Zeit nach der Geburt normalerweise spurlos.

Schwangerschaftsstreifen

Sind die Schwangerschaftsstreifen einmal, da gehen sie auch nicht mehr weg – jedenfalls nicht mehr vollkommen. Wichtig ist es also vorzubeugen und die Haut besonders am Bauch besonders zu pflegen. Dafür gibt es die verschiedenste Produkte von Cremes über Öle bis hin zu Massageangeboten – je nachdem, was am besten zu Dir passt. Ich finde die Pflege des Bauchs ist auch eine tolle Möglichkeit, sich bewusst auf die Schwangerschaft einzulassen und auch das Baby im Bauch wird auf die sanften Berührungen reagieren. Vergiss beim Pflegen die Brüste nicht, auch dort können Schwangerschaftsstreifen auftreten.

Babypfunde und Stillpolster

In der Schwangerschaft nimmt man zu, das gehört nun mal dazu und ist auch gut so. Natürlich bringen Baby, Fruchtwasser, Blut und Plazenta zusätzliches Gewicht mit sich. Aber auch das ein oder andere zusätzliche Fettpolster wird sich in der Schwangerschaft nicht vermeiden lassen. Das ist völlig normal und muss auch so sein. Die Schwangerschaft und später auch das Stillen verlangen dem Körper nunmal Einiges ab und dafür brauchst Du Energie. Daher solltest Du, wenn Du schwanger bist, auch keine eine Diät machen. Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung kannst du aber trotzdem achten und dafür sorgen, dass die Gewichtszunahme nicht zu groß wird. Der alte Spruch: “Man isst für zwei” ist schon längst überholt, tatsächlich musst du nicht wirklich mehr sondern eher besser essen. Wie viel Du zunehmen darfst, ohne Deine bzw. die Gesundheit Deines Babys zu gefährden, erfährst Du in unserem Artikel “Gewichtszunahme in der Schwangerschaft“.

Was Du auf gar keinen Fall vergessen darfst: Dein Körper verbringt gerade ein echtes Wunder und alle Streifen, Hautprobleme und überflüssigen Pfunde sind ein Teil davon. Du musst einfach akzeptieren, dass Dein Körper sich verändert und diese Veränderungen annehmen. Dann bist Du automatisch wunderschön schwanger!

Das könnte Dir gefallen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.