Babymassage Füße

Babymassage: die Füße


Im letzten Teil der Babymassage-Reihe komme ich noch mal auf die Füße und die Beine.

Die Babymassage der Füße soll die Zehen  und die Muskulatur des Fußgewölbes kräftigen, außerdem kann man sich hier auch die Fußreflexzonenmassage zunutze machen, um den Körper Eures Kindes ins Gleichgewicht zu bringen. Manche Kinder finden so besser in den Schlaf.

Fußgymnastik:

  • Klammern: Drückt mit Zeigefinger oder Daumen sanft auf die Mulde zwischen Zehen und Fußsohle. Die Zehen Eures Kindes werden sich reflexartig zusammenkrallen, als ob sie sich festhalten wollen.
  • Lösen: Um diese Bewegung wieder zu lösen, legt Euren Finger jetzt auf den Fußrücken.

Macht das Ganze 6-mal auf jeder Seite.

Dazu passt das “Bus-Lied” sehr gut.

Die Zehen von (Name des Kindes) gehen auf und zu, auf und zu, auf und zu. Die Zehen von (Name) gehen auf und zu, auf und zu.

Jetzt verteilt Massageöl auf euren Händen.

Reflexzonenmassage:

  • Kreise auf der Fußsohle: Haltet mit der linken Hand das Füßchen Eures Babys am Knöchel fest. Mit dem Daumen der rechten Hand zeichnet Ihr auf die Ferse mehrere Kreise. Dann wiederholt Ihr das  auf der Fußmitte und dann auf dem Fußballen.
  • Fußsohle ausstreichen: Dann streicht mit dem Daumen von der Ferse Richtung Ballen mehrmals den Fuß aus. Vergesst dabei nicht die Fußaußenkante und -innenkante.
  • Zehen drücken: Gleich im Anschluss wendet Euch den Zehen zu. Beginnt am Zehengrundgelenk mit sanftem Druck und geht dann weiter zur Zehenspitze. Macht das bei den anderen Zehen genauso. Sehr entspannend wirkt eine sanfte Druckmassage der Zehenzwischenräume.
  • Kreise um die Knöchel und Füße halten: Jetzt mit dem Daumen der rechten Hand im Uhrzeigersinn um den Knöchel streichen und zum Schluss nochmal die Fußsohle beider Knöchel ausstreichen und dann die Daumen auf die Fußsohlen legen und mind. 3 Atemzüge halten.

Dann das ganze am anderen Fuß wiederholen.

Als Abschluss der ganzen Massage legt nochmal Eure Hände flach auf die Brust. Schließt die Augen und atmet dabei nochmal tief ein und aus.

Und ganz zum Schluss könnt Ihr noch Euer Kind mit einem Kuss und einem Pusten auf den Bauch beglücken.

Und ganz zum Schluss

ein Abendkuss.

Viel Spaß bei der Babymassage!

Alle Teile:

Weitere Artikel von uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.