Adventskalender aus Windeln

Adventskalender aus Windeln


Heute habe ich einen Adventskalender aus Windeln gebastelt. Wenn man alle “Zutaten” beisammen hat, ist er in ein paar Stunden fertig. Wie ich das gemacht habe, zeige ich Euch hier.

Vor etwa zwei Monaten ist mein süßer Neffe zur Welt gekommen und ich bin nun stolze Tante :-) Monate lang habe ich in einem extra Karton alles gesammelt, was ich dem kleinen Mann und seinen Eltern zur Geburt schenken wollte. Als wir dann zu Besuch waren, hatte ich diesen Karton vergessen :-( Da wir 600 km entfernt wohnen, wollte ich ihnen ein Paket mit den wichtigsten Sachen schicken. Doch dann hatte ich die Idee die Sachen in einem Adventskalender aus Windeln zu verpacken.

Der Adventskalender ist für die ganze Familie, aber die meisten Sachen sind natürlich für meinen kleinen Neffen.

Verpackungsmaterial:

  • Windeln (Gr. 2 passt grad noch so, also lieber Gr. 3)
  • Frühstückstüten
  • Geschenkband
  • Klebeband
Windel-Adventskalender Verpackung für Geschenke
Die Verpackung für die Adventskalendergeschenke: Windeln, Frühstückstüten, Klebeband und Geschenkband.

Inhalt fürs Baby:

Alles was das Babyherz begehrt bzw. was es momentan braucht.

  • Rasseln, Greiflinge
  • Schnuller (nachfragen welche das Baby mag!)
  • Wollsocken
  • Kinderwagenkette
  • Kleidung
  • usw.
Windel-Adventskalender Geschenke für Baby
Neue und gebrauchte Geschenke für das Baby.

Inhalt für die Eltern:

Hier habe ich mich hauptsächlich für Süßes und Salziges entschieden, da ich Tipps bekommen habe, was die beiden mögen.

Tipp für die Geschenke:

Die Sachen sollten wenn möglich nicht so groß sein, sodass sie in eine Frühstückstüte (oder zwei) passen. Ansonsten kann man die Windeln nicht mehr gut darum befestigen.

Adventskalender aus Windeln basteln

Ursprünglich hätte ich die Geschenke gerne komplett in Windeln gehüllt. Aber ich wollte die Windeln nicht auseinander falten, damit sie innen hygienisch bleiben. Als ich versucht habe, eine Windel um ein kleines Geschenk zu wickeln, guckte natürlich trotzdem immer etwas raus. Man kann das nun ganz offensiv machen, so, dass immer etwas raus guckt und man erkennt, was eingepackt ist. Oder – und für diese Variante habe ich mich entschieden – man verpackt die Sachen erst in Frühstückstüten und legt dann eine Windel drum rum. Um ein, zwei ganz kleine Sachen passte dann doch eine Windel. Es guckt zwar ein bisschen was raus, aber man erkennt nicht, was es ist.

Die Frühstückstüten verschießt man am besten mit einem Klebeband. Leider hat mein schönes, buntes Klebeband nicht gut geklebt. Daher lieber ein richtiges Klebeband (Tesa) in der Hinterhand haben (oder es gleich verwenden!). Die Windeln habe ich dann mit einem roten Geschenkband fixiert. Fertig!

Windel-Adventskalender Geschenk verpackt
Geschenk in Frühstückstüte verpacken, in 1-2 Windeln wickeln und mit einem Geschenkband fixieren.

Nein, halt, die Zahlen fehlen natürlich noch! Das Datum habe ich jeweils seitlich oder oben auf die Tüten geschrieben. Bei den Windelpäckchen habe ich das schicke Klebeband genommen, es um das Geschenkband geklebt und darauf die Zahl geschrieben (dafür reicht die Klebekraft aus).

Die Geschenke für den 6.12. und 24.12. sind etwas größer und daher in richtigem Geschenkpapier eingepackt.

Adventskalender aus Windeln - Türchen
Bei Mamas und Papas Türchen hab ich jeweils den Namen mit drauf geschrieben. Bei den Türchen für meinen Neffen, die Zahl mit einem Herz drum herum.

Vielleicht kennt Ihr ja eine junge Familie und wollt ihr anstatt einer Windeltorte lieber einen Adventskalender aus Windeln schenken.

Viel Spaß beim Selbermachen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.