Adventskalender für Schwangere – Ideen zum Selber Befüllen


Die beste Freundin, Partnerin oder die Lieblingsverwandte ist schwanger? Dann freut sie sich sicher über eine ganz besondere Aufmerksamkeit zur Vorweihnachtszeit: Einen Adventskalender für Schwangere. Gefüllt mit Kleinigkeiten, die die Vorfreude aufs Baby erhöhen und dabei den Geldbeutel schonen. Wir haben für Euch einige tolle Ideen für den DIY-Adventskalender zusammengestellt.

Präsente für die Schwangerschaft

Das Bauchbemalungsset von Tausendschön eignet sich bestens als Präsent im Schwangerschafts-Adventskalender. Damit entsteht ein individuelles Kunstwerk, dass sich auch bestens als Fotomotiv eignet. Im Set enthalten ist ein Büchlein mit verschiedenen Motiv-Vorlagen. Preis:

Ein Wärmekissen mit Traubenkernfüllung hilft bei Rückenbeschwerden in der Schwangerschaft. Später kann es gut für das Baby weiterverwendet werden – hier tut es gute Dienste bei Bauchweh. Preis:

Macht sich super im Adventskalender für Schwangere und setzt den Mutterpass schön in Szene. In der Mutterpass-Hülle von Mintkind ist das wichtige Schwangerschafts-Dokument gut geschützt und jederzeit griffbereit. Preis:

Zum Auffüllen eignen sich im Schwangerschafts-Adventskalender natürlich auch Süßigkeiten, leckere Tee-Sorten oder Pflegeprodukte. Außerdem witzig: Eine Hosenerweiterung, mit deren Hilfe der wachsende Babybauch noch eine Weile in der “normalen” Hose Platz findet.

Präsente für das Baby

Sorgt garantiert für Entzücken bei der angehenden Mama: Der Schnuller 2er Pack von MAM mit dem niedlichen “I love Mummy-Aufdruck”. Das Set gibt es übrigens auch in anderen Farben und in der “I love Daddy”-Variante. Preis:

Die niedlichen Baby-Söckchen von Sterntaler halten dank des kuscheligen Frottee-Stoffs Babys Füßchen schön warm. Die integrierte Sternchen-Rassel auf den Zehen lädt außerdem zum Greifen und Erkunden ein. Preis:

Das Wende-Halstuch von Jacobs hält Babys Hals schön warm und ist dank des angesagten Retro-Looks ein absoluter Blickfang. Es besteht aus 100% hautfreundlicher Baumwolle. Preis:

Weitere Ideen für das Baby sind Pflegeprodukte für das Baby. Da bieten sich Wundschutzcreme, Pflegeöl und mehr an. Auch Mulltücher und Lätzchen eignen sich prima als Füllmaterial im Adventskalender für Schwangere. Sie werden garantiert gebraucht, sind in Sets erhältlich und lassen sich so auf mehrere Tage des Adventskalenders verteilen.


Schwangerschafts-Adventskalender: Präsente für das Wochenbett

Es dauert nicht mehr lange bis zur Geburt? Dann kann man beim Schenken auch schon das Wochenbett berücksichtigen. Frischgebackene Mamas haben alle Hände voll zu tun und freuen sich über eine Mütze Schlaf oder darüber, einmal nicht selbst kochen zu müssen. Wie wäre es also mit passenden Gutscheinen? Beispielsweise für Babysitting oder einen Lieferservice.

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.